SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

NAMASTE - Outside Is Endless

Crater8Records/Hoanzl

NAMASTE outside is endless (c) Crater8Records/Hoanzl / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin frischer Wind weht ab Juni durch die heimischen Stereoanlagen und wir sprechen hier nicht nur von einem lauen Lüftchen, sondern viel mehr von einem regelrechten Orkan, der jeden in den Bann reißt, der in seine Nähe kommt. Dies soll auf keinen Fall heißen, dass das Debütalbum von NAMASTE einer Naturkatastrophe gleich kommt, ganz im Gegenteil, „Outside Is Endless“ fesselt den Zuhörer von der ersten Minute an und lässt einen die gesamte Bandbreite an Emotionen durchleben. Schon der Opener wechselt ständig zwischen kraftvollen und ruhigen Melodien, während der eingängliche Gesang von Sam Marlow dem Song den letzten Schliff verpasst. Eine derart kraftvolle Stimme, die auch nicht vor hohen Tönen scheut, bekommt das Trommelfell nicht oft zu Ohr. Dieser Stil, der stark von abwechslungsreichen Parts innerhalb der Lieder geprägt ist, zieht sich das gesamte Album hindurch. MUSE, INCUBUS, aber auch älteren Sachen wie LED ZEPPELIN lassen grüßen, doch durch die eigenwillige Mischung der Stile, entsteht hier ein neues Musikgefühl. Bei dem Song „Catharsis“ scheint es, als ob sich die Band tatsächlich von einigen inneren Konflikten und verdrängten Emotionen befreien musste. Am Anfang hört man einfühlsamen Gesang, der nur von einer Gitarre und einem Bass begleitet wird, das Schlagzeug kommt erst allmählich hinzu. Die Ruhe vor dem Sturm ist jedoch nach ungefähr eineinhalb Minuten vorbei und die ruhigen Melodien erleben eine rockige Metamorphose. Auffällig ist auch die extreme Länge der Songs. Das Rennen macht eindeutig „Illusion“, das mit einer stolzen Länge von über neun Minuten die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wer hier jedoch an Langeweile denkt, liegt völlig falsch, denn durch die Intensität der Songs, verliert man sich sowohl in der Musik als auch jegliches Zeitgefühl.
www.namasteband.com
Michaela Pachler (7,5)
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter