SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Xenoblade Chronicles X

Flucht aus (New) L.A.!

(C) Monolith Soft/Nintendo / Xenoblade Chronicles X / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEtwas mehr als ein halbes Jahr, nachdem der für Wii (in Japan 2010, hierzulande 2011) erschienene und gerechtfertigt mit allerlei Lorbeeren geehrte Vorgänger "Xenoblade Chronicles" sogar noch für N3DS portiert wurde, hat Nintendo mit einem zusätzlich angehängtem X den Nachfolger in die Regale gebracht. Wiederum entwickelt von Monolith Soft, einem nach dem ersten Teil der Reihe "Xenogears" von Square Enix abgespalteten Entwicklerstudio, finden wir uns zwar in der fernen Zukunft wieder, aber nicht wie so oft auf einer postapokalyptischen Erde. Die wurde nämlich 2054 beim Kampf zweier außerirdischer Rassen kurzerhand zerstört und die Menschheit zum Exodus in riesigen Archen gezwungen. Als Passagier eines gecrashten Fluchtschiffs gilt es sich auf dem Planeten Mira zu behaupten und diesen ausgehend von New L.A., einer Kolonie der Überlebenden, zu erkunden.


(C) Monolith Soft/Nintendo / Xenoblade Chronicles X / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas geschieht unter anderem auf riesigen Mechas, auf denen sich auch vorzüglich gegen die teils ziemlich unfreundliche Fauna kämpfen lässt – im Gegensatz zum Vorgänger dank Schusswaffen nun auch aus sicherer Entfernung. Die verschiedenen Missionen, die es zum Wohl der noch immer "eingefrorenen" Kolonisten zu erledigen gilt, setzen den eigentlichen Star des Spiels perfekt in Szene: Die offene Welt, die zwar nicht die größte von allen ist, aber eine, in der sich im Gegensatz zu manchen Games der Konkurrenz immer was tut. In Sachen Grafik und Atmosphäre vermag "Xenoblade Chronicles X" klar als Highlight nicht nur der Wii U-exklusiven Titel zu glänzen.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Entwickler: Monolith Soft
Publisher: Nintendo
Plattform: Wii U


Grafik: 9/10
Sound: 9/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 9/10
Gesamt: 9/10




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Über drei Dekaden nach ihrem Debüt feiert die trink- und fluchfreudige Dame mit dem außergewöhnlichen fahrbaren Untersatz ein Comeback in unseren Breiten.
Dem "MCU" sei Dank erfahren die Eternals im Soge des Kinofilms auch einen Comic-Neustart.
"Von jetzt an kämpfen wir nicht nur gegen Titanen, sondern auch gegen Menschen."
Nur die Besten ihrer Zunft waren 1986 würdig genug, um Michael Moorcocks Prinzen im scharlachroten Mantel als Comic in Szene zu setzen.
Die junge Faith geistert etwas planlos durch ihr Leben. Plötzlich jedoch verändert sich alles und sie wird mit ihrer dunklen Seite konfrontiert.
Sünden der Vergangenheit tendieren dazu, einen irgendwann einzuholen. In Andys Fall heißt diese Noriko und ist nach einem beispiellosen Martyrium nicht gut auf sie zu sprechen.
Rock Classics
Facebook Twitter