SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #125 mit Interviews und Storys zu VILLE VALO +++ LIONHEART +++ MONO INC. +++ NOFX +++ CELTIC FROST +++ THE CULT +++ ANTI-FLAG +++ MCC (MAGNA CARTA CARTEL) +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Phantastische Geschichten 9 & 10

Inwieweit dürfen Ethik und Moral Parameter sein, in deren Grenzen sich der wissenschaftliche Fortschritt bewegt? Eine weitreichende Frage, mit der sich der Journalist Edward Prendrick hautnah konfrontiert sieht.

Phantastische Geschichten 9Dr. Moreau gilt als absolute Kapazität auf dem Gebiet der Genforschung und steht kurz davor, einen Weg zu finden Krebs zu heilen. Ein immenser Fortschritt für die Medizin, doch die eigene Erkrankung macht seine Arbeit zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Er bittet führende Köpfe der Wissenschaft, ethische Vorbehalte zum Wohle der Menschheit zurückzustellen, allerdings ist niemand bereit seinem Weg zu folgen. Ab sofort gilt Moreau in der Fachwelt als gebrandmarkt, der Rückzug ins Privatleben scheint die einzige logische Konsequenz. Wenig später wird der Tod des Doktors publik.


Niemand ahnt, dass das medizinische Genie seine Bemühungen ohne jegliche moralische Schranken fernab der Zivilisation fortsetzt. Auf einer einsamen Insel gedeihen seine Forschungen, die unerwartete Höhepunkt erlangen. Durch einen unglücklichen Zufall verschlägt es den Journalisten Edward Prendrick nach einem Schiffbruch auf das abgelegene Eiland. Zunächst ist er von den Leistungen des Doktors begeistert, doch muss alsbald erkennen, dass das vermeintliche Paradies der Hölle auf Erden gleicht, in der Moreau über Leben und Tod entscheidet.


Erneut greift Oliver Döring auf eine Geschichte von H. G. Wells zurück, die neben "Die Zeitmaschine" zu dessen bekanntesten Arbeiten zählen dürfte. Er bleibt dabei der Idee treu, die Handlung aus der Vergangenheit in die Gegenwart zu verlegen, was einmal mehr erstaunlich gut funktioniert, denn die Fragen, die Wells in seiner Geschichte aufwirft, haben nichts an Aktualität eingebüßt, sondern sind präsenter denn je.


Verwoben in eine spannende Handlung, die wie ein Abenteuerroman beginnt, konfrontiert der Autor sein Publikum immer wieder mit moralischen Aspekten, die ausloten, wie weit Medizin und Wissenschaft gehen dürfen, um das Leben der Gesellschaft zu verbessern. Wells und auch Döring scheuen nicht davor zurück, den Menschen die hässliche Fratze der Forschung zu zeigen, welche ohne Grenzen und völlig enthemmt neue, von Brutalität und Grausamkeit geprägte Realitäten erschafft


Phantastische Geschichten 10Offen und schonungslos wird dem Hörer hier gezeigt, dass es keiner Monster und Gespenster bedarf, um eine Gänsehaut zu erzeugen, denn die schlimmste Bestie ist allein der Mensch. Im Gegensatz zu vielen anderen seiner Produktionen verzichtet Döring auf ein großes Effektfeuerwerk und stellt den eigentlichen Plot in den Vordergrund. Das genügt vollkommen, um für ein ungutes Gefühl in der Magengrube zu sorgen – was natürlich nicht bedeutet, dass man auf Produktionsseite auf eine geschliffene Soundkulisse verzichtet, wo sie sinnvoll erscheint, um die Essenz der Handlung hervorzuarbeiten.


Wie in vielen anderen Imaga-Produktionen spielt die musikalische Gestaltung auch hier kaum eine Rolle, was in Anbetracht der großartigen und durch die Bank liebevollen Bearbeitung dieses Hörspiels kaum ins Gewicht fällt. Bei der Besetzung der Rollen wurde alles richtig gemacht. Helmut Gauß, vielen sicher besser bekannt als deutscher Synchronsprecher von Liam Neeson, erweist sich alsbald als Idealbesetzung. Seine markante Stimme passt hervorragend zum Wissenschaftler Moreau, der sich auf dem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn wandelnd selbst zum Gott krönt.


Uwe Büschken schafft es, das erlebte Grauen auf der entlegenen Insel in Worte zu fassen. Die oft unterdrückte Bestürzung in seiner Stimme vermittelt ein bestechendes Bild des erlebten Grauens. Sehr gut! Tobias Kluckert agiert als junger, desillusionierter Wissenschaftler, der seine Albträume im Alkohol ertränkt. Eine starke und glaubhafte Performance, was auch für alle übrigen Akteure gilt. Bisher gibt es innerhalb dieser Reihe keinerlei Schwachpunkte, alle erschienenen Folgen zeigen, mit wie viel Herzblut hier gearbeitet wird und bekannte Storys in neuer Gestalt erblühen.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Imaga




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ob sie will oder nicht: Lucy Weber einstige Rolle als Heldin von Spiral City lässt sie einfach nicht los.
Coco Zamis hat endgültig mit der Schwarzen Familie gebrochen und zahlt dafür einen hohen Preis. Gedemütigt sinnt Olivaro auf Rache.
Mit einem ganz eigenen Charme ging 1987 ein weiterer Ableger von Marvels fleißig expandierender Mutantenfamilie an den Start.
Hurricane ist eine Stadt voller Geheimnisse. Wer es wagt, an der fragilen Oberfläche zu kratzen, begibt sich in Gefahr, seine Neugier mit dem Leben zu bezahlen.
Hush, du hast Selinas Herz gestohlen, gib es wieder her, gib es wieder her…
Wer trachtet dem Vormund einer alten Jugendfreundin von Dr. Watson nach dem Leben?
Rock Classics
Facebook Twitter