SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

The Umbrella Academy 2

Der Erfolgstitel von Gerard Way und Gabriel Bá kehrt als guter Wein in neuen Schläuchen auch auf den deutschen Markt zurück.

(C) Cross Cult Verlag / The Umbrella Academy 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZehn Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Das gilt besonders für Comics und Musik, sprich jenen Sphären, in denen sich Gerard Way bewegt. Anfang 2009 kam mit "Weltuntergangs-Suite" der Eisner-prämierte Auftakt seiner Zusammenarbeit mit Zeichner Gabriel Bá ("Daytripper", "Casanova", "B.P.R.D.: 1947") auch hierzulande auf dem Markt, gefolgt von "Dallas" 2010. Eine dritte Miniserie namens "Hotel Oblivion" wurde zwar angekündigt, doch ließ auf sich warten und Gerüchte aufkommen, dass sich der Sänger von MY CHEMICAL ROMANCE aus der Neunten Kunst zurückziehen wollte. Stattdessen brachte er ein Comic-Prequel zum Album "Danger Days: The True Lives of the Fabulous Killjoys" der Band heraus, die schließlich 2013 zu Grabe getragen wurde, startete eine Solokarriere als Musiker und hob mit DC das Imprint "Young Animal" aus der Taufe.


Die Netflix-Adaption von "The Umbrella Academy" bot schließlich den willkommenen Anlass, die zwischendurch immer wieder versprochene Arbeit an "Hotel Oblivion" wieder aufzunehmen. Besagte siebenteilige Story erschien schließlich auch in den USA und folgt demnächst auch in deutscher Fassung. Da die beiden ursprünglichen Bände von Cross Cult schon lange verlagsvergriffen sind, wurde nun werbetechnisch passend eine neue Edition auf den Markt gebracht, die "Dallas" ebenso wie dem Vorgänger in neuem Glanz erstrahlen lassen. Erfreulicherweise haben ihnen die Ludwigsburger auch ein größeres Format verpasst, das sie knapp an jenes des wohlbekannten US-Standards heranrücken und das tolle Artwork von Gabriel Bá und Koloristengröße Dave Stewart so noch besser zur Geltung kommen lässt.


Über die Qualität der Erzählung selbst ist bereits hinreichend gesprochen worden, gut eine Dekade nach ihrer Erstveröffentlichung lässt sich beruhigt festhalten, dass auch "Dallas" gut gealtert ist oder, um es etwas vornehmer auszudrücken, sich noch immer knackig und frisch präsentiert. Dafür sorgen die liebevolle Vermengung von Superhelden-Klischees um kaputte aber liebenswerte Helden und dreiste Schurken an der Grenze von Leben, Tod und unvermeidlicher Wiederbelebung, die im Fall der zweiten Miniserie um das wohl bekannteste politische Attentat des 20. Jahrhunderts in der titelgebenden Stadt, den darin maßgeblich involvierten Spaceboy, den damit verbundenen Zeitreiseirrsinn und zwei Killer von Tarantino'schen Dimensionen kreisen. Und – ganz wichtig – Schimpansen! Von denen kann es in Comics nie genug geben, besonders da der gute Dr. Pogo ja leider das Zeitliche gesegnet hat.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Noch immer weiß die Menschheit weniger über die Tiefen des Ozeans als den Mond. Kann es also tatsächlich sein, dass aus der endlosen Weite des Meeres ein Leviathan aufsteigt und Schiffe in den Abgrund reißt?
Während die Kabale munter weiter andere Erden vernichtet, müssen sich die zerstrittenen Avengers-Fraktionen wohl oder übel zusammenraufen.
Dank Cross Cult gibt Nachwuchsheld Mark Grayson in unseren Breiten sein längst überfälliges Comeback.
Zwar konnte Dorian Hunter das Geheimnis von El Dorado lüften, doch auch Lipwitz ist die Flucht gelungen. Was will er mit der Leiche Supays in Rio de Janeiro?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+