SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Rock & Metal – Die Chronik des Krachs

Metal Up Your Ass! Frank Thießies und Tom Küppers legen dazu einen umfangreichen Überblick vor.

(C) Heel Verlag / Rock & Metal - Die Chronik des Krachs / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas haben harte Musik und Computerspiele miteinander gemein? Manch Besserwisser könnte jetzt natürlich die Antwort "Guitar Hero" einwerfen, aber das ist ja bereits gegessen und ein alter Hut. Was beide jedenfalls auch verbindet, ist die mangelnde Akzeptanz der breiten Gesellschaft über einen längeren Zeitraum hinweg. Während die Gamer immer noch mit der unseligen Killerspiel-Debatte hadern, hat über die Jahre der Rap Berliner Prägung die Rolle als oberstes musikalisches Verderbnis der deutschen Jugend übernommen und wir können uns auf Wichtigeres konzentrieren – zum Beispiel die bewegte und bewegende Geschichte harter Klänge.


Diese Aufgabe haben mit Frank Thießies und Tom Küppers zwei Urgesteine des deutschen Musikjournalismus übernommen und liefern mit ihrem Buch eine umfangreiche Geschichte des Metal in all seinen Facetten und Spielarten ab. Wenn sich auch über das (zwangsläufie) exzessive Namedropping und die eher fragwürdigen subjektiven Wertungskästen zu den einzelnen Subgenres ("Trueness", "Make Up-Faktor" und so weiter) streiten lässt, überzeugt im Grunde die schiere Menge an Informationen, die geboten wird. Daher kann es keinesfalls schaden, einen genaueren Blick in das Buch zu werfen und sich für die persönliche Musikrecherche je nach Gusto Inspirationen zu holen.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Heel Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Bevor Panini mit den "Grimm Fairy Tales" loslegt, wartet zuerst noch eine neue Landung wunderländischen Horrors.
Wer dieses Buch das erste Mal in Händen hält, wird womöglich nicht ahnen, welche Menge an gut sortierten Tätowierern zwischen den Deckeln darauf wartet, entdeckt zu werden.
Die lang erwartete Fortsetzung der (Musik)Geschichtsstunde ist wieder eine wahre Fundgrube an Informationen.
Im zarten Alter von 18 Jahren machte sich Sasha Grey auf, um den Porno zu revolutionieren.
Wenn etwas noch mehr Spaß macht, als ein Buch zu lesen, dann ist es der Umstand, dass man dieses auch zu fühlen und zu begreifen imstande ist.
Nicht nur neue Geschichten warten darauf, ihre Zuhörer zu finden, sondern auch Harrys Geheimnis wird enthüllt.
Rock Classics
Facebook Twitter