SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #113 mit Interviews und Storys zu THE SMASHING PUMPKINS +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ VOLBEAT +++ AC/DC +++ PUSCIFER +++ SODOM +++ MR. BUNGLE +++ WARDRUNA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 9 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Tourtagebuch TURBOBIER

TURBOBIER sind auf "Irokesentango"- Tour und achten penibel darauf, die Promillegrenze nicht zu unterschreiten. Sänger Marco Pogo bietet uns im ersten Eintrag seines Tourtagebuches Einblicke in die hohe Kunst der Alkoholbeschaffung nach Barschluss.

POGO’S TAGEBUCH Teil 1
Regensburg, 26.2.2016
 
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_6_online / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDa erste Tåg auf ana Tour is immer wås bsundas. Ålle san guter Dinge - so guter Dinge, dass prinzipiell jeder dazu tendiert, sei gånzes Pulver scho am ersten Tåg zu vaschiaßn. Is aber net so schlimm, weil wir zum Glück über scheinbar niemals endenwollende Drangla-Zauberkräfte verfügen.

Gestern is vü richtig grennt. Eine Tour in einer Stådt zu beginnen, welche die zweithöchste Kneipendichte in Deitschlånd håt, war ein Meisterstück unsres Bookers. Bis unter die Zähne mit Blechsemmerl und Spirituosen bewaffnet, versammelte sich bereits zu früher Stunde die lokale Trinkerjugend vor dem Club. Das (c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_7_online / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKonzert wår ausverkauft, wås in Anbetracht der Tatsache, dass wir no niemois in Regensburg gspüt håm, kurzum sensationell wår. Haxn und Hüsn flogen durch die Luft, es wår wundascheen. I wü owa goar net zuviele Worte über des Konzert verlieren, denn das eigentlich Lustige geschah ja im Anschluss.

Nåchdem wir im Club die ganze Bar erfolgreich a(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_54_online / Zum Vergrößern auf das Bild klickenusgetschechert haben, und uns die Kellner dann jegliche Bestellannahme verweigerten, drängte sich die Frage auf, wo die Reisegruppe Alkohol (wie wir uns selbst liebevoll(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_19_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken nennen) nun weiterbiaschtln soll. Ein Mädel hatte die glorreiche Idee, afoch in die schon geschlossene Bar ums Eck zu gehen, wo sie sunst ihrem Studentenjob nachgeht. Schlüssel hatte sie jo dabei. Spitzen Idee! I kann euch sagen, wenn unsereins in eine Bar kommt, um dort selbst den Ausschank zu machen, sich im Cocktail-mixen übt, und die Skills im ‚Bier-direkt-aus-dem-Zapfhahn-trinken' perfektioniert, daun isses eine wahre Freude. I såg’s eich: Sodom und Gomorrha. Ob die Freude ebenso groß beim Besitzer des Lokals sein wird, waun er am nächsten Morgen seine Bar im heillosen Chaos vorfindet, bleibt offen. Wir werden es wohl nie erfahren. Den Studentenjob is sie auf jeden Foi los.

Bis morgen, liebes Tagebuch! Dein Marco.
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160227_Turbobier_Regensburg_64_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_60_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_54_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_46_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_7_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160226_Turbobier_Regensburg_14_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken








 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Es ist nichts Neues, dass Musiker über ihren Cannabiskonsum sprechen. Ob Hippie-Musiker aus den 1960ern, Rocker aus den 1980ern oder Gangsta-Rapper aus den 2000er Jahren: Das grüne Kraut gehörte über Generationen hinweg zum Lebensgefühl und Rebellenimage von Sängern und Bands.
Fans von GUNS N` ROSES haben sich daran gewöhnt, mit einer unsicheren Zukunft zu leben. Schließlich schafft es die Band nur selten mehr als ein paar Jahre, ohne dass Mitglieder abspringen.
Menschen spielen Slots aus verschiedenen Gründen. Für manche ist es wichtig, wie oft ein Spiel auszahlt. Für andere ist ein Spielautomat nicht wert, gespielt zu werden, es sei denn, er zeigt ihre Lieblingsrockstars und spielt die Hitsongs.
Wie lässt sich ein Genie begründen? Natürlich mit Musik oder Kunst allgemein. Doch hinter der Legende von JIMI HENDRIX steckt noch viel mehr als die Lieder, die man auch heute noch im Radio hört.
Der Film "Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn" erschien im Frühjahr 2020 und war eine ganz besondere Ergänzung des DC-Universums. Die Antiheldin ist alles andere als konventionell und manchmal muss man die guten Absichten tief unter ihren fragwürdigen Aktionen finden.
Hier bleibt kein Auge trocken – die Top 3 der Musikfilme. "8 Mile", "A Star is Born" und "Bohemian Rhapsody": Diese Musikfilme wurden nicht nur mit Oscars gekrönt, sondern zeigen die Musikindustrie von all ihren Seiten.
Rock Classics
Facebook Twitter