SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Wie wählt man einen seriösen Tipster oder Tipsterservice aus?

Ein Tipster ist eine Person, die als Berater für die Vorhersage von Sportereignissen tätig ist, sprich Informationen über Sportereignisse zum Zweck der Abgabe von Wetten auf diese Ereignisse bereitstellt.

GeldregenTipster sind keine Personen, die über "Insiderinformationen" verfügen. Natürlich gibt es im modernen Sport jede Menge Spielmanipulationen, aber hier gilt es einen Moment innezuhalten und nachzudenken. Wer würde euch eine manipulierte Wette mit einer Quote von 20+ für 50-100 € verkaufen? Das sind nur 5 €, und in solchen Fällen handelt es sich natürlich um Betrug.


Außerdem besteht ein hohes Risiko, für ein manipuliertes Spiel zu bezahlen, da es sich um ein illegales Vorgehen handelt, und ihr werdet auf Facebook oder im Internet niemals eine manipulierte Wette finden, die als solche präsentiert wird. Jemandem auf diese Weise eine manipulierte Wette zu schicken ist einfach zu riskant für alle, und wenn ihr nach etwas Ähnlichem sucht, solltet ihr sofort aufgeben, denn es ist reine Geldverschwendung.


Tipster sind meist professionelle Wettende, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Heutzutage gibt es jedoch viele Betrüger, die nur darauf aus sind Geld von anderen Wettenden zu bekommen. Daher muss man bei der Auswahl eines Tipsters sehr vorsichtig sein. Es gibt kostenlose Dienste und kostenpflichtige Dienste. Letztere sind meist auch Betrug, außer wenn sehr viele Menschen an dem Dienst arbeiten und viele nützliche Informationen für Wetten liefern. Kostenlose Tipsterdienste sind oft eine sehr gute Sache, denn mit ihnen kann man nicht nur Geld verdienen, sondern auch viel über Wetten lernen.


Seid ihr es leid, Geld zu verlieren?

Wahrscheinlich habt ihr schon Facebook- oder Instagram-Seiten/Gruppen von "Tipstern" gesehen, die große Versprechungen machen, aber trotzdem Geld für die Teilnahme an der Gruppe verlangen. Ganz einfach: Sie verlangen Geld, um euch einen Wettvorschlag zu schicken.


Dies ist derzeit die häufigste Form des Betrugs, da solche Gruppen von Laien geleitet werden, deren einziges Ziel es ist Geld zu erpressen. Sie arbeiten nach dem Prinzip, den Menschen nur das zu zeigen, was sie sehen wollen. Auf diese Weise stellen sie nicht die wirkliche Situation dar. Wart ihr Teilnehmer einer ähnlichen Gruppe, habt ihr gesehen, dass es eine Verschwendung von Zeit und Geld war. Aufgrund ähnlicher Situationen ist es sehr wichtig, bei der Auswahl eines Tipsterdienstes rational vorzugehen.


Es gibt aber auch Tipsterdienste, also professionelle Tipster, mit denen man auf Dauer viel Geld verdienen kann. Natürlich ist so etwas schwer zu finden, aber in diesem Artikel erfahrt ihr, worauf geachtet werden muss. Faire Tipster sind nicht nur transparent, sondern bringen euch auch viele Dinge bei, wie zum Beispiel den Wettstil, die Disziplin, die Verteilung der Einsätze und viele andere Dinge.


Es ist sehr wichtig, dass ihr bei der Auswahl eines Tipsters neben den Wetten auch detaillierte Wettanalysen sehen könnt. Auf diese Weise könnt ihr selbst sehen, warum ein Tipster eine bestimmte Wette auswählt, und nach dem Lesen einiger Analysen ist erkennbar, ob es sich um eine Person mit einem großen Wissen über Sport und Wetten oder um einen Betrüger handelt. Professionelle Tipsterdienste sind im Grunde Gruppen von Menschen, mit denen man viel über Wetten lernen und später selbst Geld verdienen kann.


Transparenz

Es kommt häufig vor, dass Tipster ihre Wetten nicht transparent anzeigen, und das sollte bei der Auswahl eines Tipsters berücksichtigt werden. Ihr müsst Zeit investieren und analysieren, was der Tipsterdienst euch anbietet, um festzustellen, ob es sich um Tipster handelt, die transparent sind und mit denen ihr Geld verdienen könnt. Außerdem solltet ihr nur bei zuverlässigen Wettanbietern wetten, die auf Bookmaker-Expert.com geprüft werden. Bei der Auswahl eines Tipsters ist es wichtig, sich die Geschichte eines bestimmten Dienstes anzusehen, um festzustellen, was für Leute das sind.


Ein hoher ROI, das heißt ein hoher Gewinn, bedeutet nicht unbedingt, dass es sich um Profis handelt – es ist möglich, dass es sich um Personen handelt, die ihre Geschichte nicht transparent dargestellt haben. Es ist ganz einfach: Kein professioneller Wettender kann jeden Tag erfolgreich eine Wette vorhersagen. Professionelles Wetten ist meist ein langfristiger Verdienst, bei dem jeder Tipster sowohl gute als auch schlechte Phasen hat.


Natürlich gewinnen professionelle Tipster, egal wie schlecht sie sind, auf lange Sicht immer. Der Grund dafür ist die Auswahl von Wetten, die einen hohen Wert haben und mit denen sie einen hohen ROI erzielen. Wenn ihr jedoch einen Tipsterservice findet, der eine hohe Rendite (über 20 %) oder eine sehr hohe Quote erfolgreicher Wetten (über 70 %) aufweist, handelt es sich mit Sicherheit um einen Betrug. Die besten Tipster der Welt haben einen Prozentsatz erfolgreicher Wetten von etwa 60 %, aber mit diesem Prozentsatz verdienen sie im Laufe des Jahres eine Menge Geld.


Kluges Investitions- und Bankmanagement

Es ist sehr wichtig, den Wert der Startbank zu bestimmen, wenn man mit professionellen Wetten beginnt und Geld verdienen will. Wahrscheinlich ist es noch wichtiger zu wissen, wie man die Zahlungen verteilt und das Geld auf dem Konto kontrolliert. Zunächst einmal müsst ihr bei mindestens drei verschiedenen Online-Wettanbietern Konten eröffnen und euer Startguthaben auf diese aufteilen. Auf diese Weise könnt ihr jederzeit die höchsten Quoten erhalten.


Jeder professionelle Wettende hat sein eigenes System zur Verteilung der Zahlungen. Die beste und gängigste Methode ist die Wahl eines Standardeinsatzes – dieser Einsatz sollte dem 20. Teil eures gesamten Startguthabens entsprechen. Wenn ihr also 1.000 € eingezahlt habt, beträgt der Standardeinsatz 1.000 €/20 = 50 € pro Los. Das bedeutet nicht, dass jedes Los einen Einsatz von 50 € erfordert, aber die meisten Lose werden es. Natürlich sind wir uns manchmal bei einer bestimmten Wette sicherer, das heißt wir haben eine Wette gefunden, die einen hohen Wert hat. In diesem Fall wird die Einzahlung höher sein als 50 €. Dennoch sollte sie begrenzt sein. Die maximale Auszahlung sollte drei Standardauszahlungen betragen, die Mindestauszahlung die Hälfte der Standardauszahlung.


Im Fall, dass der Ausgangswert der Bank 1.000 € beträgt, würde dies wie folgt aussehen:

• Standardeinsatz 50 €
• Mindesteinsatz 25 €
• Höchsteinsatz 150 €


Dies ist eine sehr effektive Methode, um die Einsätze zu verteilen und den Gewinn zu maximieren, und die Chance, den Wert der Startbank zu verlieren, ist fast nicht vorhanden, egal wie schlecht der Tipster ist.


Wettstil und Disziplin

Jeder gute Tipsterservice muss nicht nur über Tipster verfügen, die große Kenner des Sports sind, sondern auch über Disziplin. Disziplin ist das A und O beim Wetten, und das ist der Grund, warum viele unabhängig von ihrem Wissen über den Sport beim Wetten Geld verlieren.


Viele Wettende kommen einfach in eine Situation, in der sie aus irgendeinem Grund nicht darauf verzichten können, Live- oder Pre-Match-Wetten zu spielen. Sie spielen sie zum Beispiel, weil sie das Spiel gerade sehen und wetten darauf, obwohl es keinen Wert hat. Eine andere Situation ist, dass der Wettende sich langweilt und den ganzen Tag damit verbringt, zu wetten, egal ob er weiß, worauf er wettet oder nicht. Auf diese Weise vergeudet er all seine Mühe, die er investiert hat, und das Geld, das auf dem Konto war.


Daher muss jeder Wettende sein eigenes Wettsystem entwickeln, an das er sich hält, seine Zeit in die Analyse der Wetten investieren und nicht ohne triftigen Grund spielen. Legt einfach die maximale Anzahl von Tickets/Wetten fest, die ihr pro Tag bezahlt. Spielt nur nur Wetten, die einen Wert haben.


Resümee: Wählt sorgfältig einen Tipsterdienst aus, der alle eure Wetten präsentiert und die Möglichkeit eines hohen Gewinns bietet. Fallt nicht auf Betrüger und Dienste herein, die unrealistische Gewinne angeben.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Lange Zeit haben sich vor allem die risikoaffinen und spekulationsfreudigen Trader mit Kryptowährungen – Bitcoin, Ripple oder auch Litecoin – befasst. Nun gibt es mit NFTs eine neue vielversprechende Möglichkeit, wenn es um das Investieren beziehungsweise Spekulieren geht.
Nach zwei Jahren geht die Festival- und Konzertsaison endlich wieder richtig los. Leider spiegelt sich die Entwicklung der letzten Jahre auch in den Preisen wider, sodass Musikfans etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Hier ist Kreativität gefragt, um zu einigen Euros zusätzlich zu gelangen und sich unvergessliche Musikevents zu gönnen. Mit Glücks- und Gewinnspielen lässt sich dein Kostenproblem vielleicht lösen.
Musiker können heutzutage zwar über Streaming-Portale jederzeit ihre Musik anbieten beziehungsweise haben die Fans einen sofortigen Zugriff auf ihre Lieblingshits, am Ende kann der Künstler über derartige Portale aber keinerlei nennenswerten Einnahmen generieren. Es gibt zwar immer mehr Menschen, die Musiker sind, aber immer weniger Musiker, die auch davon leben können.
Rund um den Globus finden jedes Jahr zahlreiche Musikfestivals statt und als Gastgeber verschiedener Kulturen ist die Vielfalt auch in den Musikstilen und -genres zu finden. Musik ist eines von vielen Merkmalen, die einen einzigartigen Einblick in eine Kultur bieten.
Wer gewann wo wie viel Geld? Das hat eine Informationsplattform mit einer Analyse sämtlicher Gewinnsummen in 14 deutschen TV-Shows aus dem Jahr 2021 untersucht und dabei spannende Ergebnisse zutage gefördert.
Wer kennt es nicht: Hin und wieder kommt man nach Hause und möchte einfach nur noch ins Bett fallen und schlafen. So einfach und doch so schwer, schließlich hängen einem noch die Gedanken des Tages hinterher und die kommende Woche muss ja auch noch geplant werden.
Rock Classics
Facebook Twitter