SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #122 mit Interviews und Storys zu PORCUPINE TREE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ GWAR +++ MANTAR +++ GREY DAZE +++ DEF LEPPARD +++ THE BLACK KEYS +++ MUNICIPAL WASTE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

NAVTILVS

18.08.2011
Escape (Wien)

(C) Navtilvs / Navtilvs / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Die Seele ernährt sich vom Dreck und die Asche vom Leben."


Als mich meine müden Beine die Stiegen zur Stage hinunter tragen, mein Körper in die abgestandene heiße Sommerluft eintaucht und meine Ohren sich langsam an die Soundcheck-Laute gewöhnen, habe ich keine Ahnung was mich an diesem Abend erwarten wird. NAVTILVS betreten leicht angeschlagen die charmante Escape-Bühne – nicht der Alkohol, sondern eine fiebrige Sommergrippe plagte einige Mitglieder. Vorhang auf! Ein Soundgemetzel der stilvollen Art beginnt sich durch die Zuhörer zu schlagen, anzusiedeln irgendwo zwischen Heavy und Dark Post Hardcore. Die locker gefüllte Venue erliegt den Klängen der Nacht und lässt sich auf eine mal etwas anders dargebrachte Geschichtestunde ein. Die Lyrics der 2010 erschienen "Polaris Vltimat I"-EP erzählen von Isolation und einem Mann, der in einem durchschnittlichem Leben gefangen ist, mit durchschnittlichen Freunden und einem durchschnittlichen Job. Als er eines Tages aufwacht ist alles anders, jede einzelne Menschenseele ist verschwunden, nur die schneebedeckten Überbleibsel aus seiner zuvor verachteten Realität erinnern noch an Zivilisation. Der Mann macht sich auf die Suche nach anderen Lebewesen seiner Art und wird mit Sterblichkeit, Isolation und Selbstverstümmelung konfrontiert.


Nach der Gründung vor drei Jahren in Wien durchlebte die NAVTILVS einige Besetzungswechsel, wobei die frischesten Mitglieder, Bernd an der Front und Marco, Dr. Dr., an den Drums zu begutachten sind. Der Sänger zeigt sich von einer eher schüchternen Seite, bietet aber eine solide Show. Ein guter Gig. Das Quintett gibt an, sich mehr von seinen Albträumen und den widerwärtigen Geschehnissen dieser verwunschenen Welt beeinflussen zu lassen als von bestimmten Musikrichtungen. Im Februar 2011 kam "Polaris II" auf den Markt. Eigentlich geplant als zweiter Teil einer Trilogie, wurde nach dem Ausstieg des Sängers Razvan das Konzept allerdings über Bord geworfen und das Sammelwerk mit der kürzlich erschienenen Platte "Polaris" und den Worten "2 verschiedene ‚Hauptsänger‛ auf einem Longplayer sind einfach nicht authentisch" (Stefan, einziges übergebliebenes Gründungsmitglied) besiegelt.


Obwohl eine nachvollziehbare Ablehnung größeren Booking-Agenturen gegenüber durch die Buchstaben von NAVTILVS schwingt, stellen Konzerte, die auf Grund des Line-Ups die Herzen der Mitglieder hüpfen lässt, eine Ausnahme dar. NAVTILVS haben sich den Abend nämlich mit TOMBS (US),  THE SECRET (I) den Abend geteilt. Der Abend hinterlässt nach dieser Katharsis ein entspannendes, zugleich aufwühlendes Gefühl und entließ die Besucher zufrieden in das Dunkel der Nacht. Die zwei anderen auf die Bühne eingeladenen, österreichischen Superhelden WICKED DISSENT und ENCOMPASS THE ALL konnten sich an diesem Abend leider nicht zur Show gesellen und ihr Bestes geben, weil… ja… warum eigentlich nicht? Ach ja, die Zeit und ihre Probleme…



# # # Nevadu # # #



 
************************************************************************
 
SLAM 122 CoverJETZT IM HANDEL:ACDC 2022 Cover U1 web klein
SLAM #122
  Ab 15.06.2022 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #36: AC/DC
Ab 28.06.2022 am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
05.12.2011
Viper Room (Wien)

Fotograf: Eraserhead
12.11.2011
Gasometer (Wien)
16.11.2011
Viper Room (Wien)

Fotograf: Andreas Grabenschweiger
14.11.2011
Arena (Wien)

Fotograf: Andreas Grabenschweiger
11.11.2011
Gasometer (Wien)

Fotograf: Eraserhead
03.10.2011
Shelter(Wien)

Fotograf: Verena Oberhofer
Rock Classics
Facebook Twitter