SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Kevin Pearce gewinnt Nokia Air & Style 07

Erneut eine historische Nacht für das Snowboarden / Bester Deutscher ist David Benedek auf Platz 4 / Snowboarder, FSX-Fahrer, Top Music-Acts und über 28.000 Zuschauer verwandeln Münchner Olympiastadion in Hexenkessel

Winners (c) Nokia Air & Style 07 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMünchen, 01. Dezember 2007 – Der erst 20-jährige Kevin Pearce (USA) hat den Nokia Air & Style 07 gewonnen. Er setzte sich im äußerst knappen Superfinale mit 286 Punkten gegen den erst 17-jährigen Youngster Mikkel Bang (281 Punkte), Torstein Horgmo (277 Punkte) und den Münchner David Benedek (268 Punkte) durch. Sein Siegessprung war eine stilistisch einwandfreie Kombination aus einem Cab 1260 und Crail. Über den gesamten Wettbewerb zeigte er eine Vielzahl anspruchsvollster Tricks und konnte die Judges zudem mit seinem Style überzeugen.

Der zweite Deutsche, Christophe Schmidt, belegte Platz 16. Vorjahressieger Travis Rice war bereits in Runde 1 am späteren Zweiten Mikkel Bang gescheitert. In der Rookie Challenge der weltbesten Nachwuchsfahrer setzte sich Tim Humphreys vor Werner Stock und Mason Aguirre durch und sicherte sich damit einen Platz im Hauptfeld des Air & Style München 08.

30 SECONDS TO MARS (c) Myriam Santos Kayda / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVor der beeindruckenden Kulisse des Olympiastadions München mit über 28.000 tobenden Zuschauern machte der Nokia Air & Style seinem Ruf als weltweit wichtigster Snowboard-Wettbewerb des Jahres wieder alle Ehre. Die Stars der Freestyle-Snowboard-Szene zeigten ein Feuerwerk an Innovation und Style auf höchstem Leistungsniveau. Mit einem Gesamtpreisgeld von 100.000 Euro für die Snowboarder und 1.000 Punkten für die Swatch TTR Weltrangliste ist der Nokia Air & Style 07 einer der sechs höchstdotierten Snowboardwettbewerbe der Welt.

Den erstmalig ausgetragenen Wettbewerb der Freestyle Snowmobile-Fahrer (FSX) gewann Daniel Boden (SWE) vor Chris Burandt (USA) und Aleks Noorgaard (NOR). Ihre waghalsige Show mit Backflips auf 200 Kilogramm schweren Motorschlitten verschlug dem Publikum immer wieder aufs Neue den Atem.

THE HIVES (c) Andy Earl / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZwischen den sportlichen Highlights sorgte ein musikalisches Line-Up für beste Stimmung bis in die obersten Ränge: EMA-Gewinner 30 SECONDS TO MARS, die Schwedenrocker THE HIVES und Grammy-Gewinner Sean Paul brachten das Stadion zum Kochen. Wieder ging das Konzept des Air & Style voll auf: Der einzigartige Mix aus Weltklasse-Freestyle-Action und internationalen Top-Music-Acts bot einen mitreißenden Unterhaltungsmarathon der Extraklasse.

Andrew Hourmont, Gründer und Veranstalter des Air & Style: "Ich hätte nicht geglaubt, dass wir auch dieses Jahr Snowboarden auf dem Niveau des Vorjahres erleben würden. Aber die Fahrer, gerade die junge Garde um Kevin Pearce und Mikkel Bang, haben mich eines Besseren belehrt. Mit ihren Tricks haben sie erneut die Ausnahmestellung des Nokia Air & Style als Speerspitze des Snowboardens unter Beweis gestellt. Die sportliche Performance der Snowboarder, die Wahnsinns-Action der Freestyle Snowmobile-Fahrer und die Show der Music-Acts waren die Garanten für einen Air & Style-Abend vom Feinsten. Die Stimmung war einfach unglaublich."

Ergebnisliste Snowboard Superfinale

Superfinale

1. Kevin Pearce (20/USA) - 286 Points (Cab 1260 / Crail)
2. Mikkel Bang (17/NOR) - 281 Points (Switch Backside 1080 / Cab 360)
3. Torstein Horgmo (20/NOR) - 277 Points (Switch Backside 900 / Switch BS Lipslide)
4. David Benedek (27/GER) - 269 Points (Frontside 1260 Double Corked / Ollie Indy)
Runde 2
5. Heikki Sorsa (25/FIN) - 267
6. Risto Mattila (26/ FIN) - 261
7. Eero Ettal (23/FIN) - 68
8. Mathieu Crepel (23/FRA) - 61
Runde 1
9. Danny Davis (19/USA) - 267
10. Nicolas Müller (25/SUI) - 253
11. Travis Rice (25/USA) - 250
12. Chas Guldemond (20/USA) - 234
14. Gigi Rüf (26/AUT) - 204
15. Andy Finch (26/USA) - 189
16. Christophe Schmidt (24/GER) - 73

Ergebnisliste FSX
1. Daniel Bodin (23/SWE - 268
2. Chris Burandt (29/USA) - 255
QUEENS OF THE STONE AGE (c) Interscope/Universal / Zum Vergrößern auf das Bild klicken3. Daniel Bodin (23/UNOR) - 254

Ergebnisliste Snowboard Rookie Challenge
1. Tim Humphreys (19/ USA) - 249
2. Werner Stock (20/AUT) - 243
3. Mason Aguirre (20/USA) - 240

Eins ist schon jetzt sicher: am 02. Februar 2008 feiern wir weiter! Und zwar im Berg-Isel-Stadion in Innsbruck (A) beim Billabong Air & Style Quarterpipe-Contest 08 beim . Als Headliner geben sich dort... Trommelwirbel... die QUEENS OF THE STONE AGE die Ehre!!!
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Seit über zehn Jahren sind die WEAKERTHANS nun schon in Sachen Gänsehaut unterwegs und im Juni beehren uns die sympathischen Kanadier rund um John K. Samson wieder live!
Einen kleinen Vorgeschmack auf den Air&Style 2007 gab`s am 23. November auf dem Karmeliterplatz in Graz. Beim Nutcracker 2007 wurden die Rider mit den größten Nüssen ermittelt...
Was passiert, wenn COLDPLAY sauer sind? Wenn U2 beschließen, Shoegazing zu machen? Wenn sich die Wege eines Amerikaners, eines Australiers und zweier Engländer in London kreuzen und diese dann Musik machen? THE BOXER REBELLION passiert.
Sie zählen zur neuesten Entdeckung von MTV-Deutschland. Die Rede ist von ITCHY POOPZKID. Drei Punkrocker aus Eislingen machen sich auf, die Welt zu erobern. Derzeit sind sie mit ihrem neuen Album "Time To Ignite" auf Tour und statten sowohl Deutschland, Österreich als auch der Schweiz rockige Besuche ab. Wir baten die drei sympathischen Kerle zum SLAM-Interview.
Am 24. 11. ist es so weit. Das Projekt "Chilibox" feiert sein fünfjähriges Bestehen. Für alle, die jetzt nur Bahnhof verstehen, haben wir ein Crashkurs-Interview mit den Organisatoren geführt.
Zum 15-jährigen Bandjubiläum ließ es sich das SLAM natürlich nicht nehmen, Frontmann Gerold Haubner von JESUS CHRIST SMOKES HOLY GASOLINE zum Interview zu bitten. Wie`s war? Äußerst interessant, tiefsinnig, intelligent und lustig!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+