SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Kuhime 1

Mahlzeit!

(C) Cross Cult Verlag / Kuhime 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHach ja, die gute alte Mutprobe, die es für Teenager zu absolvieren gilt... die Welt der Popkultur wäre ohne dieses bestens bekannte Motiv wohl um Legionen an Horrorfilmen ärmer. Auch in "Kuhime", dessen Auftaktband bei Manga Cult, dem Sublabel von Cross Cult für Panelkost aus Fernost, erschienen ist, steht ein solcher Beweis für die Unerschrockenheit am Anfang der gruseligen Ereignisse. Antreten müssen ihn Seji und sein Schwarm Mai, die sich in ein verfallenes Hotel begeben, von dem es heißt, dass dort schon mehrere Menschen verschwunden sind. Selbstverständlich war das Betreten des Gebäudes keine gute Idee, denn im Inneren treffen die beiden auf eine attraktive Dame im Kimono.


Dass sie nicht aufgetaucht ist, um über ihr Outfit zu diskutieren, zeigt sich sogleich, denn Mai verliert ihren Kopf. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, nachdem sie erfolgreich versucht hat, Seji zu retten. Bevor er das nächste Opfer der Angreiferin wird, schleudert ihn allerdings ein junges Mädchen aus dem Fenster. Zusammen mit den draußen wartenden Freunden und der verletzten Retterin im Schlepptau sucht man das Weite, doch stoppen geplatzte Autoreifen die Flucht prompt. Und der nette Herr mittleren Alters, der sie zu einem Kaffee einlädt, um sich zu stärken, stellt sich als gar nicht so nett, sondern Komplize der Menschenfresserin namens Nene heraus...


Die ersten fünf hier abgedruckten Kapitel halten sich überhaupt nicht lange mit einer Vorgeschichte auf, sondern versetzen die Leserschaft ab der ersten Seite in die blutige Action. Zeichnerisch ist "Kuhime" so passabel wie unspektakulär umgesetzt – bis zu dem Zeitpunkt, an dem das wahre Aussehen der nach Frischfleisch hungernden Wesen gezeigt wird, das wunderbar gruselig ausfällt. Und die Enthüllung, dass Nene und Sejis Verbündete Kiri nicht die einzigen ihrer Art sind, lässt die Hoffnung aufkommen, dass die Story im weiteren Verlauf noch einige Gänge zulegt. Der Auftakt, dem eine schicke Postkarte beigelegt ist, macht jedenfalls – hoho! – Appetit auf mehr.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Der Besuch eines Symposiums führt Morgan und Bailey nach Rom. Doch anstatt sich mit Glaubensvertretern aus aller Welt auszutauschen, werden die beiden in eine Mordermittlung verwickelt.
Magier, verrücktes Federvieh, beschworene Untote und auch ein Frauengefängnis sind teil dieses derbhumorigen Fantasytrips.
Der Inquisitor höchstpersönlich wird zum Spielobjekt des Teufels mit sämtlichen Verlockungen des Fleisches.
Die toughe Privatdetektivin mit der harten Schale steht vor den Trümmern ihres Lebens und als wäre das nicht genug, wird auch noch ihr schlimmster Albtraum zur Realität.
Auch die heile Weilt des ruhigen Heaven's Bridge bekommt Risse. Ist der neue Nachbar von Harrys Pub tatsächlich ein islamistischer Terrorist? Die Beweise scheinen erdrückend, doch Rose Bailey will Gewissheit.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+