SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #114 mit Interviews und Storys zu HARAKIRI FOR THE SKY +++ ARCHITECTS +++ NOFX +++ YOU ME AT SIX +++ EISBRECHER +++ SLOPE +++ THE PRETTY RECKLESS +++ EPICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 6 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Ist es wirklich möglich Geld mit Glücksspielen zu verdienen?

Es gibt Menschen, die mit Glücksspiel ihr Geld verdienen. Und teils sogar sehr gut davon leben.

Casino LoungeAllerdings darf man das nicht verallgemeinern, sondern muss sehr genau hinschauen, wie und mit welchem Glücksspiel sie das schaffen. Natürlich gilt es auch zu überlegen, welche Summen man anstrebt zu erhalten. Denn je nachdem, ob man sich nur ein kleines Taschengeld dazu verdienen möchte oder vom Glücksspiel leben will, unterscheiden sich die theoretischen Möglichkeiten nochmal. Vorweg zu nehmen ist, dass wir es niemandem raten, Glücksspiel als einen Weg anzusehen, den Lebensunterhalt zu sichern. Zu groß ist die Gefahr, dass man eine riskante Wette eingeht, um auf den angepeilten Verdienst zu kommen, und sich so in den Ruin spielt. Denn gerade, wenn es mal eine Zeit lang schlecht läuft, sind Menschen versucht, die Verluste durch eine zu riskante Wette wieder reinzuholen – und meist verlieren sie dann mehr als sie verkraften können. Nichtsdestotrotz gibt es einige Menschen, die auch langfristig vom Glücksspiel leben.


Einmal das Haus schlagen

Wem es einfach nur darum geht, einmal das Haus zu schlagen und mit etwas Gewinn in der Tasche nach Hause zu gehen, bieten sich aktuell die sogenannten Freispiele ohne Einzahlung an. Hierbei handelt es sich um einen Willkommensbonus, also ein Lockangebot der Online-Casinos. Da der Konkurrenzdruck unter den verschiedenen Online-Spielbanken sehr groß ist, versuchen sie mögliche Kunden mit diesem Bonus, bei dem man keine eigene Einzahlung machen muss, auf ihre Seite zu locken. Denn nur wenn sich der Kunde das Casino anschaut, kann er auch zu dem Schluss kommen, dass diese Spielbank besser ist als seine bisherige, und es zu seinem neuen Stamm-Casino machen. Es handelt sich hierbei also um keine unseriöse Betrugsmasche, sondern um eine simple Werbemaßnahme.

Besteht also einfach mal der Wunsch, im Casino ein wenig zu gewinnen und damit nach Hause zu gehen, ist dies die beste Option, denn das Ganze ist vollkommen risikofrei. Es gilt sich zu informieren, ob es eine Klausel gibt, dass der Gewinn nur ausgezahlt wird, wenn vorher auch Geld eingezahlt wurde. Das ist aber in den seltensten Fällen so. Standard ist allerdings, dass mit dem erzielten Gewinn noch einige Runden (meist 20 bis 40) gespielt werden müssen, bevor man sich den Gewinn auf das eigene Konto überweisen lassen darf. Es gibt auch noch ein paar Konditionen zu beachten, die penibel einzuhalten sind, da sonst der Gewinn oft annulliert wird. Der Casino-Support und die AGB geben darüber Auskunft.

Fakt ist aber: Man spielt ohne Risiko. Wenn man verliert, hat man nur etwas Zeit verschwendet. Ist ein Gewinn zu verbuchen, hat man das Haus geschlagen, ohne das Risiko eingegangen zu sein, eigenes Geld zu verlieren. Hier geht es natürlich nur um kleine Summen, und da es ein Neukundenbonus ist, ist es auch nur einmal gültig. Als Beispiel findet sich etwa hier ein sehr gutes Angebot, wo Vulkanbet 50 Freispiele bietet. Wer suchtgefährdet ist, sollte jedoch die Finger von Online-Casinos und Glücksspiel lassen.


PokerchipsPoker-Profis

Wenn man über "Geld verdienen mit Glücksspiel" spricht, denken die meisten Menschen natürlich als Erstes an die Profi-Pokerspieler, die teils Millionen mit dem Pokerspiel verdienen. Man muss hier aber ganz klar die Menge aller Pokerspieler weltweit in Relation zu den wenigen Profis setzen, die damit im großen Stil Geld machen.

Allerdings gibt es auch eine deutlich größere Anzahl an Pokerspielern, die ihren Lebensunterhalt mit diesem Glücksspiel verdienen. Da kommen wir zum Kern der Sache: Ist Poker ein Glücksspiel oder ist es ein psychologisch-mathematisches Duell? Es ist natürlich beides, aber im Gegensatz zu Slot Machines geht es hier auch um Können. Und das kann trainiert werden. So ist es also kein reiner Zufall, dass Profi-Pokerspieler einen geübten Amateur fast immer schlagen würden.

Es ist also durchaus möglich, mit diesem Glücksspiel Geld zu verdienen. Allerdings gibt es da einige wichtige Dinge zu beachten:

● Die Wahl der Gegner. Bei der Teilnahme als guter Amateur an Profi-Wettkämpfen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, mit einem Verlust aus dem Turnier zu gehen. Man sollte immer Pokerrunden wählen, wo vermutlich viele Anfänger und Gelegenheitsspieler zu finden sind.
● Wer mit Poker Geld verdienen will, muss es als Job betrachten, nicht als Spiel – also emotionslos bei seiner festgelegten Strategie bleiben, egal wie schlecht (oder auch gut) es läuft. Denn auch bei einer Glückssträhne bleiben Profis bei Ihrer Strategie.
● Erfahrung ist das A und O. Wer nicht wirklich viele Spiele auf dem Buckel hat, dem fehlt die nötige Erfahrung. Achtung: Um Erfahrung zu sammeln, spielt man natürlich nur mit sehr kleinen Einsätzen.
● Limits einhalten. Einsatzlimit, Tageslimit, Wochenlimit und Monatslimit werden unter keinen Umständen überschritten. Die Limits sind in einem Rahmen, wo der Spieler die Verluste problemlos verkraften kann.
● Und natürlich ist Bildung entscheidend. Bücher, Kurse und Coachings sollten eine Selbstverständlichkeit für jemanden sein, der mit Pokern Geld verdienen will.


FussballpokalSportwetten-Profis

Neben Poker werden Sportwetten immer wieder als Möglichkeit genannt, mit Glücksspiel Geld zu verdienen. Auch hier gibt es wie beim Poker neben der Komponente Glück noch eine erlernbare Zutat. Sportwetten-Profis sind Spezialisten. Sie suchen sich ein Fachgebiet aus, über das sie dann möglichst alles wissen. Das kann genauso Fußball wie Golf sein. Das Entscheidende ist, dass diese Profis immer die aktuellsten Informationen zu relevanten Fakten haben. Ob ein Schlüsselspieler verletzt ist oder sich gestern von seiner Freundin getrennt hat, ob er am Abend vor einem Spiel noch in einer Kneipe gesehen wurde oder ob es interne Streitereien in einer Mannschaft gibt.

Es bleit natürlich die Frage, wie man an solche Einzelheiten kommen soll. Solch ausführliche Informationen sind der Idealfall, je mehr man davon hat, desto besser. Deswegen muss man sich auch wirklich nur auf ein Thema, beispielsweise die zweite Bundesliga, spezialisieren.


Fazit

Es zeigt sich also, dass es wirklich einige Möglichkeiten gibt, um mit Glücksspiel die eigene finanzielle Lage zu verbessern – allerdings immer nur da, wo es neben dem Faktor Glück noch eine andere Komponente gibt. Die Wahrscheinlichkeit, Erfolg zu haben, ist aber gering. Das Risiko, Verluste zu erleiden, die nicht mehr tragbar sind, ist hingegen sehr hoch. Glücksspiele sind am besten als Hobby zu sehen, das man sich als Belohnung nach einem erfolgreichen oder anstrengenden Arbeitstag gönnt. Die Spannung und den Nervenkitzel genießen ist besser als nur emotionslos Fakten zu wälzen. Ruhig den oben genannten Freispiele-Bonus nützen, denn dabei kann man nur gewinnen – solang man ihn nicht als eine Einkommensquelle, sondern als gratis Spielspaß ansieht. Denn dafür ist er gedacht.

 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Casinos, besser noch Glücksspiele allgemein, beschäftigen die Menschheit seit Jahrhunderten. Schon im Altertum gab es Spielstätten. Und auch wenn es keine direkte Überlieferung gibt, so ist wahrscheinlich, dass die damaligen Barden und Minnesänger schon Hinweise auf das Spiel bei Speis und Trank in Liedern verewigten.
Casinos und Musik gehören teilweise zusammen. So manche Lieder von Heavy Metal- und Rockbands haben eindeutige Hinweise auf Poker und Glücksspiel, andere lassen die tatsächliche Verbindung zwar noch offen, doch ist die Tendenz deutlich.
Mittlerweile ist sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte eine Vielzahl an Apps und Spiele verfügbar. Dies ermöglicht, dass sich Kunden nicht nur von zuhause aus, sondern auch unterwegs mit den Angeboten am Handy beschäftigen können.
Das Spiel mit dem Glück und dem Zufall ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. An der Statistik und dem Wunsch, dass einem das Schicksal wohlgesonnen ist, ist vieles faszinierend. Im Laufe der Zeit hat sich diese Art von Unterhaltung zu einer wahren Industrie entwickelt.
ELVIS PRESLEY revolutionierte mit seinem ersten Studioalbum "Elvis Presley" 1956 nicht nur die Musikwelt. Das Werk wurde zum Soundtrack der neu erwachten rebellischen Generation der 1950er und 1960er und eröffnete dem "King of Rock`n`Roll" eine Künstlerkarriere, die geprägt von zahlreichen Höhen und Tiefen bis heute Fans und Musiker inspiriert.
Bei Molly Bloom handelt es sich um eine kluge, furchtlose und schöne Frau, die eine ganze Weile in Amerika die Pokerszene dominierte. Die wahre Geschichte rund um Molly Bloom ist so faszinierend, dass sogar ein Kinofilm über ihr Leben gedreht wurde.
Rock Classics
Facebook Twitter