SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Zombieslayer

Das Schicksal meint es nicht gut mit Felix und Gotrek. In einer Festung von Horden von Untoten umzingelt, wartet eine kleine Schar von Helden auf ihren Untergang.

(C) Piper Verlag / Zombieslayer / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEs ist wieder an der Zeit, die Schwerter und Äxte zu wetzen! Felix und Gotrek schicken sich an ihr neuestes Abenteuer zu bestreiten. Wo die beiden ungleichen Freunde auftauchen, steigen die Sterblichkeitsrate und der Verlust von Gliedmaßen rapide an. Da macht auch der aktuelle Roman "Zombieslayer" keine Ausnahme. Kaum zu glauben, aber mittlerweile haben die beiden beliebtesten Charaktere des "Warhammer"-Universums das gute Dutzend vollgemacht und ein Ende der Geschichten um den Zwergenslayer und seinen Chronisten ist weit und breit nicht in Sicht. Eine solche Entwicklung war nicht immer unbedingt zu erwarten, insbesondere nachdem William King, der geistige Vater der beiden, beschloss, keine neuen Romane mehr über sie zu verfassen.


Sein schweres Erbe wurde von Nathan Long angetreten, dem es nach fünf Bänden mit "Zombieslayer" gelingt, sich aus dem Schatten von King zu lösen und seine bisher spannendste und ausgereifteste Geschichte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Es gibt keine Atempause für die beiden Abenteurer. Mit größter Mühe ist es ihnen gelungen die Pläne des Schamanen der Tiermenschen zu durchkreuzen. Doch kaum ist der eine Gegner besiegt, tritt bereits der nächste auf den Plan und versucht die Helden ins Jenseits zu befördern. Doch nicht nur das: Das gesamte Imperium ist in größter Gefahr, denn der grausame Nekromant Hans hat ehrgeizige Pläne und will sich die gesamten Ländereien des Kaiserreichs untertan machen. Ob seine Untertanen tot oder lebendig sind, spielt für einen Nekromanten dabei nur eine untergeordnete Rolle.


Die Zahl der heraufbeschworenen Untoten scheint Legion zu sein. Gotrek und ein kleines Heer entschlossener Kämpfer bleibt nichts anderes übrig, als sich zurückzuziehen. Ihnen gelingt die Flucht in eine der größten Festungen des gesamten Reiches, die seit ihrem Bestehen noch nie gefallen ist. Doch wird dies auch dann noch der Fall sein, wenn die Horden der Untoten die Mauern der Burg erklimmen? Hinzu kommt, dass die Feinde nicht nur vor, sondern auch innerhalb der Mauern zu finden sind und alles daran setzen, dass die Festung in die Klauen der Toten fällt.


Zu Beginn des Buchs dürfte es einen kurzen Augenblick lang Irritationen bei jenen Lesern geben, die nicht mit den Ereignissen aus "Schamanenslayer" vertraut sind, denn Nathan Long nimmt einige lose Enden aus diesem Buch mit in sein neuestes Werk, sodass man das Gefühl bekommt, eine direkte Fortsetzung in den Händen zu halten. Dies tut dem Buch jedoch keinen Abbruch, denn der Autor setzt seine Leser nach und nach über die Vorgeschichte ins Bild.  Richtig in Fahrt kommt die Geschichte mit der Ankunft in der bald belagerten Burg. Neben dem Stammpersonal begegnet man hier einer größeren Anzahl undurchsichtiger Charaktere,  die alle ihre eigene Suppe kochen und unterschiedliche Interessen verfolgen.


Im Gegensatz zu manch anderen "Warhammer"-Romanen bekommen die Nebencharaktere durchaus Tiefgang und wirken nicht wie Schablonen, die nur Mittel zum Zweck sind um die Handlung voranzutreiben. Neben den ungewohnt vielschichtigen Figuren, kann "Zombieslayer" mit einer Reihe von überraschenden Wendungen punkten, sodass einem Mitfiebern bis zum Schluss nichts im Wege steht. Natürlich kommt auch bei diesem Abenteuer die Spannung nicht zu kurz. Der Autor präsentiert seinen Lesern ein blutiges Heldenepos, in dem einmal mehr ein wahres Action-Feuerwerk abgebrannt wird, das das Herz jedes Fans höher schlagen lassen wird.


Allen jene, die nach dem Autorenwechsel der Saga von Felix und Gotrek den Rücken zugekehrt haben, sollten sich gut überlegen, ob sie nicht spätestens mit diesem Band zurückkehren wollen, anderenfalls könnte ihnen ein Highlight der Serie durch die Finger gehen. Jeder Fan martialischer Schlachten und strahlender Helden kann sich nun bedenkenlos auf den Weg in die örtliche Buchhandlung machen, er wird nicht enttäuscht werden! Zumal der Autor bereits die ersten Hinweise auf den Fortgang der Geschichte gibt, die weitere großartige Abenteuer am Horizont heraufziehen lassen.  
 


# # # Justus Baier # # #



Publisher: Piper Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Panini macht den nicht minder lobenswerten Ableger von Nail Gaimans Independent-Hit wieder zugänglich.
Der Unterberg, ein gefährlicher und dunkler Ort unter den Straßen Tiefwassers, verbirgt viele Geheimnisse und Schätze, aber auch unzählige Gefahren.
"Schönheit liegt im Auge des Betrachters." Unsere Augen sind sicher von dem, was wir tagtäglich in den Medien sehen, beeinflusst.
Luzifer war nie einer der Guten. Das ist er in diesem Roman von Brigitte Melzer auch nicht.
Wann 'sprechen' Computerspiele über Computerspiele und welche Folgen ergeben sich daraus?
"Immer, wenn ich mal was mit Menschen zu tun habe, geh'n die am Ende kaputt."
Rock Classics
Facebook Twitter