SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Exklusives Tourdiary: BOOZED & MONSTER MAGNET

Oder: Der ewige Kampf um die "nächste" Flasche Bier, ein Hippi Namens Bongoarsch, "nackter" Wahnsinn in der Jugendherberge oder warum "Aschaffenburger" vielleicht demnächst auf eine BOOZED-Show verzichten müssen!


Los geht`s:

BOOZED gehen mal wieder auf Tour und diesmal ausnahmsweise als Support einer größeren Band. Kaum zu glauben aber wir haben tatsächlich die Ehre, MONSTER MAGNET zu supporten! Hmmm, MONSTER MAGNET? Geile Band, "Space Lord", Drogeneskapaden, und ein unglaublich geiles Video zu "Heads Explode". Das fällt mir zu der Truppe ein.

Also ab geht’s nach Lindau, wo die Tour beginnen soll. Mit dabei: Wlade; zuständig fürs Filmen, den Merch, das Tourmanagement und um dafür zu sorgen, dass wir auch ja keine ruhige Minute im Bus erleben. Außerdem: Teah (Nico`s Girl from America).


13.06.09 Lindau – Club Vaudeville
In Lindau werden wir nett vom Local Promoter und von Bobo (Tourmanager von MONSTER MAGNET) empfangen. Dave [Wyndorf; Anm. D. Red.], der Sänger, ist leider noch nicht zu sehen. Der Rest der Band macht gerade Soundcheck. Wir vertreiben uns bis zum Gig die Zeit in unserem Backstage-Raum, bekommen sehr leckeres Essen und ausreichend Bier.
BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Gegen neun geht’s dann auf die Bühne. Direkt vorher kommt uns dann endlich Dave entgegen, der von einer Horde Securities in den Backstage-Bereich geschleust wird. Viel mehr als "Ui,der ist aber ganz schön dick geworden..." fällt uns erst mal nicht ein und wir fangen an. Der Gig läuft gut, die Leute freuen sich über eine gute Vorband; also alles super!

Danach gucken wir uns MONSTER MAGNET an, die ein sehr ordentliches Brett fahren, und trinken unseren selbstgekauften (!) Whiskey. Später bekommen wir dann von Dave netterweise eine Flasche Cola, da unser Kontingent an Softdrinks leider erschöpft ist. Außerdem bietet er uns an, dass wir zu ihm kommen können, wenn wir etwas brauchen.

BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSo, dann geht`s ab in die Jugendherberge. Nicht ganz so komfortabel, aber wir haben gedacht, wir sparen uns das lieber, da die Gagen leider nur den Getränkeverbrauch von uns und unserem Bulli abdecken. Man kann es hier aber sehr gut aushalten. Wlade und ich hab noch einen kleinen Disput aber dann geht’s auch feuchtfröhlich in die Heier. Das Frühstück ist sehr erträglich, und wir treten die 800 km (!) lange Heimreise an.


16.06.09 Würzburg – Posthalle

Zwei Tage später spielen wir dann mit MONSTER MAGNET in Wüzburg. Die "Posthalle" ist ein altes, ziemlich großes Industriegebäude und sieht echt gut aus. Auch hier bekommen wir einen eigenen (wie herrlich) Backstage-Raum und genug (!) Bier. Auch das Essen ist wieder astrein. Vor dem Gig passiert nicht viel und wir vertrödeln unsere Zeit mit Albereien. Stagetime ist mal wieder gegen neun. Die Leute finden es geil. Was will man mehr?

Für danach haben wir uns natürlich mit Whiskey (BOOZED halt!) eingedeckt und genießen den Abend. Zum Schluss tauchen noch unsere Freunde von der Polizei auf, da der Technikerin von MONSTER MAGNET der Laptop geklaut wurde. Wir können so gerade noch unsere Unschuld artikulieren... Dann in die Jugendherberge und etwas spektakulärer einschlafen, da wir gut (?) getrunken haben und die Betreuer einer Schulgruppe gern ihre Ruhe hätten...


17.06.09 Karlsruhe – Substage

Da wir in der Jugendherberge sind, müssen wir sehr früh raus und sind dementsprechend gerädert. Da wir fürs Frühstücken drei Minuten zu spät sind, geht die Stimmung erst mal in den Keller und die schlechte Laune wird an denen ausgelassen, die es noch pünktlich geschafft haben - und es gibt erst mal Stress.

Egal, wir müssen weiter nach Karlsruhen und haben dafür richtig viel Zeit. Unsere Herberge liegt in Pforzheim und wir fahren erst mal dort hin zum Einchecken. 500 Meter entfernt ist ein Schwimmbad und Markus und ich gehen erst mal eine Runde Baden. Wir haben ja Zeit. (Ein ungewöhnlicher Luxus auf einer Tour mit solchen Strecken!)

BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSo gegen vier geht’s dann zum Substage, wo heute der Gig stattfindet. Hier gib es keinen Backstage-Bereich, aber das ist für uns kein Problem und wurde vorher angekündigt. Das Substage macht richtig was her. Die Decke ist grad mal drei Meter hoch, was man später auch noch zu spüren bekommt. Auch die Umgebung des Clubs ist sehr ansehnlich und wir verbringen die Zeit mit abgammeln und Interviews geben – toll! Der Gig verläuft mal wieder richtig gut. Diesmal trinken wir zur Abwechslung auch etwas Wodka.

Auch MONSTER MAGNET liefern eine großartige Show ab. Mittlerweile müsste die Raumtemperatur bei 80 Grad liegen, da man schon durch einfaches Rumstehen komplett nassgeschwitzt wird. Aber das Konzert ist richtig gut und die Leute feiern komplett ab. Danach feiern wir dann auch noch etwas und bekommen die Erlaubnis den Backstage-Bereich von MONSTER MAGNET zu betreten und werden sogar auf ein bis fünf Bier eingeladen.
BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Als wir genug haben machen wir uns auf den Weg nach Pforzheim. In der Herberge haben wir noch richtig Spaß. Irgendwie bekommen wir Freude daran, uns nackt zu präsentieren und die Körperteile baumeln wie wild durch die Zimmer!!! Und für das eine oder andere Handyfoto lassen wir ordentlich die Muskeln spielen. Und Pennen.


21.06.09 Aschaffenburg – Colos Saal

Also fangen wir mal nach dem Gig an, welcher wirklich gut war, und bei dem wir auch das Publikum auf unsere Seite gezogen haben. Einen Backstage-Bereich haben wir nicht, da wir in Karlsruhe zu viel getrunken und den Raum von MONSTER MAGNET betreten haben. Verstehen wir nicht so richtig, aber was soll`s: Im Flur ist es auch ganz nett.

Da wir mehr trinken wollen, als die sechs Bier, die wir am Anfang bekommen haben, bitten wir um mehr, was schon mal gar nicht gut ankommt. Gegen etwas Geld bekommen wir auch noch eine Flasche Whiskey. Kurz nach dem Gig von MM sollen wir dann verschwinden.

Als Nico Dave – völlig ohne Hintergedanken – fragt, ob sie auch gleich los müssen, macht der Veranstalter erst mal klar, dass er zu entscheiden hat, wann die Vorband zu verschwinden hat und nicht Dave. Da wir nicht innerhalb der nächsten zehn Minuten verschwunden sind, wird der Kerl langsam echt sauer.

BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMarkus bekommt dann netterweise von einem der MONSTER MAGNET-Gitarristen ein paar Bier geschenkt und will zum Bulli. Doch leider hat er die Rechnung ohne den Wirt gemacht; da dieser Markus beschuldigt, er hätte es geklaut. Als Markus ihm darauf den "Ficker" (nicht nett aber mit RECHT) zeigt, flippt der Typ aus und entreißt ihm die Tasche mit den Bierreserven.

Wir versuchen noch das ganze mit dem Veranstalter auszudiskutieren, aber der ruft seinen großen Bruder; den Türsteher und lässt uns rauswerfen. "Jetzt habt ihr euren Vorbandbonus entgültig verspielt. Ihr werdet hier nie wieder spielen!" Oh... in diesem Moment trifft uns der Schlag, da wir bei so netter Behandlung so unglaublich gerne noch mal wieder gekommen wären...
BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mann, Mann, Mann... der Kerl hat wohl gar nix kapiert. Vorbandbonus? Was ist das bitte!? Als wir unten stehen und drüber reden, werden wir dann auch gleich von unserem lieben Freund des Platzes verwiesen; da alle auf uns warten und wir schon wieder die letzten sind.

Naja, ist auch mal wieder Bullshit, da MONSTER MAGNET noch oben im Backstage sind und ihre Roadies das Zeug der Band einladen. Sehr geladen strunzen wir zum Hotel und besorgen uns noch Döner. Dort angekommen spacken wir mal wieder nackt durch die Gegend und versuchen noch, Tim zu beschlafen. Sehr lustig. Und ab ins Bett.


22.06.09 Krefeld - Kulturfabrik

In Krefeld angekommen, klären wir erst mal mit Bobo die gestrigen Umstände. Der versteht uns und alles ist easy. Wir bekommen einen eigenen Backstage-Raum, genug zu Essen und statt der abgemachten zwei sogar drei Kisten Bier.

Das Konzert verläuft etwas mauer als die anderen auf der Tour aber auch ganz ok. Danach lernen wir noch einen echten Freak kennen. Einen ziemlich coolen Hippie, der sich selbst eher als "Bongoarsch" beschreibt. In dieser Nacht geht’s nach Haus, da wir am nächsten Tag in Osna spielen.


23.06.09 Osnabrück - Rosenhof

BOOZED auf Tour mit MONSTER MAGNET (c) BOOZED / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJa, der Tourabschluss findet dann in der Heimat statt aber wir freuen uns, hier mal vor "neuen Osnabrückern" spielen und begeistern zu dürfen, da das typische MONSTER MAGNET-Publikum bisher höchstens vom Namen mal von uns gehört hat.

* Hier werden wir sehr gut – fast vorbildlich (Osnabrück eben) behandelt. :-)
* Freunde sind da und man hat´s nicht weit nach Hause.
* Der Gig verläuft auch sehr gut und alle sind zufrieden.

Wir hatten jedenfalls unseren Spaß und wer uns kennt weiß, dass dies nicht unsere letzte Tour mit einer größeren Band war. Nur in Aschaffenburg haben wir wohl keine "Freunde" mehr... Aber naja, vielleicht lassen sich die coolen (!) Aschaffenburger ja zur einer Petition "Ja zu BOOZED in Aschaffenburg" hinreißen...


Also Leute: Haltet die Ohren steif, wir sehen uns...

###UGGE###
 
************************************************************************
 
SLAM 118 CoverJETZT IM HANDEL:Nirvana Cover Web Mittel 2
SLAM #118
  Ab 20.10.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #33: NIRVANA
Ab 24.09.2021 am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Nach einer großartigen World Masters Tour 2009 mit Stopps in Wien, Belfast, Malta, Zypern... kommt die weltweit spektakulärste Freestyle Show "Masters Of Dirt" im Februar 2010 wieder nach Österreich (Wien und Graz)!
Am 19. Februar 2010 präsentiert das I-Punkt Skateland, die bisher zweite Vernissage des Hamburger Fotografen Christian Bendel von chbendelphotography.com, in ihrer Halle in der Spaldingstraße 131 in 20097 Hamburg...
Chris Dangerous, seines Zeichens Schlagzeuger der schwedischen Rock'n'Roll-Truppe THE HIVES, gab uns kurz vor dem Billabong Air & Style 09/II ein explosives Interview!
Unkreativ sind die anderen. Wenn ihnen mal zwischendurch langweilig ist, und grad kein neues Album ansteht, vertreiben sich ARCH ENEMY die Zeit einfach mit dem Filmen einer DVD. Oder mit dem Neu-Einspielen alter Tracks. Im Gespräch mit Shouterin und Herzeige-Frontfrau Angela Gossow, genau so charmant wie redselig...
Bereits zum vierten Mal wird das Volvo ICE CAMP presented by Nokia – eine beeindruckende Iglulandschaft mitten am Kitzsteinhorn – gebaut. Aus 5.000m³ Schnee und 60 Tonnen Eis wird eine Institution für alle freiheitsliebenden Wintersportler erschaffen.
Sind ITCHY POOPZKID manische Workaholics oder einfach nur vollkommen hingebungsvolle Wahnsinnige, die sich schlicht und ergreifend der Musik verschrieben haben?
Rock Classics
Facebook Twitter