SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #126 mit Interviews und Storys zu PARAMORE +++ STEEL PANTHER +++ TANITH +++ DEUS +++ PASCOW +++ GODSMACK +++ DOWNFALL OF GAIA +++ FRIEDEMANN +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Anarchy Reigns

Der Titel spricht in diesem Fall leider Bände.

(C) Platinum Games/Sega / Anarchy Reigns / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem es in Japan bereits im Sommer des Vorjahres erschienen ist, hat "Anarchy Reigns" für Xbox 360 und PS3 nun auch den Weg nach Europa gefunden. Entwickler Platinum Games verspricht uns einen kompromisslosen Third Person Prügler, und angesichts der in der Vergangenheit unter anderem mit "Bayonetta" erworbenen Meriten ist man zunächst guter Hoffnung auf eines dieser Spiele, bei denen man gemütlich das Hirn ausschalten kann und stupidem Buttonmashing den Vortritt lässt.


Bei der positiven Erwartungshaltung bleibt es jedoch nicht lange, denn sensible Naturen könnten schon im Tutorial, das die grundlegenden Angriffstechniken erklärt, etwas grantig werden wegen des lauernden Frusts, wenn man nicht schnell genug auf die virtuellen Gegner reagiert. Mit solcherlei Erfahrung im Rücken steigt man dann wahlweise in den Multiplayer- oder Solomodus ein, letzterer schlägt etwa mit acht Stunden zu Buche und kann auf einer von zwei Seiten bestritten werden – das soll eindeutig dem Wiederspielwert dienen, entsprechende Erfolge warten hier darauf, freigeschalten zu werden.


Die Story um das durch Massenvernichtungswaffen zerstörte Ödland, in dem sich der gewählte Charakter auf der Suche nach einem gewissen Maximilian Caxton befindet, kann geflissentlich außer Acht gelassen werden. Wir verfügen über diverse Nanoimplantate, um dem Gegenüber die Fresse zu polieren, das reicht als Hintergrundinfo völlig aus. Als Spielprinzip leider auch, denn wirkliche Alternativen außer Kloppen, um Ziele und Aufleveln zu bewerkstelligen, sucht man vergeblich. Wenn dann auch noch die Grafik altbacken wirkt und die Spielmechanik Objekte gern mal in der Gegend hängenbleiben lässt, hilft nicht einmal der Hip Hop Soundtrack von "Anarchy Reigns". Der ist nämlich auch Geschmackssache.


Fazit: Es wären Sega wohl nur Hardcore-Prügelspiel-Fans böse gewesen, wenn es dieses Spiel nicht bis nach good ol` Europe geschafft hätte.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Entwickler: Platinum Games
Publisher: Sega
Plattform: Xbox 360 (getestet), PS3



Grafik: 5/10
Sound: 5/10
Steuerung: 6/10
Spielspaß: 6/10
Gesamt: 5,5/10




Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Zum Start von Microsoft neuer Konsole haben wir acht Starttitel gezockt bis die Finger am Glühen waren.
Unser Gamesexperte Andreas Dobersberger hat Nintendos niedlichen Lebenssimulator "Animal Crossing - New Leaf" genauer unter die Lupe genommen.
Caramba! Wer will einen Teller (blaue) Bohnen (zwischen die Augen)?
"Eiei" oder "Aye aye" – das ist hier die Frage.
Trahorrorgödie.
"Bringen Sie uns das Mädchen und tilgen Sie Ihre Schuld!" Im Rahmen eines solchen Meisterwerks machen wir das natürlich gerne.
Rock Classics
Facebook Twitter