SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Machete (Sony Pictures)

Robert Rodriguez did it again!

Vom Fake-Trailer im (C) Sony Pictures Home Entertainment / Machete / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVorspann der beiden Grindhouse-Filme "Planet Terror" und "Death Proof" (Quentin Tarantinos Beitrag zum Double Feature) hat es die sym-pathische Narbenfresse Danny Trejo endlich in einen eigenen Spielfilm geschafft: "Machete" erfüllt die hochgesteckten Erwartungen der gierigen Fans und schockt Unwissende, welche sich das Teil "versehentlich" aus der Videothek ausgeliehen haben. Kurz zur "Story": Der ehemalige mexikanische Polizist Machete Cortez begibt sich auf einen ultrabrutalen und megablutigen (was sonst?) Rachefeldzug, nach dem er von seinem eigenen korrupten Kollegen übers Kreuz gelegt worden ist und der Drogenboss Rogelio Torrez (Steven Seagal) seine Frau und Tochter kaltblütig ermordet hat. Machete hängt seinen Job vorerst an den Nagel, verliert aber niemals sein Ziel aus den Augen: Rache! Im Weg stehen im aber noch andere zwielichte Gestalten, dargestellt von Don Johnson, Robert De Niro, Tom Savini und Jeff Fahey, die im das Leben auch nicht unbedingt erleichtern. Dafür bekommt er tatkräftige Unterstützung von Cheech Marin, Jessica Alba und Michelle Rodriguez und darf sich auch mal mit einer nackten Lindsay Lohan (mitsamt ihrer Filmmutter) vergnügen. Dass er dabei von den Besten und Schönsten aus Hollywood unterstützt wird, wertet das ohnehin höchst unterhaltsame Massaker mindestens um das Dreifache auf und lässt das ähnlich hoch dotierte (aber fade) Staraufgebot in "The Expendables" schnell vergessen. Eines ist sicher: Machete will kill again!



###Thomas Sulzbacher###





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Man möchte denken, dass es zu Fritz Langs genialem Kriminalfilm-Klassiker aus dem Jahre 1931 nicht mehr viel zu sagen oder zu sehen gibt, doch diese 2-Disc Special Edition straft den Voreiligen Lügen.
Unglaublich trostlos, schwer melancholisch und trotzdem eine herrlich unterhaltsame Geschichte die es genau auf den Punkt bringt: Zu zweit ist man weniger allein.
Widerstand auf Norwegisch: Die wahre Geschichte eines Untergrundkämpfers.
Überdimensionierte Monster in Tintenfischoptik, ein großer Teil Mexikos als riesenhafte Quarantänezone und zwei Zivilisten, die glauben, sie müssten ausgerechnet mitten in der Paarungszeit durch diese Alienhölle gehen.
Sam Bell ist einziger Arbeiter eines Energiekonzernes auf dem trostlosen Erdtrabanten und ist psychisch wie physisch ziemlich am Ende und somit ist es nur eine Frage der Zeit bis es zu einem Unfall kommt, der Sams Weltbild völlig zerbrechen lässt.
"Manta – Der Film" meets "Terminator" meets "Trailer Park Boys".
Rock Classics
Facebook Twitter