SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Angel Beats! Vol. 1

Wenn das Leben nach dem Tod doch immer so schön (animiert) wäre...

(C) Universum Film / Angel Beats! Vol. 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas uns nach dem Diesseits erwartet, ist durch die Jahrtausende nicht nur ein dankbares Thema für Legionen an Philosophen und Künstlern gewesen, sondern immer wieder auch bei fleißigen Anime-Produzenten. Wurden wir im Falle der Gesamtausgabe von "Zombie-Loan" zuletzt unterhaltsam darüber in Kenntnis gesetzt, dass nach dem Tod ein Dasein als Zombie auf uns warten könnte, kommt "Angel Beats!" mit einem etwas anderen Ansatz um die Ecke. Der Held dieser Geschichte, der jungen Otonashi, landet auf der anderen Seite in einer Schule. Wie er erfährt, ist er gestorben, ohne sich jedoch an die Umstände seines Todes erinnern zu können.


Eher unbeabsichtigt tritt er in die Dienste der "Shinda Sekai Sensen" (Frontlinie der Welt der Gestorbenen), einer Gruppe von ebenfalls verblichenen Jugendlichen. Sie setzen sich hier, in einer Art Zwischenwelt zwischen Leben und dem endgültigen Tod, einer angeblichen Dienerin Gottes, von ihnen schlicht als "der Engel" bezeichnet, zur Wehr, da sie befürchten nach der Auslöschung durch diese als niedere Wesen wiedergeboren zu werden. Überdies als Schulsprecherin tätig, ist sie somit der erklärte Gegner, den man zu sabotieren und unter anderem mithilfe der Rockband "Girls Dead Monster" abzulenken versucht. Otonashi ist sich jedoch unsicher, ob es sich beim zierlichen "Engel" nicht doch nur um ein ganz gewöhnliches Mädchen handelt.


Mit den ersten fünf von insgesamt 13 (auf drei Volumes verteilten) Folgen hat Universum Film einen äußerst spaßigen Anime lizenziert, der bei aller Rumalberei an mehreren Stellen mit philosophischen, teils melancholischen Augenblicken überzeugt. Noch bleibt vieles im Dunkeln, etwa der Hergang von Otonashis Tod und seine Vorgeschichte im Diesseits, oder um wen es sich bei der vorgeblichen Gegnerin der Frontlinie tatsächlich handelt. Das weckt die Neugier auf weiteres Material ebenso stark wie die tollen Animationen, die sehr aufwendig geraten sind und mit schönen, beinahe lebensechten Hintergründen aufwarten können. "Operation Starto!", kann man da nur sagen.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Universum Film





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Dass Karl Markovics nicht nur als Schauspieler eine gute Figur abgibt, beweist er mit seinem Regiedebüt.
Ob man mit püriertem Zombiehirn wirklich Killerweed züchten kann, muss sich erst zeigen. Ob es sich hier um einen kultigen Stoner-Splatterfilm oder eine misslungene Wiederbelebung diverser Kiffklischees handelt, auch…
In diesem Edelkaff sagen sich nicht nur Fuchs und Hase, sondern auch Moral und Anstand gute Nacht.
Ach ja, das alte Oberstufenlehrer-Problem: Welche Version von "Caligula" zeigt man am besten im Latein-Unterricht? Vielleicht liefert diese brandneue DVD-Edition ja endlich eine Antwort.
Im Windschatten des Kino-Blockbusters ist jetzt auch der vielen unbekannte erste Film mit Marvels patriotischem Schildschwinger zu haben.
Einer der zentralen Filme der 1990er wird auf DVD neu aufgelegt. Wer dieses Cronenberg'sche Meisterwerk noch nicht kennt, muss zugreifen!
Rock Classics
Facebook Twitter