SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #105 mit Interviews und Storys zu THE HU +++ DARKTHRONE +++ NEW MODEL ARMY +++ VOLBEAT +++ MONOLORD +++ PRESS CLUB +++ KORN +++ BEING AS AN OCEAN +++ GOOD RIDDANCE+++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

James Bond 007 6

Während sich CIA und MI-6 an die Gurgel gehen, reibt man sich an anderer Stelle die Hände.

(C) Splitter Verlag / James Bond 007 6 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer bereits sechste Band der aktuellen Comic-Inkarnation unseres bevorzugten Geheimagenten in Diensten Ihrer Majestät bringt ein erfreuliches Wiedersehen mit sich: Autor Andy Diggle und Zeichner Luca Casalanguida, die bereits die "Hammerhead"-Storyline kreiert haben, sind für den vorliegenden Sechsteiler zurückgekehrt und verwickeln James Bond in Rotterdam in ein Attentat auf einen CIA-Mann, wodurch es zu Verstimmungen zwischen dem MI-6 und seinem amerikanischen Pendant kommt. Die Verbündeten sind sich plötzlich ganz und gar nicht mehr grün und ziehen sogar in Betracht, den über Jahrzehnte gepflegten Informationsaustausch zu beenden.


Zumindest Felix Leiter hält vorerst zu 007 und bringt seinen alten Bekannten auf ein Auktionshaus, das durch die Versteigerung von Nazi-Raubkunst die Verteilung von Waffen an extremistische Gruppen quer durch das politische Spektrum in ganz Europa finanziert. Der Fall scheint klar zu sein und ein tiefer Riss durch die NATO unausweichlich, doch tatsächlich sind die transatlantischen Bündnispartner – und lange Zeit auch der zwischendurch zum meistgesuchten Mann auf der CIA-Liste avancierte James – einem Komplett auf den Leim gegangen, in dem die in Rotterdam scheinbar ums Leben gekommenen Rika van de Havik eine maßgebliche Rolle spielt.


Mit "Kill Chain" bringt Andy Diggle nicht nur die (von Ian Fleming nach dem 1943-1946 existierenden realen Vorbild benannten) sowjetische Geheimdienstorganisation SMERSH zurück, sondern schafft es, den zur Blütezeit des Kalten Krieges geschaffenen Charakter James Bond durch das von ihm geschilderte und sehr nahe an den realen politischen Entwicklungen unserer Tage orientierte Szenario moderner und aktueller denn je erscheinen zu lassen. Eine verdammt clevere Leistung, die auch diesmal wieder mit einigen markigen Sprüchen, kompromissloser Action und Luca Casalanguidas geschliffenem Strich glänzen kann. (Nicht nur) Fans von 007 müssen diesen Band folglich ganz klar auf ihre Abschussliste setzen!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Der Besuch eines Symposiums führt Morgan und Bailey nach Rom. Doch anstatt sich mit Glaubensvertretern aus aller Welt auszutauschen, werden die beiden in eine Mordermittlung verwickelt.
Magier, verrücktes Federvieh, beschworene Untote und auch ein Frauengefängnis sind teil dieses derbhumorigen Fantasytrips.
Der Inquisitor höchstpersönlich wird zum Spielobjekt des Teufels mit sämtlichen Verlockungen des Fleisches.
Die toughe Privatdetektivin mit der harten Schale steht vor den Trümmern ihres Lebens und als wäre das nicht genug, wird auch noch ihr schlimmster Albtraum zur Realität.
Auch die heile Weilt des ruhigen Heaven's Bridge bekommt Risse. Ist der neue Nachbar von Harrys Pub tatsächlich ein islamistischer Terrorist? Die Beweise scheinen erdrückend, doch Rose Bailey will Gewissheit.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+