SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #123 mit Interviews und Storys zu SLIPKNOT +++ CALLEJON +++ FLOGGING MOLLY +++ JUDAS PRIEST +++ THE HU +++ DROPKICK MURPHYS +++ PARKWAY DRIVE +++ AMON AMARTH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Something is Killing the Children 3

Seit neuestem sind in Archer`s Peak auch Ungeheuer zugegen, die sich auf zwei Beinen fortbewegen…

Something is Killing the Children 3Für Eltern, die ihre Kinder vor keineswegs nur sprichwörtlichen Monstern unter dem Bett bewahren wollen, ist der US-Bundesstaat Wisconsin wohl nicht der allerbeste Ort, um sich niederzulassen und trautes Familienglück zu genießen – zumindest wenn es nach der Erzählung geht, die James Tynion IV und sein formidables Artwork-Team in "Something is Killing the Children" seit 2019 vom Stapel lassen. Der dritte Sammelband aus dem Hause Splitter, der die US-Ausgaben 11-15 enthält, macht von der ersten Seite an niemals auch nur andeutungsweise Anstalten, den bisher beschrittenen qualitativen Weg zu verlassen. Ganz im Gegenteil, die Lage spitzt sich nämlich noch einmal ordentlich zu.


Die Eltern, die ihre verstümmelten Kinder in der örtlichen Turnhalle identifizieren sollten, wurden nicht nur Zeugen eines weiteren Todes direkt vor ihren Augen, sondern haben sich im Gebäude verbarrikadiert. Während die vierbeinigen Ungeheuer draußen herumschleichen und Erica gemeinsam mit James versucht, das Übel an seiner Wurzel zu packen, hat der Orden des Heiligen Georg längst weitere Abgesandte nach Archer`s Peak geschickt, die hinter ihrer Kollegin aufräumen sollen. Und mit Aufräumen ist offenbar nicht vorrangig das Töten gefährlicher Albtraumwesen gemeint, sondern das Beseitigen von menschlichen Mitwissern.


Schuldgefühle und Hilflosigkeit einerseits, das völlige Fehlen von Empathie und Kaltblütigkeit andererseits prägten zwar schon bisher die Story, werden hier aber noch einmal deutlich auf die (blutige) Spitze getrieben. Das lässt die von Zeichner Werther Dell`Edera und Kolorist Miquel Muerto einmal mehr in unglaublich stimmige Bilder gegossene Story weiterhin als einen der momentan besten Horror-Comics auf dem Markt erstrahlen. Auch wenn der wahre Horror dann die quälend lange Wartezeit auf den nächsten Band ist, aber zumindest wird das kürzlich in den USA gestartete Spin-off "House of Slaughter" die Frequenz neuen Materials spürbar erhöhen.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Egal ob Mars oder Erde, Intoleranz und Hass grassieren auf beiden Planeten.
Man(n) hat es nicht leicht als Werwolf. Schon gar nicht in einem verfallenen Städtchen mit Naheverhältnis zu den Großen Alten.
Eigentlich sollten es ein paar unbeschwerte Tage im Schnee werden, doch es kommt alles ganz anders. Eine Lawine begräbt die drei Fragezeichen mit einer Gruppe Fremder unter Tonnen von Schnee.
Während sich ihre Anhänger und Gegner bekämpfen, scheint nichts mehr der Läuterung des Universums durch Goddess im Weg zu stehen.
Voller Überraschungen steckt dieser Serienneustart, indem die göttliche Amazone ohne jegliche Erinnerung auf dem Schlachtfeld im mythologischen Walhalla zu sich kommt.
Monster, die man erschafft, geraten gerne außer Kontrolle. Das muss auch Hugo Strange erfahren, als er Scarecrow zum Instrument seiner Rache an Batman formen will.
Rock Classics
Facebook Twitter