SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #102 mit Interviews und Storys zu FIDDLER'S GREEN +++ ROGERS +++ MILLENCOLIN +++ WHITECHAPEL +++ PASCOW +++ BORN FROM PAIN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 14 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Lula & Yankee 2

Das Leben als junges Pärchen ist nicht leicht – und war es auch nicht in den 1990er Jahren!

(C) POPCOM / Lula & Yankee 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit dem vorliegenden Band von "Lula & Yankee" nähert sich die ambitionierte Werkschau, die Timo Wuerz 2016 gemeinsam mit POPCOM angestoßen hat, ihrem Ende. "Operation Alltagswiderstand" ist die zweite Dosis an Abenteuern der beiden namensgebenden Protagonisten, die der schwäbische Meister gemeinsam mit seinem Dauerkollaborateur Niki Kopp als auch Asp Spreng Mitte der 1990er in Schwarzweiß-Panels goss. Auch diesmal gibt es wieder allerlei (mitunter autobiografisch gefärbte) Episoden zu lesen, die von übertriebenem Alkoholkonsum und Feierlaune bis hin zu nicht ganz reibungslos verlaufenden Kino- oder Freibadbesuchen reichen.


Die Länge variiert dabei zwischen wenigen Panels und mehreren Seiten, wobei erneut jede Menge an unveröffentlichtem Material erstmals abgedruckt wurde und somit wirklich eine komplette Fassung vorliegt. Ganz klar liegt hier der Fokus auf kurzweilige Erheiterung der Leserschaft, und hätte Timo Wuerz nicht schon zuvor "Aaron & Baruch" opulent bebildert, könnte man die locker gehaltenen Striche des damals blutjungen Talents glatt für Fingerübungen im Vorfeld größerer Taten ansehen. Was hier rückblickend aber wohl den meisten Charme entfaltet, sind die vielen Referenzen popkultureller Natur.


Wer genau hinschaut, wird jede Menge spaßiger Schilder oder Bandshirts entdecken, die in den 1990ern Aufgewachsenen (und somit Kennern der damaligen Trends an der Schwelle von Kindertagen zu pickelbehafteter Adoleszenz) bestens bekannt sein dürften. "Lula & Yankee" ist eine leichtfüßige Lektüre, die für die Zielgruppe wohl angenehm verklärte Erinnerungen an damals auslösen dürfte und für alle anderen einen amüsanten Blick auf eine nun auch schon wieder lang vergangene Zeit erlaubt. Und wir erfahren durch den brandneuen, farbigen Epilog von Monsier Wuerz auch endlich, was aus dem jungen Pärchen von einst geworden ist.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: POPCOM




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Der Besuch eines Symposiums führt Morgan und Bailey nach Rom. Doch anstatt sich mit Glaubensvertretern aus aller Welt auszutauschen, werden die beiden in eine Mordermittlung verwickelt.
Magier, verrücktes Federvieh, beschworene Untote und auch ein Frauengefängnis sind teil dieses derbhumorigen Fantasytrips.
Der Inquisitor höchstpersönlich wird zum Spielobjekt des Teufels mit sämtlichen Verlockungen des Fleisches.
Die toughe Privatdetektivin mit der harten Schale steht vor den Trümmern ihres Lebens und als wäre das nicht genug, wird auch noch ihr schlimmster Albtraum zur Realität.
Auch die heile Weilt des ruhigen Heaven's Bridge bekommt Risse. Ist der neue Nachbar von Harrys Pub tatsächlich ein islamistischer Terrorist? Die Beweise scheinen erdrückend, doch Rose Bailey will Gewissheit.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+