SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

TURBOBIER Tourtagebuch Teil 2

Auch am zweiten Tag geben Marco Pogo und seine dem Gerstensaft verfallenen Mitstreiter Vollbier. Diesmal plündern sie in Landshut die Bar und bringen die Bühne zum Beben.

POGO’S TAGEBUCH Teil 2
Landshut, 27.2.2016
 
(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_91_online / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWir wår’n in den letzten 12 Monaten 4x in Landshut zu Gast. Dass in der niederbayrischen Landeshauptstadt eine derart große Nachfrage an(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_179_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken TURBOBIER-Konzerten vorherrscht, låsst' sich wohl nur mit einer überdurchschnittlich hohen Landshuter Drangla-Dichte argumentieren. Und Dichtheit wird hier generell großgeschrieben. Vielleicht fühlen wir uns deshalb hier wohl wie die Maden im Speck.
Gestern wår’ ma in der Alten Kaserne beim Fight Night Festival zu Gast. Der Veranstalter Michael H. gilt als Pionier der TurboBewegung in Bayern, als Bombast größter Dranglakunst, als Idealbild eines jeden Tschecheranten, kurzum: er ist der Rocky Balboa des Bierkonsums. Die Vorzeichen fia an erfolgreichen Abend in jedweder Hinsicht könnt’n oiso besser net sein!
So beschritten wir(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_488_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken nun nach intensiver Aufwärmphase (du weißt, was gemeint ist, liebes Tagebuch) die Bühne. Nåch ungefähr(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_348_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken 5 Songs håt die tobende Meute entdeckt, dass die rund 80cm hohe Bühne bei fortschreitender Alkoholisierung zwår durchwegs a gewissen Hürde is, jedoch auch kein unüberwindbares Hindernis darstellt. Durch Anfeuerung unsrerseits wurde daun quasi ab der Hälfte des Konzerts ein beinahe olympischer Stagedive-Contest gestartet. I såg’s da, liebes Tagebuch, es wår net schee mit anzuschaun. Für die meisten unsrer Absprung-Gäste endete der Ausflug auf die Bühne nåch circa 20 Millisekunden, weil’s afoch glei wieder rückwärts von da Bühne gfoin san. Somit wårn die 80cm wahrscheinlich doch z’hoch. Wehtan håt si zum Glück kana. Ågsoffene håm anscheinend wirklich immer Glück.

Bis morgen, liebes Tagebuch! Dein Marco.
 

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_554_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_488_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_383_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_91_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_175_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160228_Turbobier_Landshut_177_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160227_Turbobier_Landshut_41_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160227_Turbobier_Landshut_27_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

(c) Philipp Hirtenlehner / 20160227_Turbobier_Landshut_32_online / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Lange Zeit haben sich vor allem die risikoaffinen und spekulationsfreudigen Trader mit Kryptowährungen – Bitcoin, Ripple oder auch Litecoin – befasst. Nun gibt es mit NFTs eine neue vielversprechende Möglichkeit, wenn es um das Investieren beziehungsweise Spekulieren geht.
Nach zwei Jahren geht die Festival- und Konzertsaison endlich wieder richtig los. Leider spiegelt sich die Entwicklung der letzten Jahre auch in den Preisen wider, sodass Musikfans etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Hier ist Kreativität gefragt, um zu einigen Euros zusätzlich zu gelangen und sich unvergessliche Musikevents zu gönnen. Mit Glücks- und Gewinnspielen lässt sich dein Kostenproblem vielleicht lösen.
Musiker können heutzutage zwar über Streaming-Portale jederzeit ihre Musik anbieten beziehungsweise haben die Fans einen sofortigen Zugriff auf ihre Lieblingshits, am Ende kann der Künstler über derartige Portale aber keinerlei nennenswerten Einnahmen generieren. Es gibt zwar immer mehr Menschen, die Musiker sind, aber immer weniger Musiker, die auch davon leben können.
Rund um den Globus finden jedes Jahr zahlreiche Musikfestivals statt und als Gastgeber verschiedener Kulturen ist die Vielfalt auch in den Musikstilen und -genres zu finden. Musik ist eines von vielen Merkmalen, die einen einzigartigen Einblick in eine Kultur bieten.
Wer gewann wo wie viel Geld? Das hat eine Informationsplattform mit einer Analyse sämtlicher Gewinnsummen in 14 deutschen TV-Shows aus dem Jahr 2021 untersucht und dabei spannende Ergebnisse zutage gefördert.
Wer kennt es nicht: Hin und wieder kommt man nach Hause und möchte einfach nur noch ins Bett fallen und schlafen. So einfach und doch so schwer, schließlich hängen einem noch die Gedanken des Tages hinterher und die kommende Woche muss ja auch noch geplant werden.
Rock Classics
Facebook Twitter