SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

PIERCE THE VEIL - A Flair For The Dramatic

Equal Vision/Cargo

PIERCE THE VEIL a flair for the dramatic (c) Equal Vision/Cargo / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSagen wir es mit dem vierten Titel des Albums: „I’d Rather Die Than Be Famous”. Die vier Jungs aus San Diego/Kalifornien müssen nicht sterben, sie werden nämlich auch nicht berühmt werden. Die Stimme von Vic Feuntes ist echt anstrengend. Noch schriller als die von PANIC! AT THE DISCO-Frontmann Brendon Urie. Die hohen Töne sind oftmals schräg und unsauber gesungen. Genauso wie die Stimme, sind auch die Songmelodien und Rhythmuswechsel nervtötend. Da wollte jemand zu viel. Drama Baby! Das funktioniert bei „America’s Next Topmodel“, aber nicht bei einem Debütalbum einer jungen, unbekannten Band, die mit vielen Klischees spielt und somit alles an Eigenständigkeit verliert. Der Vollständigkeit halber wäre noch zu erwähnen, dass sich die junge Band aus dem Brüderpaar Vic und Mike Fuentes (voc & drums), Jaime Preciadeo (bass) und Tony Perry (guit) zusammensetzt. Ein ungeglückter P!ATD-Abklatsch. Ende der Durchsage.
www.ptvmusic.com
Stephanie Bürgler (3)
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter