SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #102 mit Interviews und Storys zu FIDDLER'S GREEN +++ ROGERS +++ MILLENCOLIN +++ WHITECHAPEL +++ PASCOW +++ BORN FROM PAIN +++ u.v.m. +++ plus CD mit 14 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Platinum End 5

Dank unerwarteter Schützenhilfe nimmt Metropolimans Gefährlichkeit noch weiter zu.

(C) Tokyopop / Platinum End 5 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSakis plötzlicher Motivationsschub überrascht nicht nur ihre Mitstreiter, sondern wirkt sich auch unmittelbar auf ihren Engel aus. Eine der Möglichkeiten, wie die von ihm Auserwählte an die von ihr begehrten Flügel gelangen kann, ist der Aufstieg von Lebel in die nächsthöhere Klasse. Wie die in puncto Gottesanwärtern stets kompetent auftretende Vale will nun auch er ein Engel des Wissens werden und beginnt mit dem intensiven Studium der Aufzeichnungen des Himmels, was angesichts der Fülle an Informationen einer wahren Herkulesaufgabe gleicht.


Die optimistische Stimmung, die mit der Wahl einer Kirche als neuem Stützpunkt einhergeht, wird allerdings jäh gebrochen, als Mukaidos Kontakt zu seiner Familie abbricht. Seine schwangere Frau und die Tochter sind nämlich von Hajime Sokotani entführt worden, einem weiteren Gottesanwärter, der aus völlig anderen Motiven handelt als die Gruppe um Mirai und sich zu allem Übel Metropoliman als Untertan andienen will. Der ist zwar vorsichtig, lässt sich aber auch diese Chance nicht entgehen, um die zuletzt entkommenen Konkurrenten um den Job als Gott aus dem Weg zu räumen.


Es hat etwas länger gedauert, aber nun scheint Saki endlich gleichberechtigt in der Gruppe der "humanen" Gottesanwärter angekommen zu sein. Der fünfte Band setzt diese Entwicklung fort und stellt nebenher weitere neue Regeln vor, die mit dem Erwerb von Engelsflügeln zu tun haben. Der folgende Einschnitt in die Erzählung verwirrt zunächst, wobei die Erklärung dann aber durch das gänzlich dem neuen Spieler auf dem Feld an der Seite von Kanade Uryu gewidmete Kapitel erfolgt. "Platinum End" lässt damit keine Anzeichen erkennen, dass das clevere Verwirrspiel um den Posten des Allmächtigen allzu schnell enden wird. Gut so!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Der Besuch eines Symposiums führt Morgan und Bailey nach Rom. Doch anstatt sich mit Glaubensvertretern aus aller Welt auszutauschen, werden die beiden in eine Mordermittlung verwickelt.
Magier, verrücktes Federvieh, beschworene Untote und auch ein Frauengefängnis sind teil dieses derbhumorigen Fantasytrips.
Der Inquisitor höchstpersönlich wird zum Spielobjekt des Teufels mit sämtlichen Verlockungen des Fleisches.
Die toughe Privatdetektivin mit der harten Schale steht vor den Trümmern ihres Lebens und als wäre das nicht genug, wird auch noch ihr schlimmster Albtraum zur Realität.
Auch die heile Weilt des ruhigen Heaven's Bridge bekommt Risse. Ist der neue Nachbar von Harrys Pub tatsächlich ein islamistischer Terrorist? Die Beweise scheinen erdrückend, doch Rose Bailey will Gewissheit.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+