SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Total Recall

Neben "Terminator" und "Predator" ist auch "Total Recall" endlich ungeschnitten zugänglich und macht das Suchen nach entsprechenden Releases im Ausland obsolet.

(C) Studiocanal / Total Recall / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHerrliche Zeiten für Arnie-Fans herrschen derzeit, denn nach einer scheinbar popkulturellen Erleuchtung der BPjM sind unlängst drei Kultfilme mit der steirischen Eiche vom Index genommen worden. Im Falle von Paul Verhoevens Meisterwerk von 1990 ist die "Ultimate Rekall Edition" dabei rumgekommen, die man gerne ins Fach des heimischen Blu-ray-Players einschiebt.


Das lose auf einer Geschichte von Philip K. Dick basierende Actionspektakel hat über die Jahre keinerlei Patina angesetzt und zeigt, was mit einem Top-Cast, perfekter Maske, stimmigen Effekten und einer einzigen, nicht einmal eine Minute lang dauernden CGI-Szene alles möglich ist.


Im Vergleich dazu geht so manchem schwachbrüstigen Blockbuster unserer Tage ebenso die Luft aus wie Schwarzeneggers Alter Ego Douglas Quaid anno 2084, wenn er von seiner Schein-Ehefrau Lori (Sharon Stone) wahlweise auf der Erde oder dem Mars einen Tritt ins Gemächt verpasst bekommt.


Bevor James Cameron im Jahr darauf mit dem gleichen Hauptdarsteller neue computergenerierte Maßstäbe setzte, ging mit "Total Recall" eine Ära der guten alten filmischen Handarbeit zu Ende. Definitives Must-see!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Studiocanal





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Endzeitwestern im modernen Gewand, ob das gut geht?
Warum die SEX PISTOLS die Nackten in Norwegen vertreiben oder warum die englische Flagge ein jugendliches Gemächt besser beschützen kann als ein Peace-Zeichen.
Spartacus wird von den Römern verschleppt, um als Gladiator zu kämpfen, und wird von seiner Frau getrennt.
Auf der Suche nach ihrer spurlos verschwunden Schwester begibt sich Annie in das Haus ihrer kürzlich verstorbenen Mutter, obwohl sie sich geschworen hat, es wegen schmerzlicher Erinnerungen an ihre verkorkste Kindheit nie mehr zu betreten.
Neue Abenteuer, neue Gaststars, neue (erfolglose) Pläne von Doctor Doom!
Vielversprechender Titel, nette Prämisse, gelungenes Cover, aber leider nichts dahinter.
Rock Classics
Facebook Twitter