SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #124 mit Interviews und Storys zu SKID ROW +++ ALTER BRIDGE +++ CRIPPLED BLACK PHOENIX +++ RADIO HAVANNA +++ THE DEAD DAISIES +++ ARCHITECTS +++ GOATWHORE +++ TALCO +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Midnight Tales 7

Wohl keine andere Pflanze ist so geschätzt und beliebt wie die Rose. Doch tief verborgen unter dem allseits positiven Image verbirgt sich ein zweites, vollkommen anderes Gesicht, geprägt von Morbidität und Grauen.

Midnight Tales 7Roses große Leidenschaft ist ihr Garten. Jede freie Minute verbringt sie damit, den kleinen Flecken Natur um ihr Haus nach ihren Vorstellungen zu gestalten und verschönern. Ehemann Harold ist jedoch keineswegs damit zufrieden, nur die zweite Geige in ihrem Leben zu spielen und trifft eine folgenschwere Entscheidung. Rose ist vollkommen überrascht, als er seine Pläne offenlegt sie zu verlassen, jedoch keinesfalls bereit ihm zu erlauben, das beschauliche Kleinstadtidyll zu zerstören. Ein Wort folgt auf das andere und dann ist es plötzlich geschehen. Ehe sich Harold versieht, bezahlt er seine Entscheidung mit dem Leben. Rose ist Pragmatikerin und lässt ihren Mann im Garten des Hauses verschwinden. Wer käme schon auf die Idee, dass Harold nun als kostenloser Dünger für die geliebten Rosen dient? Anfangs scheint der Plan aufzugehen, der Garten gedeiht schöner als je zuvor. Doch dann kommt es urplötzlich zu einigen höchst beunruhigenden Veränderungen.


Nach "Futterneid" ist "Morbide Rosen" der zweite Beitrag Erik Albrodts zur noch jungen Reihe "Midnight Tales" und schüttelt ganz lässig mal so eben den bisherigen Höhepunkt einer Serie aus dem Ärmel, die schon jetzt mit vielen großartigen Geschichten gespickt ist. Der große Reiz dieser Folge liegt in der schleichenden, zunächst kaum spürbaren Auflösung der kleinen, heilen Welt der britischen Provinz. Zunächst sind es nur kleine subtile Veränderungen, die sich in Roses Leben schleichen, nachdem sie ihren Ehemann in ihrem Kleinod von Garten zur letzten Ruhe gebettet hat. Noch ahnt sie nicht, welch dramatische Veränderungen noch vor ihr liegen. Immer weiter tritt die heile Welt zurück und macht Platz für etwas Dunkles und Morbides, das im Verborgenen geduldig auf die Rache für ein abscheuliches Verbrechen wartet.


Die Geschichte ist sehr flüssig und ohne Längen erzählt und auch wenn man nach einiger Zeit eine gewisse Ahnung hat, wohin die Reise gehen könnte, ist das große Finale dennoch eine faustdicke Überraschung. Neben der durchaus morbiden Handlung sind es der immer wieder aufblitzende schwarze Humor und die Ausflüge in Richtung Ironie und Sarkasmus, die diese Folge zu etwas Besonderem machen. Tatsächlich gelingt es scheinbar mühelos, einmal mehr ein unverbrauchtes Sujet für die Hörer zu eröffnen. Es ist einfach erfrischend zu beobachten, was alles möglich sein kann im Medium Hörspiel, wenn man nur bereit ist eigene, neue Wege zu beschreiten. Doch die beindruckende Leistung dieser Produktion endet keinesfalls mit dem originellen Skript, auch Soundeffekte und musikalische Gestaltung wissen zu überzeugen und runden den überzeugenden Eindruck ab, hier wirkt einfach alles aus einem Guss. Die Dialoge sind überzeugend und fangen die vielen kleinen, kaum wahrnehmbaren Veränderungen des friedlichen Alltags ein.


Inklusive des Erzählers sind es noch nicht einmal mehr als ein halbes Dutzend Stimmen, die nötig sind, um diese kleine, tiefschwarze Geschichte zu erzählen. Dreh- und Angelpunkt der Episode ist Sabine Arnold in der Rolle von Rose, der alle Mittel recht sind, um glücklich zu sein, Mord inbegriffen. Arnold zeichnet das Bild einer Frau, die von ihrer Umwelt gemocht werden möchte, in deren Wesen tief unter der Oberfläche jedoch eine bösartige und zutiefst egoistische Persönlichkeit schlummert. Eine schwierige Figur, die von Sabine Arnold jedoch ohne Probleme auf sehr unterhaltsame Art in Szene gesetzt wird. Unterstützt wird sie von Andreas Otto als gemeuchelter Ehemann, Dirk Hardegen als Nachbar und Peter Flechtner, die allesamt keine Wünsche beim Hörer offenlassen. "Midnight Tales" zeigt von Beginn an keinerlei Schwächen und kann auch im siebten Anlauf in allen Belangen punkten. Ich freue mich auf die nächsten 100 Folgen!


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die toughe Privatdetektivin und ehemalige Superheldin wird auf eine harte Probe gestellt. Im Zuge einer mysteriösen Mordserie gerät sie selbst unter Verdacht und benötigt Hilfe von alten Weggefährten.
Johnny kann sein Glück kaum fassen. Kaum hat er seine neue Geisterjägeragentur eröffnet, wartet schon der erste Fall auf ihn.
Es besteht keinerlei Zweifel mehr, die Erkrankung von Millie Edwards hat einen übernatürlichen Ursprung. Wer ist für ihre Infektion verantwortlich?
Kaum ist Millie von ihrer rätselhaften Krankheit geheilt, muss sich Johnny bereits weiteren Herausforderungen stellen.
Als ihr Freund Lewis plötzlich neuen erfinderischen Tatendrang entwickelt, schöpft die Lady Verdacht. Zurecht, denn eine besondere Frau hat ihre verführerischen Hände im Spiel.
Egal ob Vater, Sohn oder verflossene Geliebte – der ehemalige Lichtbringer hat viele offene Konflikte, die geradezu nach einem Familientherapeuten schreien.
Rock Classics
Facebook Twitter