SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #127 mit Interviews und Storys zu ENTER SHIKARI +++ THE ACACIA STRAIN +++ FALL OUT BOY +++ MUDHONEY +++ AT PAVILLON +++ SLEEP TOKEN +++ ALL TIME LOW +++ CATTLE DECAPITATION +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Pennyworth

Als Bruce Waynes in die Jahre gekommener Butler ist er bekannt, aber seine Jugend als umtriebiger Geheimagent sorgt für so manche Überraschung.

PennyworthIn der Gegenwart sitzt Alfred übel verprügelt und gefesselt auf einem Stuhl fest, ohne zu wissen, wer ihm da eigentlich ans Leder will. Niemand weiß, dass sein Master Batman ist, ergo liegt die Ursache für die aktuelle Misere des bereits älteren Herrn wohl in seiner früheren Tätigkeit als Geheimagent. Zum Glück für den Leser muss sich der immer noch mit einem guten Gedächtnis gesegnete Butler daher an die Abenteuer seiner Jugend, Kindheit und auch die erste Liebe erinnern. Dabei kommt ihm ein Auftrag in der kalten UdSSR in den Sinn, bei dem es ein die Welt bedrohendes Waffenprogramm auszuheben galt – und plötzlich wird dem malträtierten Agenten schmerzhaft klar, wer hinter seiner misslichen Lage steckt.


Als eher unerwartetes Spin-off des Batman-Universums überrascht "Pennyworth" mit einer leichtgängigen, abenteuerlustigen und überaus unterhaltsamen Story die auf nichts verzichtet. Viel Action, legerer Humor, wie man ihn von James Bond kennt (und auch sonst lassen sich diverse Parallelen zum britischen Kultagenten entdecken), Frauengeschichten und die Welt retten, alles dabei also, was eine vernünftige Spionagestory braucht. Juan Gedeons solider, aber unaufdringlicher Stil unterstützt die packende Story von Autor Scott Bryan Wilson mit adäquater, nicht übertriebener Ästhetik.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Nicht nur unter der Sonne Kaliforniens, sondern auch auf den schneebedeckten Pisten von Aspen geht es heiß her.
Nicht in Technicolor, aber stilvollem Schwarzweiß beschwören Alan Moore und Kevin O`Neill die goldene Ära Hollywoods ausgerechnet in der Enge eines versifften, unheimlichen Kinos herauf.
Trotz aller Fantasy sind die Probleme, denen sich unsere Heldin stellen muss, wieder einmal äußerst realistisch.
Wo eine Wille ist, da ist auch ein Weg… selbst inmitten einer tödlichen Wüste voller Sandwürmer.
Erzürne nicht die Götter! Ein Ratschlag, der auch auf dem indischen Subkontinent beherzigt werden sollte.
Eine weitere unheilvolle Zukunftsvision leitet den dramatischen Schlussakt des Konflikts zwischen Tony Stark und Carol Danvers ein.
Rock Classics
Facebook Twitter