SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Midnight Tales 4

Ein Kind verschwindet! Es existiert keinerlei Hinweis, was mit dem kleinen Jungen geschehen ist.

(C) Contendo Media / Midnight Tales 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMitte der 1950er Jahre im Südwesten Utahs. Bradley Ellerbee führt ein glückliches Leben mit seiner geliebten Frau Jennifer und seinem Sohn Daniel. Nichts scheint die Idylle des Farmlebens trüben zu können. Ein einziger Augenblick jedoch verändert alles. Nur wenige Minuten lässt Ellerbee seinen Sohn auf dem Gelände der Farm allein, doch die genügen, dass der Junge ohne einen Hinweis, was geschehen sein könnte, verschwindet. Zunächst glauben die Eltern noch an einen harmlosen Scherz, doch schnell wird klar: Daniel ist nicht auffindbar.


Bradley setzt sich augenblicklich mit der örtlichen Polizei in Verbindung, doch die sieht sich außerstande zu helfen, da der Junge erst wenige Stunden als vermisst gilt. Die Ellerbees sind nicht bereit aufzugeben und organisieren selbst eine Suche nach ihrem gemeinsamen Sohn. Sie hoffen darauf, ihn in der näheren Umgebung aufstöbern zu können, doch während seiner Suche macht das Paar eine beunruhigende Entdeckung: Immer mehr Menschen aus der verschlafenen Kleinstadt verschwinden auf mysteriöse Weise. Gibt es für alles eine logische Erklärung? Bradley Ellerbee ist zu allem entschlossen, sein Kind wieder nach Hause zu bringen.


"Midnight Tales" bleibt auch im vierten Anlauf eine Wundertüte für Freunde und Liebhaber des Mysteriösen, Unheimlichen und Verstörenden. Gemeint ist dies natürlich im besten Sinne, denn "Spurlos" präsentiert den Hörern erneut ein neues, noch unverbrauchtes Szenario, das es trotz der knackigen Laufzeit von gerade einmal 35 Minuten in sich hat. Nach wenigen Minuten, in denen dem Publikum die Chance geboten wird, sich zu orientieren, zieht man die Spannungsschraube deutlich an. Mit jeder weiteren verstreichenden Minute bekommt die heile Welt des amerikanischen Kleinstadtlebens immer mehr Risse.


Dominiert wird das Geschehen vom Verschwinden Daniels von der heimatlichen Farm und der fieberhaften Suche nach seinem Verbleib. Im Hintergrund mehren sich jedoch die Anzeichen, dass eine viel größere Bedrohung im Verborgenen lauert. Die Frage, was eigentlich genau in dem kleinen Ort vor sich geht, lässt einem keine Ruhe, sodass man bis zum Schluss gebannt das Geschehen verfolgt und am Ende mit einer Kehrtwende belohnt wird, die sich in dieser Form überhaupt nicht abzeichnete und als Ausdruck für den sprühenden Ideenreichtum dieser noch jungen Reihe gesehen werden darf.


Wie die bisherigen Episoden bricht auch "Spurlos" mit Genregrenzen und Konventionen und bietet so eine Spielwiese für neue innovative Geschichten, die es schaffen, der Begrifflichkeit "Mystery" eine neue Identität zu verleihen. Sprachlich bewegt sich die vierte Ausgabe der "Midnight Tales" wieder auf höchstem Niveau. Die Dialoge wirken glaubhaft, geschickt in die Sätze eingestreute zeitgeschichtliche Verweise lassen die 1950er Jahre auf realistische Art Gestalt annehmen.


Nichts ist wichtiger für ein Hörspiel, als den Hörern genau das richtige Feeling für eine Geschichte zu vermitteln, oft geschieht dies neben den Dialogen durch die zum Einsatz gebrachten Musikstücke. Dass man auch auf diesem Gebiet zu Hause ist, zeigen die mit viel Liebe ausgewählten Kompositionen, die einen schnell in die Prärie des amerikanischen Südwestens katapultieren und ein angenehmes Westernfeeling verströmen, was erstaunlich gut zur Story passt. Geräusche kommen nur wohldosiert zum Einsatz, dies wirkt sich aber keinesfalls nachteilig aus, sondern bestätigt und rundet den gelungenen Gesamteindruck ab.


Einen Sprecher aus dem kleinen, erlauchten Kreis der Akteure hervorzuheben fällt schwer, denn alle agieren mit großem Einsatz und Spielfreude, was man der Produktion deutlich anmerkt. Sehr erfreulich ist, dass man mit Justus Jonas Ellerbrok die Stimme eines Kindes für die Figur des Daniel gewählt hat und nicht auf die Unsitte verfallen ist, Kinderrollen mit Erwachsenen zu besetzen. Christina Puciata überzeugt als Jennifer Ellerbee, jedem Satz ihres Auftritts hört man die Sorge um ihren vermissten Sohn an.


In weiteren Rollen sind Bert Stevens, Dirk Hardegen, Roman Wolko, Carla Lopez und Matthias Keller zu hören, die ebenfalls ihr großes Können unter Beweis stellen. "Midnight Tales" ist im Moment sicherlich das innovativste und spannendste Projekt im kommerziellen Hörspielsektor und es bleibt zu hoffen, dass die Reihe weiter den eingeschlagenen Weg verfolgt und ihr Publikum findet.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Telsa versucht Mila und Bandit außer Reichweite zu schaffen, doch Mutter findet einen Weg, um ihre Fährten verfolgen zu können.
"Die Box" ist das Highlight der Saison und sprengt jede Woche aufs Neue die Einschaltquoten. Gleichzeitig wächst jedoch auch die physische und psychische Belastung der Kandidaten.
Uralte Götter mit bösen Absichten sollte man besser in Ruhe lassen… selbst wenn man im modernsten U-Boot der Navy seinen Dienst versieht.
Nach den "Secret Wars" oblag es einem neuen "ultimativen" Team, sich um Probleme interdimensionaler Natur zu kümmern.
Viele halten es einfach für ein seltenes Naturschauspiel, das unseren Nachbarplaneten, den Mars, mit einer Kaskade von Vulkanausbrüchen überzieht. Einige wenige erkennen darin jedoch etwas vollkommen Anderes, doch ihre Stimmen bleiben ungehört.
Die Befürchtung von Barbara Gordon, dass ihr Bruder James derselbe Psychopathie wie eh und je ist, scheint mehr als berechtigt zu sein.
Rock Classics
Facebook Twitter