SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

News-Potpourri 6. Juni

Smashing Pumpkins +++ The Gossip +++ Johnny Borrell +++ White Stripes +++ Shane McGowan +++ Lordi +++ Jarvis Cocker +++ Paul McCartney +++ Blur +++ Killers

newsschnell / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie SMASHING PUMPKINS haben am 5. Juni im Berliner Club "Die Zitadelle" ein geheimes Unplugged-Konzert gegeben. Also, geheim ist natürlich relativ, wenn das Konzert wirklich SO geheim gewesen wäre, hätten sie ja kein Publikum gehabt. Im Anschluss daran gab es eine Frage-und-Antwort-Session, bei der das Publikum die beiden Originalmitglieder löchern konnte.

+++

Was die einen abstoßend finden, heißen die anderen gut: Feministin Germaine Greer lobte Beth Ditto (THE GOSSIP) für ihr hüllenloses Erscheinen auf dem letzten NME-Deckblatt. Sie selbst habe in den 60ern ähnliche Bilder von sich machen lassen, als Statement.

+++

Johnny Borrell hat einen Song für die Friends Of The Earth Big Ask-Kampagne aufgenommen. Dieser habe allerdings mit Umweltbewusstsein wenig zu tun, das Lied sei schon längere Zeit halbfertig im Studio herumgegeistert. Zu der Tat inspiriert habe ihn der Film An Inconvenient Truth.

+++

Mit JACK WHITE ist nicht zu spaßen: Dass DJ Electra des Chicagoer Radios Q101 das Album "Icky Thump" zum ersten Mal auf der ganzen Welt im Radio erklingen ließ, erzürnte den WHITE STRIPES-Frontmann so sehr, dass er aus Spanien, wo die Band gerade auf Tour war, bei dem Sender anrief und sich zu ihr persönlich durchstellen ließ, um sie zu beschimpfen.

+++

SHANE MCGOWAN hat neulich im Zustand völliger Betrunkenheit (Überraschung!) versucht, eine BEACH BOYS-Platte zu verschlingen. Außerdem rief er, dass der dritte Weltkrieg ausgebrochen sei. Schön und gut, aber was können die BEACH BOYS dafür?

+++

LORDI drehen einen Horrofilm. Und der finnische Staat lässt dafür sogar ein bisschen Knete springen. Des Weiteren hat die Geisterbahn-Truppe ein eigenes Restaurant und eine eigene Colamarke.

+++

Anhand der Beispiele von Fernseh-Pop-"Talent"Shows meinte JARVIS COCKER neulich, dass die Art Popmusik, mit der er aufgewachsen ist, anscheinend endgültig tot sei. "Ich liebe Popmusik. Aber mittlerweile ist Pop ein rein künstlich fabriziertes Produkt gewoden. Früher sind auch wichtigen Dinge in den Charts passiert. Heute muss man bedeutende Künstler abseits der Charts, im Independent-Sektor suchen."

+++

Da hat sich PAUL MCCARTNEY selbst ein Ei gelegt: Obwohl sein aktuelles Album, "Memory Almost Full", in Starbucks-Fillialen sicher genügend Umsatz macht, so qualifizieren diese Verkäufe aber nicht für die englischen Charts.

+++

Sobald alle anderen Mitglieder von BLUR ihre Soloprojekte abgeschlossen oder zumindest beiseite gelegt haben, wird es ein neues Album - MIT Graham Coxon! geben. Man könne mit Arbeitsbeginn gegen Novemeber diesen Jahres rechnen.

+++

Brandon Flowers, seines Zeichens Sänger der KILLERS, hat auch in einem anderen Bereich als auf der Karriereleiter Erfolg gehabt: Nämlich beim Nachwuchszeugen. Ein Junge wird`s.
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der Dokumentationsfilm "Heavy Metal in Baghdad" ist der Kritiker-Erfolg des Internationalen Filmfestivals von Toronto 2007. Was auf den ersten Blick "nur" interessant oder skurril anmuten mag, entwickelte sich nun zu einer sehr ernsten Angelegenheit. Eure Hilfe ist gefragt!!!
Die "Karaoke Till Death"-Parties erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Herbst steht wieder voll im Zeichen dieses Punk/Rock/Metal-Karaoke-Projekts.
Marc Cannata, der Drummer von FAR FROM FINISHED musste aufgrund von Herzproblemen letzten Freitag ins Krankenhaus. Die Tour wurde sofort abgebrochen.
Gerard Way hat in einem Interview seinen Hass gegenüber Emo-Musik zum Ausdruck gebracht und freut sich schon auf die Support-Shows für BON JOVI! Ähm...
MESHUGGAH haben bekannt gegeben, dass sie die im November anstehende Europa-Tour mit THE DILLINGER ESCAPE PLAN nicht bestreiten werden.
27 Jahre nach der Trennung werden LED ZEPPELIN am 26. November wieder auf der Bühne stehen.
Rock Classics
Facebook Twitter