SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #117 mit Interviews und Storys zu MANIC STREET PREACHERS +++ FATE GEAR +++ DESCENDENTS +++ SPIRITBOX +++ QUICKSAND +++ AGRYPNIE +++ CUESTACK +++ PORTRAIT +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Sony bringt Musik-Effekt-Controller mit "Motion-Sensing" auf den Markt

Der Motion Sonic ist endlich Realität geworden. Naja, also fast…

TurntableSo etwas sieht man nicht alle Tage: Ein brandneues Produkt von Sony, das zunächst auf Indiegogo vorgestellt wird. Motion Sonic ist, um es mit den Worten der Sony-Kampagne zu sagen, "ein Effektgerät zur Steuerung von Sound in Synchronisation mit Ihrer Bewegung zum Abspielen von Musik". Das Motion Sonic-Gerät selbst ist eine kleine Kapsel, die in unterschiedlich geformte Gummiarmbänder gesteckt werden kann, ähnlich wie ein Fitbit. Es gibt ein Band, das am Handgelenk befestigt wird und für Anwendungen wie Gitarrespielen geeignet ist, und ein anderes, das um den Handrücken gewickelt wird und sich besser für das Spielen von Tasteninstrumenten eignet. Mehr aus der Welt von Spiel und Spannung gibt es auf 22Bet Germany.


Die Funktion besteht darin, dass man Handbewegungen mit bestimmten musikalischen Effekten verknüpfen kann. So lässt sich zum Beispiel ein Delay-Effekt erzeugen, indem man seine Finger von links nach rechts bewegt, oder die Tonhöhe beugen, indem man sein Handgelenk dreht. Diese Effekte werden alle in einer iOS-App erstellt und gespeichert. Anschließend wird das  iPhone mit einem Audio-Interface an das Instrument angeschlossen (mit Android ist die Funktion  bis dato nicht kompatibel).


Sony hat dieses Projekt eigentlich schon eine ganze Weile in der Schublade – eine frühe Version konnte auf der SXSW 2017 ausprobiert werden. Kurz darauf veröffentlichte Sony ein Interview mit dem Designer und Art Director des Projekts, der die ursprüngliche Idee dem Ingenieur Heesoon Kim zuschrieb. Die Motion Sonic Indiegogo-Kampagne listet Kim nun als Projektleiter auf und zitiert ihn mit den Worten: "Ich glaube, dass wir mit Motion Sonic eine neue, noch nie dagewesene Art der Unterhaltung schaffen können und kann es kaum erwarten, mit Ihnen eine völlig neuartige Spielkultur zu schaffen."


Sony ist nicht unbekannt in Sachen Crowdfunding, aber die meisten der bisherigen Projekte – wie die tragbare Klimaanlage Reon Pocket – waren auf die eigene First Flight-Seite in Japan beschränkt. Jetzt, wo der Motion Sonic auf Indiegogo ist, wird Sony ihn voraussichtlich nicht nur in seinem Heimatmarkt, sondern auch in den USA vertreiben. Die ersten 400 Einheiten werden für 23.900 Yen respektive 218 Dollar verkauft, der Einzelhandelspreis beträgt 27.200 Yen respektive 248 Dollar. Das Produkt soll im März nächsten Jahres ausgeliefert werden.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wir hatten viel zu lange keine Festivals mehr, die meisten Musikfreunde sind regelrecht aushungert. Erste zaghafte Versuche für einen Neustart der Saison laufen immerhin schon. Also genau die richtige Phase, um sich zu fragen, was der beste Zeitvertreib zwischen den Lieblingsbands ist.
Online-Casinos gewinnen mehr und mehr an Beliebtheit. Menschen holen sich ein wenig Glücksspiel auf das Smartphone, den Laptop oder das Tablet. Ein Grund dafür, dass sich immer mehr Menschen für Online-Casinos begeistern, ist das vielfältige Angebot, das sich ganz nach den Wünschen einzelner Personengruppen richtet.
Dass Online-Slots inzwischen so beliebt sind, hat verschiedene Gründe – so zum Beispiel, dass die Spiele inzwischen mit spektakulären Grafiken und Designs aufwarten.
Casinos leben nicht nur von den angebotenen Spielen, sondern auch von den mannigfaltigen Themenbereichen, die in den Games verwendet werden. Wir haben uns die vielen unterschiedlichen Themen mal angeschaut und die besten und beliebtesten herausgesucht.
Schon seit langer Zeit haben sich Sportwetten bei vielen Menschen einer großen Beliebtheit erfreut. Das fing zunächst mit der Möglichkeit an, beim Fußballtoto durch richtige Tipps schöne Gewinnsummen einzusammeln.
Der Ton macht die Musik – und das Videogame. Seit Stummfilmzeiten gehört die musikalische Untermalung von bewegten Bildern dazu, um Spannung zu erzeugen.
Rock Classics
Facebook Twitter