SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

THE REVOLVERS (SLAM-ZINE #9)


sieh dir doch mal unsere Klamotten an. Das stinkt, das ist alles kaputt, Kajal und Schminke sind geklaut und geschnorrt! (alles lacht) Wir sind ne Punkband!!

Was sind eure Lieblingsbands?

Tobbe: Billy Idol , Beatles
Marc: AC/DC, The Clash, Iron Maiden
Uwe: Slime . Targets, Razors, Adicts
Flo: Auf alle Fälle "Ton Steine Scherben"

In welche Schubladen wurdet ihr bisher gesteckt?

Uwe: Wir bezeichnen uns selbst als Punk-Band. Die Stilrichtung die man uns immer vorwirft ist Backyard Babies-Style-Punk oder sogar Glampunk, was ich ganz schlimm finde. Glampunk ist das beschissenste Wort, das ich je in meinem Leben gehört habe. Glampunk gibt´s gar nicht! Man kann nicht Glam und Punk sein. Punk ist Dreck und Glam ist alles andere als dreckig. Glam sieht total sauber aus. Da sagt kein Elternteil mehr was dagegen. Da sagt keiner mehr aus der Gesellschaft "Oh das ist aber eine böse Art von Protest." Man sieht einfach nach jeder Menge Geld aus wenn man so rumläuft und das hat mit Punkrock nix zu tun!

Ihr seid aber geschminkt und seht ein bisschen glamig aus.

Uwe : Dann sieh dir doch mal unsere Klamotten an. Das stinkt, das ist alles kaputt, Kajal und Schminke sind geklaut und geschnorrt! (alles lacht) Wir sind ne Punkband!!

Seid ihr mit eurem aktuellen Album "A Tribute to Clichees" soundtechnisch und im Großen und Ganzem zufrieden?

JA! (Ein ganz klares JA von Allen!)

Wo liegt der Unterschied zum "Suicide Nation"-Album?

Uwe: Komplett andere Besetzung, weniger Glam, weniger Cocain, weniger Jack Daniels.

Wie kam eure brandneue Split-Veröffentlichung mit "Duane Peters & the Hunns" zustande? THE REVOLVERS und The Hunns sind stilmäßig unterschiedliche Bands, warum gerade mit The Hunns?

Uwe: Das hat sich schon seit längerem so angedeutet, da ich in der anderen Band, in der ich mal gespielt hab, (Public Toys) durchaus was zu tun hatte mit Duane Peters. Na ja, und so hat sich das dann ergeben. Außerdem wollen die das Album auch in den Staaten veröffentlichen!

Wie wichtig sind euch die Texte eurer Songs?

Tobbe: Sehr wichtig! Wenn ein Song keinen guten Text hat fehlt einfach der Inhalt. Wenn der Text nicht stimmt dann ist auch der Song nicht gut. Manchmal diskutieren wir auch über Texte von anderen Bands. Es ist einfach wichtig was ´ne Band zu sagen hat.

In "Rather be dead" beschreibt ihr eine sehr negative, lebensfeindliche Einstellung (I`d rather be dead - let`s go to hell - it`s not hard to understand - blind to see I`m the looser in the end...). Reiner Sarkasmus würde ich sagen, oder?

Uwe: Den Text hat Tobbe geschrieben aber ich glaube nicht, dass er sarkastisch gemeint war. Ich glaube der ist schon sehr ehrlich.

Tobbe: Ja!

Uwe: Ich denke der Song bringt auf den Punkt wie wir die meiste Zeit leben. Was heißt die meiste Zeit... wir leben nur so!

Tobbe: Ich finde es interessant wie die Leute unsere Texte aus verschiedenen Sichtweisen auffassen. Ich möchte jetzt gar nicht sagen was ich mir dabei gedacht habe, als ich den Text schrieb. Ich hätte nicht gedacht, dass das jemand so sieht.

Uwe: Für mich beschreibt der Text einfach mein kleines beschissenes Punkleben! Das Lied bringt´s auf den Punkt.

In "Rock n Roll babylon" kündigt ihr Major Labels den Krieg an. (We need a new R´n´R Babylon... burn MTV down and have fun...). Nicht für allen Luxus dieser Welt einen Major-Deal? Für immer Underground?

Uwe: Ne, das hat damit gar nix zu tun. Als wir in Spanien gespielt haben haben wir sogar ein Interview mit MTV gemacht. Das ist nicht das Problem. Man kann das ja auch so sehen wie THE INTERNATIONAL NOISE CONSPIRACY oder RAGE AGAINST THE MACHIENE. Man sollte einfach da reingehen und sein Ding von innen machen. Nur außen vor hat keinen Sinn.

Tobbe: MTV und VIVA in Deutschland bieten Bands wie uns nicht ein Pfündchen Forum. Es gibt einfach kein Forum an dem du dich in der Medienebene präsentieren kannst. Man kann ausschließlich durch die Club- oder Alternativszene auf sich aufmerksam machen, jede Band, ob Punkrock, Rock´n´Roll oder was auch immer. Das sind einfach diese Strukturen bei denen wir sagen: FUCK YOU. Dann suchen wir uns halt andere Wege.

Marc: Es ist einfach ein Scheiß-Zustand. Ich will dass die Leute darüber nachdenken!

Uwe: Ich meine, wenn jetzt ein Major mit einem guten Angebot daherkommen würde, würde ich auch Videos machen und eine Platte mit denen aufnehmen. Das ist nicht das Thema, je mehr Leute unsere Musik hören desto mehr kann man sagen: Das ist Punk und nicht BLINK 182 oder Sum 41 oder wie diese Kackbands alle heißen.

In einem Interview hab ich mal gelesen das ihr KISS Fans seid. KISS ist doch schon mehr Produkt als Band.
Die verkaufen sich doch von vorne bis hinten. Wie lässt sich das mit euren Idealen vereinbaren?


Uwe: So viel ich auch gegen alles bin, manche Bands hör ich mir einfach der Musik wegen an. Ob das jetzt KISS, NEW YORK DOLLS oder manche Lieder von AEROSMITH sind. Natürlich würde ich mir nie Böhse Onkelz oder anderen Dreck reinziehen.

In "Rock n Roll is dead" geht es darum nicht auf diesen Punk´n´Roll Modehype aufzuspringen (R´n´R is dead... round and round in my head... and i don`t wanna be the next Mike Ness copy). Ein Lied, das meiner Meinung nach mehr als fällig war. Wer von euch Jungs hat das geschrieben? Wer schreibt sonst die Texte?

Tobbe: Den Song hat Uwe geschrieben. Uwe, Marc und ich schreiben die Texte.

Worum geht es in "Rockstar Postcard from L.A."?

Uwe: Als ich den Text schrieb war ich auf Drogen. Ein sehr guter Freund von mir hat sich mal als Arschloch entpuppt, der war auch so in der Glam, Punk, was auch immer Szene. Der Text handelt davon dass ich mal in L.A. bin und er nicht, und er der Arsch ist und nicht ich. Deshalb auch die letzten Zeilen: Please say goodbye.

Was macht ihr wenn ihr nicht gerade auf Tour seid? Geht ihr einer geregelten Arbeit nach?

Uwe: Das ist sehr unterschiedlich. Ich gehe nicht arbeiten, das heißt (schaut ganz verdutzt) ich gehe sehr wohl arbeiten. Ich bin Koch von Beruf. Aber die meiste Zeit gehen wir proben.

Tobbe: So richtig arbeiten können wir gar nicht, dafür ist keine Zeit. Ich sehe kaum meine Freundin. Das Privatleben schwankt auch schon die ganze Zeit. Wir sind fast nur auf der Straße oder im Proberaum. Den Rest der Zeit vertreiben wir uns mit Teilzeitjobs, damit die Miete bezahlt werden kann.

Was fällt euch zu folgenden Stichworten ein?

TURBONEGRO:


Uwe: Scheiße

Marc: Ich find die gut.

Tobbe: Zu viele unnötige Coverversionen von der Band.

GUNS N´ ROSES:

Marc: Super bis 1991!

Uwe: Mochte ich nie wegen dem Frontmann Axl Schweiss Rose. Wer einen Text wie "One in a million" schreibt mit dem will ich nix zu tun haben. Kann von mir aus sterben.

STREETPUNK:

Uwe: Haufenweise Bands die nur aus Muttersöhnchen bestehen. Mittlerweile ist jede Pisskapelle Streetpunk, also drauf geschissen.

Tobbe: Braucht die Punkrockszene wirklich schon solche Unterteilungen wie beim Techno - Trance, Dance usw. Wir machen jetzt schon den selben Käse.

Uwe: Punk , Punkrock, Hardcore, Emo, Glampunk, Streetpunk, Poppunk...

Tobbe: Völlig unnötig!

FANZINES:

Uwe: Wichtig!

Tobbe: Sprachrohr unsere Szene. Sehr wichtig!

Was habt ihr euch für Ziele für die Zukunft gesteckt?

Tobbe: Nach anstrengendem abgelaufenem Jahr werden wir uns mal zurückziehen und ein neues Album einspielen. Wir werden noch mehr touren und noch mehr Länder besuchen. Norwegen und vor allem die USA.

Marc: Eine Tahiti-Tour wäre nicht schlecht.

Wollt ihr noch was loswerden?

Uwe: Unpolitisch macht hirntot.

Marc: Hallo!

Tobbe: Politisch macht auch hirntot. (Alles lacht)

Uwe: Touren macht hirntot.

Tobb: Auf alle Fälle. Ich kann nur jedem vernünftigen Menschen raten: Lernt brav damit ihr das nicht durchmachen müsst. Ihr hockt sonst nur in einem stinkendem Bus herum und seht schlussendlich aus wie die Jungs von Hanoi Rocks.

Sick Boy & Thomsn
Das gefällt mir! Weiter-tweeten

"Und jetzt haben wir zum ersten Mal viel Zeit in einem Majorstudio verbracht."

In Lust We Trust

Wer oder was, bei den klappernden Schenkeln der Huren von Kalderasch, ist IAMX?

Frauen sind das Tollste, was der liebe Gott jemals gemacht hat.

"den Leuten zu zeigen an sich selbst zu glauben"

"...das ist erst der Anfang."
Rock Classics
Facebook Twitter Google+