SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

SCHROTTGRENZE - Schrottism

Motor/Edel

SCHROTTGRENZE schrottism (c) Motor/Edel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAn SCHROTTGRENZE ist dem deutschsprachigen Punk wohl eine der begnadetsten Bands verloren gegangen. Doch was zuerst noch wie ein Verlust anmutet, entpuppt sich schnell als Geschenk, denn die Band ist spätestens mit „Château Schrottgrenze“ nun vollends im Pop-Zirkus unterwegs und steht seit nicht wenigen Jahren für das, wovor eine Vielzahl an Genre-Kollegen einen großen Bogen macht: Weiterentwicklung! „Schrottism“ offenbart sich dem Hörer gleich von zwei Seiten: Einerseits hätten wir da auf den ersten Blick recht glatt wirkende Popsongs wie das eröffnende „Judas Maxi Priest“, „Achtundzwanzig“ oder aber auch „In Verhältnissen dieser Art“, auf der anderen Seite finden wir jedoch einige in musikalischer Hinsicht recht eigen und verquer gehaltene Songs wie „Künstler muss schön sein“. Im Laufe der Spielzeit und nach einigen kompletten Durchläufen gewinnt „Schrottism“ jedoch immer mehr an Substanz und Breite. Mit britischem Stil beseelt, beschreibt jeder Song für sich eine unvergleichliche Momentaufnahme. Man wird hier Zeuge von scheinbaren Banalitäten, die das Leben bedeuten könnten. Ein Song wie „Achtundzwanzig“ schreibt Sinuskurven-ähnlich den Rhythmus des Lebens nach und besticht durch seinen allumfassenden Charakter als auch seinen sehr eigenen Blickwinkel. „Die ewigen Patienten“ und zudem „In Verhältnissen dieser Art“ sind musikalisch als auch lyrisch nicht weniger engagiert klingende Pop-Perlen, die insbesondere durch ihren Tiefsinn auffallen. „Kanari“ ist ein wunderschön aus Erinnerungen zusammengesetztes Finale, das man fast schon als episch bezeichnen könnte. Die musikalischen Entwicklungen, die SCHROTTGRENZE binnen der letzten Jahre hinter sich gelassen haben, sind schier verblüffend. „Schrottism“ gleicht erneut einer wahren Meisterleistung, die die Wahl-Hamburger allem Anschein nach ganz spielend aus der Tasche gezaubert haben. Spätestens mit diesem Album haben SCHROTTGRENZE eine Vielzahl der übrigen deutschsprachigen Kapellen hinter sich lassen können!
www.schrottgrenze.de
Dennis Grenzel
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter