SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Nightmare on Left Bank (8 Films)

Left Bank, das ist ein unheimlicher Ort. Und just hier will die junge Marie einziehen um ihre Probleme zu verdrängen. Doch das Grauen lässt nicht lange auf sich warten und schon bald wird sich Marie wünschen nie auch nur einen Fuß in die kalte Behausung gesetzt zu haben.

Die ehrgeizige Leichtathletinchristoph / nightmare-on-left-bank (c) 8 Films / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Marie (Eline Kuppens) gibt sich nicht mit zweiten Plätzen zufrieden, nein, sie will immer gewinnen und immer die Siegerin sein. Dieser selbstauferlegte Leistungsdruck jedoch ist es, der Marie an die Grenzen ihrer Fähigkeiten treibt und schließlich zu einem Schwächeanfall führt, von dem sie sich erstmal erholen muss. Ihre Untersuchungswerte zeigen, dass es dem jungen Mädchen so ziemlich an allem fehlt, was der Körper benötigen würde, dass ihr Immunsystem aus dem letzten Loch pfeift und nicht mal mehr eine unmotivierte Erkältungsbazille abhalten könnte. Marie bekommt strengste Ruhe verordnet, kein Sport, keine Anstrengung, absolute Ruhe. Dieses medizinische Urteil ist für Marie die härteste Strafe. Welch ein Glück also, dass Marie just vor dem schwächelndem Zwischenfall den knackigen Bogenschützen Bob (Matthias Schoenaerts) kennenlernte, der ihr jetzt aus ihrer Misere hilft und die verordnete Ruhe wenigstens aus dem Sexualleben fernhält. Nachdem die überflüssige Energie der Sportlerin endlich anderweitig aufgebraucht wurde, zieht Marie auch gleich bei ihrem neuen Liebhaber ein um sich die Ruhe zu gönnen, die sie braucht. Die Dinge entwickeln sich prächtig für Marie und alles, abgesehen vom sportlichen Aspekt der Sache, scheint sich für Marie zum besten zu wenden. Alles bis auf den Ort, an dem Marie nun Einzug hält.


Bob wohnt nämlich im Antwerpener Hafenviertel Left Bank, in welchem seit dem Mittelalter der Auswurf der menschlichen Gesellschaft lebt. An dieser Situation hat sich auch nur wenig verändert und Left Bank gleicht heute eher einem Hochhausghetto als einer einladenden Wohngegend. Frauen werden geschlagen, Marie fühlt sich verfolgt und es will ihr auch nicht wirklich besser gehen in der neuen Umgebung. Als Marie düstere Visionen bekommt und erfährt, dass ihre Vormieterin spurlos verschwunden ist, denkt sie noch nicht daran, dass für sie der Alptraum erst begonnen hat. Sie lässt sich von Bob ablenken, geht auf Konzerte, ignoriert ihre dunkle Vorahnung und scheint dem Irrglauben zu erliegen, dass sich ihre Probleme einfach so und ohne weiteres von selbst verflüchtigen. Doch bald wird klar, dass dies nicht der Fall ist und als Marie aus ihrer Ignoranz erwacht, befindet sie sich schon mitten drin in einem okkulten Netz aus alten Mythen, Ritualen und dunklen Mächten, die ihr Leben bedrohen.


Nightmare on Left Bank - "Linkeroever" heißt das gute Stück im Original – ist ein belgischer Horrorfilm der gemütlicheren Gangart. Regisseur Pieter Van Hees scheint den gesamten Film über die Ruhe weg zu haben und lässt sich nie zur Hast verleiten. Der Schrecken hält hier nur allmählich Einzug und beruht nicht auf einer Vielzahl von Schreckmomenten oder auf visueller Brutalität, sondern auf der unterschwelligen und immanenten Anwesenheit von Angst und Bedrohung. Van Hees versteht es ausgezeichnet diese Bedrohung so darzustellen, dass sie selten wirklich sichtbar ist, aber trotzdem immer im Vordergrund steht. Mit altem Bildmaterial und Filmaufzeichnungen über Fruchtbarkeitsrituale und Kultusgemeinschaften verfeinert er den unheimlichen Grundtenor des Films.


Alles an diesem Film ist auf ein schauderhaftes Finale ausgelegt und die gesamte Anspannung des Zusehers ruht auf der Hoffnung, dass das mühevolle Aufbauen der unheimlichen Atmosphäre nicht einem kurzen und lieblos hingeschmissenem Ende zum Opfer fällt. Keine Angst, so schlimm wird es in diesem Falle nicht, auch wenn das Ende ein wenig plump und platt inszeniert daherkommt. Der gesamt Film basiert auf subtilem Horror, auf gemächlichem Schrecken und langsamen Entwicklungen in der Handlung, deshalb werden diejenigen von euch, die sich einen Horrorfilm erwarten, ihr Antlitz nach einiger Zeit gelangweilt abwenden. Wer hingegen gut durchdachten Stimmungsaufbau sowie unheimliche Atmosphäre in einem Mysterydrama mit menschlicher Problemthematik gut leiden kann und fähig ist ein übereiltes Ende zu verzeihen, der ist mit "Nightmare on Left Bank" gut beraten.



###Christoph Höhl###





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Man möchte denken, dass es zu Fritz Langs genialem Kriminalfilm-Klassiker aus dem Jahre 1931 nicht mehr viel zu sagen oder zu sehen gibt, doch diese 2-Disc Special Edition straft den Voreiligen Lügen.
Robert Rodriguez did it again!
Unglaublich trostlos, schwer melancholisch und trotzdem eine herrlich unterhaltsame Geschichte die es genau auf den Punkt bringt: Zu zweit ist man weniger allein.
Widerstand auf Norwegisch: Die wahre Geschichte eines Untergrundkämpfers.
Überdimensionierte Monster in Tintenfischoptik, ein großer Teil Mexikos als riesenhafte Quarantänezone und zwei Zivilisten, die glauben, sie müssten ausgerechnet mitten in der Paarungszeit durch diese Alienhölle gehen.
Sam Bell ist einziger Arbeiter eines Energiekonzernes auf dem trostlosen Erdtrabanten und ist psychisch wie physisch ziemlich am Ende und somit ist es nur eine Frage der Zeit bis es zu einem Unfall kommt, der Sams Weltbild völlig zerbrechen lässt.
Rock Classics
Facebook Twitter