SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Neues Label Worst Bassist Records kündigt erste Releases an

Hinter Worst Bassist Records verbirgt sich Komet Lulu, ihres Zeichens ein Drittel von ELECTRIC MOON und Grafikerin extraordinaire, deren Label mit dem ungewöhnlichen Namen jetzt die ersten Veröffentlichungen im Köcher hat.

(C) Worst Bassist Records / ELECTRIC MOON: Cellar Overdose / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBereits seit 2009 halten ELECTRIC MOON die Fahne für Acid-, Space- und Psychedelic Rock made in Germany hoch und können auf einen umfangreichen Output verweisen. Und all jene, die sich erst später zum Erwerb eines ihrer zahlreichen Studio- und Live-Alben entschlossen, können mitunter ein Lied von schmerzhaften Sammlerpreisen singen.


In die Kategorie jener Releases der Band, die längst einen etwas tieferen Griff in die Tasche erfordern, fällt der Live-Longplayer "Cellar Space Overdose", der 2012 auf 777 Vinyls sowie lediglich 100 CDs gepresst wurde und natürlich flugs ausverkauft war. Bassistin Komet Lulu alias Lulu Artwork! schuf dafür das Cover und hat für den kommenden Re-release ein neues, nicht minder schmuckes Bild gezaubert.


Erscheinen wird das gute Stück Ende November 2019 als erste Veröffentlichung von Worst Bassist Records, das Lulu kürzlich gegründet hat und dabei witzigerweise eine nicht so nette Kritik ihrer musikalischen Künste aufgegriffen hat: "She is really the worst bassist in this world. She ruined so many beautiful songs with her annoying bass riffs!", kommentierte jemand ein Video von ELECTRIC MOON auf YouTube.


Ganz abgesehen von diesem charmanten Spaß stehen für die frischgebackene Labelchefin natürlich die Qualität der Musik und die Bands, die ihr am Herzen liegen und auf Worst Bassist Records vertreten sein werden, am Herzen. So sind neben "Cellar Overdose", das auf CD sowie 500 weißen Vinyls erscheint und bereits vorbestellbar ist, das Debüt von CHARIVARI und "I" von TALEA JACTA für die nächsten Monate angekündigt.


 
 
************************************************************************
 
(c) SLAM Media / Slam106_Cover_web_gross / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJETZT IM HANDEL:(c) SLAM Media / RC27_The_Doors_Cover_U1_web_gross / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
SLAM #106
  Plus CD! Ab 16.10.2019 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #27: THE DOORS
Jetzt am Kiosk oder hier bestellen!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Für das zehnjährige Jubiläum, das von 11.-14.08.2020 ansteht und von SLAM wie immer freudigst präsentiert wird, wurde jetzt schon ein ordentlicher Schwung an Acts bekanntgegeben.
Straight outta Köln kommt Anfang Dezember die erste Full-length des Quintetts mit dem augenzwinkernden Titel "Splitter Phaser Naked", aus dem wir exklusiv das Video zum Track "Love And Let Go" präsentieren.
Als Appetithappen für das Mitte November erscheinende Album "Idea Of A Labyrinth" präsentieren wir euch exklusiv das Video zum Track "Prism Is A Dancer" der Indie/Prog-Formation.
Mit MAYHEM, SUNN O))), JIMMY EAT WORLD, GATECREEPER, CULT OF LUNA, HELLYEAH, THE DEAD SOUTH, BAD WOLVES, LAGWAGON und vielen mehr!

Plus Gratis-CD mit 16 Tracks!
THE DOORS - Das Sonderheft (ROCK CLASSICS #27)

Alle Alben, Interviews, Biografien und Hintergründe auf 100 Seiten.
Die ersten Ankündigungen machen schon mal ordentlich Vorfreude auf die 14. Auflage des feinen Open Airs in Georgsmarienhütte, die von 06.-08.08.2020 erstmals an drei Tagen stattfindet – präsentiert von SLAM!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+