SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Platinum End 8

Die jüngste Konfrontation mit Metropoliman erweist sich nicht nur für ihn als die letzte.

(C) Tokyopop / Platinum End 8 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn den bisherigen Auseinandersetzungen mit Kanade Uryu, der sich allerlei perfider Tricks bedient und sich nicht gescheut hat, für das Erreichen seiner Ziele das Leben anderer Menschen leichtfertig zu opfern, konnte keine Seite einen klaren Sieg davontragen. Nun aber gibt es keinen Ausweg mehr, denn er und Mirai stehen sich auf kürzester Distanz gegenüber und belauern sich gegenseitig mit ihren Pfeilen. Zu Metropolimans Überraschung wagt sein Kontrahent einen Direktangriff, doch macht auch dieser eine unerwartete Entdeckung: In Kanade steckt ein roter Pfeil, er wurde also kürzlich von einem anderen Gottesanwärter damit beschossen.


Das Rätselraten, wer dahintersteckt, muss allerdings warten, denn die riskante Attacke gelingt und Mukaido, der kurz vor dem Zusammenbruch steht, erhält doch noch die Chance als Held auf- und letztlich abzutreten. Seine Mitstreiter nehmen in Kauf, dass er Metropoliman mit einem schweren Kaliber ausschaltet und seinen Schwur erfüllt, den eiskalten Mörder mit eigener Hand zu richten. Da er dies geschafft hat, kann er nun zufrieden sterben, lässt aber sowohl seine trauernde Familie zurück als auch Saki und Mirai, die seine Tat nicht verhindert haben.


Einhergehend mit den Protagonisten dürften auch viele unter der Leserschaft bei der Lektüre dieses achten Bandes überrascht werden: Einerseits hatte man irgendwie daran geglaubt, dass sich Metropoliman doch noch irgendwie aus seiner fatalen Lage herauswieseln kann und andererseits, dass Mukaido auf wundersame Weise gerettet werden wird. Beides tritt nicht ein, was klar für das konsequente Aufrechterhalten der Spannungskurve von "Platinum End" spricht. Dass das Kreativteam, das sich erzählerisch und grafisch weiterhin in bestechender Form zeigt, schon die nächsten unterhaltungstechnischen Trümpfe gezückt hat, zeigen dann auch die Hintergründe um Kanades Ende und das angesetzte Treffen der Engel.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Mit einem weiteren Spin-off begeben wir uns ein Stück in die Zukunft des "Hammerverse".
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ein Kreativteam rund um Aleš Kot prüft den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten auf Herz und Nieren.
Bevor Clint Barton endgültig erblindet, sollen die noch verbliebenen Thunderbolts mit Blut bezahlen. Kate Bishops Hilfe dabei hat er auch bitter nötig, will ihm doch Bullseye immer noch ans Leder.
"Let There Be Barock"!
Logan ist tot, doch nun kommt wieder Leben in die Adamantiumknochen, schließlich ist seine Leiche aus dem kalten Grab verschwunden.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+