SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

NONE MORE BLACK


Politische Fakten Schwarz auf Weiß

none_more_black-this_is_satire_copy2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAmerika 2004 – Die Präsidentschaftswahlen stehen vor der Tür. Alles wartet gespannt darauf, ob Bush weitere 4 Jahre versuchen wird Gott zu spielen. Um zu erfahren, wie die Stimmung vor den Wahlen Vorort ist und um über zukünftige Projekte zu sprechen, haben wir Jason, Paul und den neuen Gitarristen Colin von NONE MORE BLACK in München für euch interviewt.


Allem voran möchten wir euch zu eurem Album „File Under Black“ gratulieren. Könntet ihr uns etwas über euer Songwriting erzählen? Wird eure Art, Lieder zu schreiben von irgendetwas beeinflusst?

Jason: (kopfschüttelnd) Nein! … Die Songs entstehen sehr spontan. Tägliches Musikhören beeinflusst mein Songwriting generell, da ich ständig neue CDs kaufe. Das ist so ziemlich alles was mich durch den Tag bringt.

Könntet ihr 2-3 Songs eurer CD näher beschreiben? Habt ihr Favoriten unter den Liedern?

Paul: Ich hasse sie alle (lacht)! Wir haben sie zu oft gespielt!

Jason: Ich bin es leid, sie immer den wechselnden Bandmitgliedern  erklären zu müssen! (lacht) Nein ernsthaft, mir fällt kein Lieblingssong ein. Wir spielen sie einfach zu oft!

Paul: Ich mag „Ice Cream With The Enemy“ sehr!

Jason: Ok, ich spiele gerne “Wishing There Were Walkways” und “Never Heard Of Corduroy”, weil ich da relativ wenig singen muss, und es das Set ein wenig verlangsamt!

Gibt’s noch irgendetwas über die nähere Bedeutung der Songs zu sagen?

Jason: Nein, Ich denke die Texte sprechen für sich selbst…..darum schreibe ich sie!

Obwohl eure neue CD noch nicht mal seit einem Jahr veröffentlicht ist, würde uns interessieren, ob es schon neues Material, sprich neue Songs und Pläne für ein zweites Album gibt?

Jason: Ja! Sobald wir zurück nach Hause kommen, beginnen wir daran zu arbeiten. Hoffentlich schaffen wir es bis Herbst, neues Material zu veröffentlichen.

Also beginnt ihr direkt nach der Tour mit dem Schreiben der Songs?

Jason: Nein, die Lieder sind bereits geschrieben, aber nach der Tour beginnen wir Demos aufzunehmen und die Songs auszuarbeiten.

Lasst uns über Politik in Amerika sprechen…

Paul: Oh, das ist schlechte Idee! (lacht)…Nein, ok, wir können gerne darüber reden…

Glaubt ihr, dass ein neuer Präsident entscheidend positive Veränderungen für Amerika und seine Politik bewirken wird?

Alle: Nein!

Paul: Ehrlich gesagt glaube ich nicht daran.

Colin:  Das ist nicht die Art wie amerikanische Politik funktioniert. Auch wenn Bush viel Scheiße gebaut hat, leben wir immer noch in Fehlern seiner Vorgänger. Was nicht Schlecht und nicht Gut ist, es ist einfach nur die Vorgehensweise des Systems.

Paul: Ich habe meine eigene verrückte Ansicht zu dem Ganzen: Wenn man es genauer betrachtet, sieht man dass Bush Senior seine Hände über all die letzten Jahre im Spiel hatte. Auch heute noch!
Colin: Ja, der Bush-Klan schmeißt den ganzen Laden!

Paul: Egal wer Präsident ist, es sind immer Leute im Hintergrund, die die eigentlichen Entscheidungen treffen.

Würdet ihr sagen, dass es egal ist, ob ein republikanischer oder ein demokratischer Präsident an der Macht ist?

Paul: Nein, denn wenn es um Themen wie zB: Krieg geht, kommt es immer aufs selbe.

Denkt ihr, dass es einmal einen grünen Präsidenten geben könnte?

Alle: Das wird nie passieren!

Jason: Es müsste sich jemand finden, der seine Ideale als grünes Parteimitglied beim Wahlkampf hinter einer Maske versteckt, um diese, sobald er im Weißen Haus sitzt, abzulegen und zu sagen: „HA! Jetzt ändere ich alles!“ Aber diese Person müsste komplett sauber sein, denn unsere Presse würde alles bis zu seinem 12. Lebensjahr aufdecken! Es dürften also keine Ideen jemals im Voraus verraten werden.

Paul: Mittlerweile besitzt Bush so viele Ölkonzerne und unternimmt täglich schädigende Dinge, die total offensichtlich sind und über die man überall lesen kann. Und trotzdem sind die Leute immer noch so dumm!

Colin: Bush war einfach nur eine Gallionsfigur, die man aufgrund seines Namens und seiner Familie leicht ins Weiße Haus bringen konnte. Man hat Clintons 8-jährige Amtszeit abgewartet, um Bush dann im richtigen Moment an die Macht zu bringen. Wenn wir Glück haben, wird Bush abgewählt. Dafür stehen NONE MORE BLACK!
Die Bush-Familie hat soviel Macht und Geld was die Ölindustrie betrifft, dass G. W. Bush alleine keine Kontrolle hat! Er tut nur was ihm gesagt wird! Er war nur ein durchschnittlicher Schüler, er ist ein Niemand! Er ist genauso wie ich, mit dem Unterschied, dass er viel Geld hat. Schleust mich dort ein und…

Alle: Yeah, vote for him!! (lachen)

Colin: Ernsthaft, ihm wird nur gesagt, was er zu tun hat! Der Typ hat kein Hirn…ein totaler Vollidiot!

In Europa hört man oft davon, dass Dick Cheney einer der Hauptpersonen ist, die hinter George W. Bush stehen und handeln. Könnt ihr das bestätigen?

Paul: Oh ja! Dick Cheney kandidierte als Gouverneur in seinem Heimatstaat und verlor die Wahl gegen einen Typen, der bereits ein Monat vor der Wahl gestorben ist. Die Leute wählten also lieber einen Toten anstatt Dick Cheney.

Colin: Er lebt einfach nur für sich selbst, genau wie all die anderen Machthabenden!

Also stimmt ihr mir zu, wenn ich behaupte, dass George W. Bush nur eine Marionette der derzeitigen Regierung ist?

Paul: Ja, so seh ich das! .. Die meisten Präsidenten sind Marionetten!

Colin: Das ist einfach Vorgehensweise unseres Systems! Man hat eine riesige Gemeinschaft, und die braucht jemanden, den sie präsentieren können! Aber entschieden wird hinter den Kulissen. Es ist wie in einer Band: Die Band arbeitet gemeinsam an Songs, aber einer drückt die Songs in Form von Texten und Gestik aus! Das ist dann auch der Typ, den alle wieder erkennen…

Paul: …Ich denke, dass es etwas tiefgründiger ist!

Wie auch immer: Die USA bewaffnet andere Länder, bis zu einem Zeitpunkt, an dem das Ausmaß der Bewaffnung groß genug ist, um es als Rechtfertigung für einen Angriff zu missbrauchen. Und wer baut die zerstörten Länder wieder auf?! – Amerika!

Jason: Es gibt über 500 Truppen, die sich weigern, wieder in den Irak zurückzukehren. Aus 600 Leuten wird nur 20 Leute bewilligt, in Amerika zu bleiben.

Colin: Obwohl die Meinungen in Amerika über den Krieg ziemlich gleich geteilt sind, ist es ein unpopulärer Krieg…weltweit! Wir können zwar den Krieg nicht physisch bekämpfen, aber wir können dagegen demonstrieren!

Paul: …genau! Wenn man nach Europa kommt prügeln die Leute beinahe die Scheiße aus den Polizisten (lacht). In Amerika würde man sich für Schläge eines Cops sogar bedanken!

Also herrscht sehr viel Respekt gegenüber Polizisten?

Paul: Ja so ist es….aber ich hasse sie!

Colin: Es kann einem auch passieren, dass man von Cops Beweise untergeschoben bekommt, wenn ihnen deine Art nicht passt oder du unangenehm auffällst.

Ist das üblich?

Colin: Es KANN passieren, ich kenne Cops, ich habe welche als Freunde. Das passiert nicht bei jedem. Aber es KANN passieren. Es kann jedem, jederzeit widerfahren. Egal wie du aussiehst.

Paul: Aber um auf das Bush-Thema zurückzukommen: Er trat das Amt des Präsenten in einer korrupten Art und Weise an, denn wir wissen alle, dass die Wahl vor allem in Florida verfälscht wurde. Und ein paar Monate später passierte der „9/11“- Anschlag und ich habe zu dem Thema in Europa schon viele Interviews gegeben, und die meisten meinten dazu „Fuck Bush, die Amerikaner haben es verdient“. Für mich persönlich ist es aber nicht so leicht abzuschreiben, denn ich habe meinen Cousin dadurch verloren…er hat in einem er beiden Türme gearbeitet. Aber das verletzte niemanden, außer Leuten wie mir, die nicht viel mitzureden haben. Und genau diese Wut hat den Krieg im Mittleren Osten veranlasst. Schon nach Minuten wusste man in Bin Laden den Feind gefunden zu haben!

Colin: Genau! Und Fakten zeigen, dass Bush´s Leute von dem ersten Flugzeug wussten und als sie von dem zweiten Flugzeug erfuhren, unternahmen sie immer noch nichts. Bush wusste darüber Bescheid, er wusste was passieren wird. Er ließ das alles nur zu um einen Krieg zu rechtfertigen, welcher wiederum die Wirtschaft ankurbeln würde! Zu Bush ist zu sagen, dass er um Nichts besser ist als Bin Laden! …aber lasst uns dieses Thema beenden, denn obwohl Punk Rock seine Einflüsse aus solchen Themen nimmt, geht es nicht nur darum!

Nur noch eine letzte Frage: Glaubt ihr, dass George W. Bush wiedergewählt wird?

Paul: Es ist gut möglich…

Colin: Nun, ich stimme nicht für ihn! Aber genau da liegt mein Problem. Ich weiß nicht für wen ich stimmen soll. Denn man kann bei der Auswahl nur danach gehen, wer das kleinere Übel ist, denn perfekt sind sie alle nicht!

….also jeder ist besser als Bush?!

Colin: Ja, definitiv! IRGENDJEMAND, nur nicht Bush…und Kerry ist dieser Irgendjemand!

Ok, jetzt zurück zur Musik: Es ist uns bekannt, dass Jason Sänger bei KID DYNAMITE war und diese auch aufgelöst hat. Aber wie sieht’s mit euren vergangenen Karrieren aus Paul, Colin?

Paul: Ich habe 8 Jahre lang bei KILL YOUR IDOLS gespielt. Ich bin erst vor ein paar Monaten ausgestiegen, als ich ein paar Aufnahmen von Jason hörte.

Colin: Ich habe in einer Band namens GO FOR THE THROW gespielt. Es hat sich nie etwas Bedeutendes daraus ergeben.

Die Band PAINT IT BLACK gilt als die direkte Nachfolgeband von KID DYNAMITE. Existiert irgendeine Verbindung zwischen den Namen NONE MORE BLACK und PAINT IT BLACK?

Paul&Colin: NEIN!

Paul: Das werden wir ständig gefragt! Hey Jason, sie haben uns die PAINT IT BLACK-Frage gestellt!

Jason: (lacht) Die Namen sind völlig unabhängig von einander entstanden.

Danke vielmals für das Interview.

Jason: Danke vielmals. Bye!

HerrZock
Das gefällt mir! Weiter-tweeten

"Und jetzt haben wir zum ersten Mal viel Zeit in einem Majorstudio verbracht."

In Lust We Trust

Wer oder was, bei den klappernden Schenkeln der Huren von Kalderasch, ist IAMX?

Frauen sind das Tollste, was der liebe Gott jemals gemacht hat.

"den Leuten zu zeigen an sich selbst zu glauben"

"...das ist erst der Anfang."
Rock Classics
Facebook Twitter Google+