SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Savage Sword of Conan 2

Der Muskelberg meuchelt weiter und sieht sich im zweiten Band der neuen Fantasygeschichten unter anderem mit Dämonen, Spielhöllen und Sünden aus seiner Vergangenheit konfrontiert.

(C) Panini Comics / Savage Sword of Conan 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWie so oft verbringt der stattliche Kampfkoloss seine spärliche Freizeit in einer zwielichtigen Kaschemme und säuft sich die Hucke voll. Doch diesmal steckt er das Bier nicht so massenhaft weg wie gewohnt, wird ihm doch von einem nach Rache dürstenden Bösewicht etwas altertümliches Rohypnol in den Gerstensaft gekippt. Ehe er weiß wie ihm geschieht ist er bereits verkauft, verschifft und muss in einer Arena zur Belustigung der Mächtigen auf Leben und Tod kämpfen. Ein Tag wie jeder andere, und das ist erst der Anfang der neuen Abenteuer.


In deren weiterem Verlauf versucht der Cimmerier nach durchzechter Nacht und als Bodyguard eines schmierigen Zeitgenossen in einer Spielhölle sein Glück. Doch das Blatt wendet sich und schnell ist Conan mittendrin in einem Spiel um Leben und Tod, das auch eine gewisse übernatürliche Facette aufweist. Damit nicht genug erliegt er dem Charme einer hübschen Reisenden und lebt seinen Beschützerinstinkt bei einer sowohl ominösen wie auch hinterhältigen Schatzsuche aus, bevor er ein scheinbar harmloses Mädchen vor einer ganzen Horde an Dämonenjägern bewahren muss.


Mit Blut und Beuschel, Barbarei und trockenem Humor verlassen sich auch die neuen Marvel-Storys völlig auf die bekannten Klischees und schlachten diese mit großer Freude an der Sache aus. Doch im Falle des hünenhaften Cimmeriers ist es gerade die Einfachheit des Rahmens, die Wirkung erzeugt. Platz für Überraschungen oder tiefgreifende Persönlichkeitsentwicklung ist hier freilich wenig, dafür umso mehr Raum für blutiges Gemetzel und Haudrauf-Action. Neben Meredith Finch, Frank Tieri und Jim Zub gesellt sich mit Roy Thomas auch ein echtes Conan-Urgestein zur hochkarätigen Autorengilde und sorgt dafür, dass eines der vier neuen Abenteuer mit ein wenig nostalgischem Wind umweht wird. Einfach, schnörkellos und mit einem gewissen Witz wird der Tradition des primitiven Barbaren auf gleichbleibendem Niveau gehuldigt.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Blasts from the past! Jamie Delano lag 1997 mit seinem fiktiven Blick in die Zukunft teils gar nicht so weit daneben...
Der Kutscher des Duke of Dorset ist ohne Erklärung plötzlich verschwunden. Ein Unfall? Purer Zufall?
Ein Haus umgeben von Zwingern. Was hat die neue Besitzerin des alten Pfarrhauses zu verbergen? Ist sie nur ein harmloser Hundenarr oder ist sonderbares Verhalten etwas ganz Anderem geschuldet?
Ein Schmuckstück von unschätzbarem Wert wurde gestohlen. Die Tatverdächtigen entstammen alle einem Kreis gut situierter Persönlichkeiten, doch tatsächlich scheint nur einer von ihnen ein Motiv zu besitzen.
Sir James Brackenbury kommt auf tragische Weise ums Leben. Was hat es mit der seltsamen Botschaft auf sich, die er kurz vor seinem Tod erhalten hat?
Der Meisterdetektiv entflieht der augenblicklichen Tristesse seines Londoner Apartments und begibt sich ins beschauliche Wien, um seiner Leidenschaft für die Oper zu frönen.
Rock Classics
Facebook Twitter