SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #116 mit Interviews und Storys zu HELLOWEEN +++ AFI +++ RED FANG +++ SUIDAKRA +++ AMENRA +++ FRØKEDAL +++ LUNA`S CALL +++ DANNY ELFMAN +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Wie beeinflusst Musik das Verhalten von Casinospielern?

Musik hat wesentlichen Einfluss auf physikalische Vorgänge im menschlichen Körper: Sie kann den Herzschlag verändern, den Atem und den Blutdruck beeinflussen und sich auf Muskelspannung und Hormonhaushalt auswirken. Musik kann glücklich machen, beruhigen, entspannen, Schmerzen lindern und vor allem beflügeln.

Am PokertischAll diese wunderbaren Eigenschaften können auch in Casinos hervorgerufen werden, wodurch eine Verbindung, eine Art Symbiose, aus Musik und Casino entsteht. Daher nutzen auch Casinos Musik, um Emotionen bei den Spielern hervorzurufen und bestimmte Reaktionen zu fördern. Das ist beispielsweise bei den meisten Slots der Fall, an denen die passende Musik zum Thema läuft, um so für mögliche Gewinnchancen die Begeisterung zu steigern.


Atmosphäre schaffen

Musik hat die Macht, die Stimmung der Menschen und die Umgebungsatmosphäre zu verändern. Wer beispielsweise einen Nachtclub besucht, erwartet Musik in schnellen Rhythmen oder schwere Bassmusik. Dasselbe gilt auch für Glücksspielportale, auf denen Spieler bei spannenden hektischen Spielen schnelle Rhythmen und in einem entspannten Game Play eher langsamere und leichtere Musik erwarten.


Musik stimuliert uns

•    zum Entspannen
•    zu mehr Risiko
•    zum Wohlbefinden
•    mutig zu sein
•    zu mehr Leidenschaft

Musik trägt auch dazu bei schnellere Entscheidungen zu treffen. Das könnte der Fall sein, wenn ein Spieler zögert eine Prämie anzunehmen, die als bester Casino Bonus 2021 von einem Online-Casino angeboten wird. Mit der Lieblingsmusik im Hintergrund zuhause oder auf dem Smartphone fällt allerdings eine Entscheidung wesentlich leichter, da sie animiert und Emotionen verursacht.


Welche Art von Musik wird in Casinos gespielt?

Grundsätzlich ist zwar ein Casino kein Ort, an dem die Musik im Mittelpunkt steht, aber sie gehört genau wie die Casinoatmosphäre zum Wohlfühlen dazu. Dementsprechend sollte die Musik stilistisch passen und nicht aufdringlich sein. Gleichzeitig sollte sie vermitteln, wenn hohe Spannung und Aufregung herrscht.


Diese Musik wird am meisten verwendet:

Klassische Musik
Bei klassischer Musik hat man immer die Möglichkeit, aus verschieden Stimmungen auszusuchen. Pianomusik oder dezente Streicher sind vielen Fällen eine optimale Begleitmusik für ein entspannendes Game Play. Eine angenehme Stimmung verbreiten auch klassische Klavierstücke. In einem Online-Casino wird mal allerdings selten Musik hören, das ist nur bei den Slot-Games der Fall.

Jazz
Jazz ist ein weit verbreiteter Musikstil, der häufig beispielsweise in Las Vegas zum Einsatz kommt. Jazz ist elegant ist und kann unaufdringlich sein kann, Jazz ist populär – besonders auch in Bars und Nachtclubs.

Chillout- und Lounge-Musik
Absolut hip ist Chillout- und Lounge-Musik, die Casinos nicht selten einen Hauch von Modernität verleiht. Das ist ein Effekt, der auch im Casino gefragt ist, denn damit wird auch jüngeres Publikum angesprochen.


Abschließend kann man sagen, dass Klassik, Chillout und Jazz am besten ins Casino passen. Welche Musik jeder gerne persönlich hört, ist wieder ganz etwas anderes.


RouletteSoundeffekte

Viele Casinos verwenden Soundeffekte, um den Entscheidungsprozess der Spieler zu beeinflussen. Im Game Play hören die Spieler Soundeffekte wie beispielsweise das Fallen von Münzen. Dieser Effekt wird gerne verwendet, um zu unterstreichen, dass es hier beim Weiterspielen eine Menge Geld zu gewinnen gibt. Derartige Klänge in Kombination mit HD-Visuals und passenden Farben schaffen eine optimale Umgebung.


Casinoatmosphäre können die Spieler auch in den vielen Live-Casinos erleben. Hier werden Effekte geschaffen, die dem Spieler das Gefühl geben, in einem echten landbasierten Spielcasino zu sein. Diese erstaunlichen Eindrücke entstehen durch die Soundeffekte, die einen großen Einfluss auf die Risikobereitschaft eines Spielers sowie auf die Einnahmen des Casinos haben.


Die Kraft von Musik und Soundeffekten beeinflusst wichtige Entscheidungsprozesse – das ist in vielen Dingen des Lebens genauso wie in einem Casino. Die gleichen Prinzipien können auch in Freizeitparks, Freizeiteinrichtungen und natürlich in der Filmindustrie beobachtet werden.


Fazit

Musik zu hören ist immer eine ideale Möglichkeit, um die Stimmung zu steigern. Diese Macht wird von den Casinobetreibern in positiver Weise genutzt: Aufhellende Soundeffekte werden nämlich auch gerne verwendet, wenn ein Spieler verloren hat. Sie sollen ihn zum Weitermachen ermutigen. Daher spielt Musik in jedem Casino eine sehr wichtige Rolle, sie ermutigt, sie tröstet und sie beflügelt.


Musik ist zwar mächtig, aber letztendlich entscheidet jeder für sich, ob er in einem Casino spielt oder nicht. Mit einem bestimmten finanziellen Budget kann man ohnehin sehr gut sicherstellen, dass man nicht mehr Geld ausgibt als man hat.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Dass Online-Slots inzwischen so beliebt sind, hat verschiedene Gründe – so zum Beispiel, dass die Spiele inzwischen mit spektakulären Grafiken und Designs aufwarten.
Casinos leben nicht nur von den angebotenen Spielen, sondern auch von den mannigfaltigen Themenbereichen, die in den Games verwendet werden. Wir haben uns die vielen unterschiedlichen Themen mal angeschaut und die besten und beliebtesten herausgesucht.
Schon seit langer Zeit haben sich Sportwetten bei vielen Menschen einer großen Beliebtheit erfreut. Das fing zunächst mit der Möglichkeit an, beim Fußballtoto durch richtige Tipps schöne Gewinnsummen einzusammeln.
Der Ton macht die Musik – und das Videogame. Seit Stummfilmzeiten gehört die musikalische Untermalung von bewegten Bildern dazu, um Spannung zu erzeugen.
Mit legendären Songs und jeder Menge Herzblut rockten sich die Mitglieder von GUNS N` ROSES in die Herzen von Millionen Fans. Der Klassiker „November Rain“ zählt noch heute zu den emotionalsten Rockballaden der 1990er Jahre.
Der Motion Sonic ist endlich Realität geworden. Naja, also fast…
Rock Classics
Facebook Twitter