SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

RISE OR RUST

+++
Kurz vor Ende des Jahres 2005 beschließt das kleine Grazer Label Rise Or Rust seine nun mehr 10. Veröffentlichung, eine Compilation mit österreichischen Bands aus dem HC, Punk, Alternative Genre, zu präsentieren: „Schubumkehr Zwei“ – doch wer oder was steckt eigentlich hinter Rise Or Rust?Vor 3 Jahren machen sich drei engagierte und musikbegeisterte Jungs auf und gründen das in Graz ansässige Label. Rise Or Rust versteht sich als Non Profit Label, welches mit bescheidenen Mitteln von Steve (Ex-TRUE ILLUSION), Al (BOUNZ THE BALL) und Mike (BOUNZ THE BALL) geführt wird. Ziel ist es, vor allem nationalen Bands die Chance zu bieten, ihre Musik unters Volk zu bringen, sei es durch Veröffentlichungen, Promotion oder Booking. Das Angebot wurde rasch von Bands wie etwa RED LIGHTS FLASH, BOUNZ THE BALL, RENTOKILL, GENERATION GAP, den mittlerweile aufgelösten SADIRRITY, THE BAKUNINS und auch ASTPAI genutzt. Mittlerweile kann Rise Or Rust auf stolze zehn Releases zurückblicken, die auch von Auslandspartnern wie unter anderen SuperHero Records, Horrorbusiness Records, OnPoint Records, FunTime Records, Housholdname Records, Youth Crew Records, Rudeboi Records, Coretex oder YoYo Records vertrieben werden.Auch bei „Schubumkehr Zwei“ gilt es wieder, wie schon beim erfolgreichen Vorgänger, Songs von Rise Or Rust Bands, aber auch von anderen Künstlern vorzustellen und die Aufmerksamkeit auf reges österreichisches Musikgeschehen zu lenken. Aus insgesamt 85 Einsendungen wurden 20 ausgewählt, wobei alle Teilnehmer volles Mitspracherecht an der Titelauswahl erhielten. Darunter finden sich teilweise auch Demos von Bands, deren Songs vorher noch nie veröffentlicht worden waren. Nun wird an der Umsetzung von Präsentationsshows in den Bundesländern gearbeitet, bei denen einige ausgewählte Bands, die auch auf dem Sampler vertreten sind, auftreten sollen. Die Nachfrage nach der dritten Ausgabe von „Schubumkehr“ ist groß und einer baldigen Umsetzung des Projekts sollte – sofern finanziell möglich – nichts im Wege stehen.

Lisi Blüml
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Discovering all these New Levels of Ridiculousness. Ein Interview mit Wayne Coyne zu führen, ist etwas ganz Besonderes.
Grau in Innsbruck, schillernd im Treibhaus. 2004, nach Veröffentlichung des Debütalbums von IAMX, hat uns Chris Corner ein weiteres SNEAKER PIMPS-Werk versprochen.

"Wir machen nie politische Songs"
Rock Classics
Facebook Twitter Google+