SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #124 mit Interviews und Storys zu SKID ROW +++ ALTER BRIDGE +++ CRIPPLED BLACK PHOENIX +++ RADIO HAVANNA +++ THE DEAD DAISIES +++ ARCHITECTS +++ GOATWHORE +++ TALCO +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Wer lesen kann, ist im Vorteil: Kisai Kaidoku Wood

Das Unternehmen Tokyoflash überrascht immer wieder mit ungewöhnlichen Uhrendesigns. Das Modell "Kisai Kaidoku Wood" ist nicht nur stylish, sondern auch angenehm zu tragen.

(C) Tokyoflash / Kisai Kaidoku Wood / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas neueste Stück aus der Designschmiede Tokyoflash heißt Kisai Kaidoku Wood und zeigt die Uhrzeit in Worten an. Dennoch braucht es ein wenig Hirnschmalz, um die korrekte Tageszeit herauszufinden. "Kaidoku" ist schließlich das japanische Wort für "Entschlüsseln" und dem Namen des Produkts soll alle Ehre gemacht werden.


(C) Tokyoflash / Kisai Kaidoku Wood / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWeil Sandelholz für das Uhrenband verwendet wurde, ist die "Kisai Kaidoku Wood" leicht und angenehm zu tragen. Verschiedene Farbtöne sind erhältlich, die jeweils mit dem Display harmonieren.


Das Uhrenband ist auf alle Größen anpassbar, betrieben wird die Uhr von einer standardmäßigen CR2025-Batterie, die mindestens ein Jahr lang hält und leicht austauschbar ist. Wie jedes Modell ist auch die "Kisai Kaidoku Wood" streng limitiert.


In diesem Video könnt ihr Kisai Kaidoku Wood in Action sehen:




Mehr Infos findet ihr auf www.tokyoflash.com.
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Mit seinen Trilogien "Carya", "Tarean" und "Magierdämmerung" hat sich der deutsche Schriftsteller Bernd Perplies längst in die Herzen der Fantasy-Gemeinde geschrieben.
Nach "Monopoly" haben die wandelnden Untoten nun einen weiteren Brettspiel-Klassiker übernommen.
Lloyd Kaufman alias Samuel Weil, der König der Trash-Filme, stattete dem Wiener /slash Filmfestival einen Besuch ab.
Das Unternehmen Tokyoflash hat sich mit dem Uhren-Modell "Kisai Radioactive" wieder einmal selbst übertroffen: Bunt, blinked, nerdig und einfach zu lesen – sofern man weiß wie!
Das amerikanische Entwicklerstudio Turtle Rock hat ganze Arbeit geleistet. Sein neuer Hit "Evolve" schlägt auf der gamescom 2014 ein wie eine Bombe. Konkurrenz in den nominierten Kategorien gibt es nur von Bethesdas "The Evil Within". Zweiterfolgreichstes Spiel auf der Messe ist Sonys "LittleBigPlanet 3".
Blogger Benni vom Online-Shop skatedeluxe hat sich mit unser über Skaten und Musik unterhalten.
Rock Classics
Facebook Twitter