SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Black Science 6

Die Kinder von Grant McKay müssen es nun in die Hand nehmen, das interdimensionale Chaos einzudämmen, welches er maßgeblich mitverantwortet hat.

(C) Splitter Verlag / Black Science 6 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie kürzlich erfolgte Rückkehr in seine Heimatwelt hätte sich Grant McKay wohl auch anders vorgestellt. Von der Öffentlichkeit lässt sich Kadir als Erfinder des bekanntlich bereits mit jeder Menge Unheil verbundenen Pfeilers feiern, mit dem Reisen durch das Everversum möglich sind, und lebt mit Sara zusammen. Unternehmen kann er allerdings schwerlich etwas dagegen, denn erstens sitzt er ob seiner Warnung vor den gasförmigen Parasiten, welche die "Dimensionszwiebel" bedrohen, im Irrenhaus und zweitens hat er zugunsten seiner Tochter bei einem Tausch mit einer Hexe seine Genialität eingebüßt. Glücklicherweise denkt Pia ebenfalls nicht daran, sich mit der Situation abzufinden.


Die Aktivierung eines von ihr aufbewahrten Trackers ist der willkommene Anlass, den ungeliebten Kadir und ihre Mutter hinter sich zu lassen und nach Hongkong zu reisen. In die Schächte der dortigen U-Bahn führt sie die Spur, die von einem zurückgekehrten Mitglied des interdimensionalen Erkundungsteams stammen könnte. Das trifft sogar in mehrfacher Hinsicht zu, denn es kommt zu einem Wiedersehen mit Shawn, Krolar und Bruderherz Nate, der in einer anderen Dimension zu einem waschechten Superhelden wurde. Seine Kräfte und die seiner Mitstreiter von der Liga der ethischen Helden sind auch dringend nötig, denn die Erde, von der die McKays stammen, droht ein weiteres Opfer der Ziriten zu werden.


Sowohl das erneute Auftauchen bereits bekannter Bösewichte des Everversums als auch das Debüt neuer Schrecken gibt Matteo Scalera reichlich Gelegenheit, um wieder wunderbar bizarre Wesen auf das Papier zu zaubern. Der Höhepunkt – auch bezüglich des Cliffhangers – ist jedoch eindeutig Har'Logh der Schänder, trotz expliziter Ausdrucksweise unbestritten eines der knuffigsten Ungeheuer der Comic-Historie. Und das sind nur einige der vielen Ideen, die in der diesmal um das Thema Superhelden erweiterten Sci-Fi-Thriller-Familiengeschichte stecken! Dazu passt perfekt auch ein Blick in die Covergalerie im Anhang, in der Kenner von Autor Rick Remenders Marvel-Vergangenheit ein besonderes Easter Egg entdecken können.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wolverine war tot, sein Leichnam war verschwunden und es häuften sich Sichtungen des krallenbewehrten Mutanten.
Der Tod scheint nur noch weniger Sekunden entfernt zu liegen. Es besteht kein Zweifel, die Expedition ist kurz vor dem Ziel gescheitert. Da kommt plötzlich Hilfe von unerwarteter Seite.
Inmitten der um sich greifenden Furcht trat Hercules während "Fear Itself" gegen niemand Geringeren als Ares Sohn Kyknos an.
Weit voneinander entfernt und doch miteinander verbunden kommen sowohl Norton und Dr. Xu als auch Pater Fred und Carla der unheimlichen Schwarzen Scheune immer näher.
Nicht nur Gotham City ließ dem Dunklen Ritter nach Damiens Tod keine Zeit zur inneren Einkehr, sondern auch er selbst.
Im Rahmen des intergalaktischen Turniers werden nicht nur rasante Kämpfe ausgetragen, sondern auch weitere Puzzlestücke aus der Vergangenheit zusammengesetzt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+