SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Birds of Prey: Black Canary

Passend zum Film gibt es für Leseratten den umfangreichen Sammelband, in dem sich die Titelheldin im Musikgeschäft einen Namen aufbaut.

(C) Panini Comics / Birds of Prey: Black Canary / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIhrem Superheldendasein hat Dinah Drake Lance den Rücken gekehrt und will sich eigentlich nur auf ihre Karriere als Musikerin konzentrieren. Kein Wunder, in der Vergangenheit ist es ihr in vielerlei Hinsicht nicht gerade gut ergangen und so nimmt die toughe Powerfrau den Posten als Sängerin einer vielversprechenden Indie-Punkrock-Band an. Fortan nennt sich die Truppe Black Canary und fällt nicht nur durch ihre denkwürdigen Auftritte, sondern auch durch die dabei immer wiederkehrenden Gewaltexzesse auf. Der Bekanntheitsgrad der Gruppe wächst, aber damit wachsen auch ihre Probleme und mitten in einem Konzert mischen sich plötzlich unheimliche Schattenmonster unter das Publikum.


Noch versteht niemand der Bandmitglieder, was es mit den fremdartigen Wesen auf sich hat, doch schnell wird klar, dass es eine Verbindung zur genauso geheimnisvollen wie stummen Bassistin Ditto gibt. Die Tournee wird zur Flucht vor den unbekannten Angreifern, doch das schweißt die Band zusammen und lässt sie zu einer robusten Einheit werden. Dieser Zusammenhalt ist auch dringend nötig, denn schon bald wird der illustre Haufen mit Problemen aus Dinahs Vergangenheit, einer eifersüchtigen Ex-Sängerin und geheimnisvollen Regierungsagenten konfrontiert. Schnell wird klar, dass Black Canary in einen wahren Albtraum mit globalen Ausmaßen geraten sind, bei dem viel mehr auf dem Spiel steht als nur ihre Plattenverkäufe.


Dass Autor Brenden Fletcher ein Faible für Punkrock hat zeigt sich schnell, ist doch das gesamte Storytelling quasi in die Geschichte und Laufbahn der Band eingebettet. Abgesehen von einigen etwas gewollt wirkenden Konzertszenen harmoniert die Symbiose aus Musikerlifestyle, Superhelden-Action und geheimnisvoller Vergangenheitsbewältigung ausnehmend gut. Das optische Setting ist der Musik entsprechend oft schrill und sehr agil, aber auch die emotionale Komponente und Dinahs Vergangenheit werden mit viel Gefühl in die packende Storyline integriert. Spannend, wild und mit einer Dosis dreckigem Punk versehen wird dieser Sammelband zur musikalischen Achterbahnfahrt der besonderen Art.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rocket Raccoon ist wohl Marvels perfektes Beispiel dafür, wie ein Charakter in der Hand der richtigen Kreativkräfte vom Nebendarsteller zum Fanliebling mutieren kann.
In den Wirren des Ersten Weltkrieges rettet ein amerikanisches Kriegsschiff einen verwirrten Mann aus den Fluten des Ozeans.
Wenn es nach Garth Ennis und Goran Sudžuka geht, sind Lagerhäuser ein veritabler Hort der Albträume.
Wer kriegt dich zuerst? Die außerirdischen Invasoren oder die Stasi?
Nach ihrem Tod finden sich der Teenager Masaru Kato und andere Mitmenschen nicht im Jenseits wieder, sondern zur Teilnahme an einem brutalen Spiel gezwungen.
Während Erens Kameraden verzweifelt nach einem Loch in der schützenden Mauer suchen, taucht ein geheimnisvoller neuer Titan auf.
Rock Classics
Facebook Twitter