SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 19

Die Konflikte in Gothams Unterwelt drohen durch einen an Feiertagen mordenden Unbekannten zu eskalieren.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 19 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken1987, ein Jahr nachdem er mit "The Dark Knight Returns" einen Klassiker der Comic-Geschichte abgeliefert hatte, widmete sich Frank Miller mit "Batman: Year One" ein letztes Mal dem Mitternachtsdetektiv. Gemeinsam mit Zeichner David Mazzucchelli, seinem kreativen Partner bei "Daredevil: Born Again", erzählte er darin die Anfänge von Bruce Waynes kostümierten Alter ego und die beginnende Partnerschaft mit dem jungen Polizisten Jim Gordon und dem ambitionierten Staatsanwalt Harvey Dent.


Zunächst im Rahmen von drei 1993-1995 erschienenen Halloween-Sonderausgaben der Reihe "Batman: Legends of the Dark Knight" und schließlich mit einer 13-teiligen Maxiserie knüpften Jeph Loeb und Tim Sale an Millers Arbeit an. "The Long Halloween", 1996/97 erschienen, konfrontiert Batman und Captain Gordon mit einem Killer, der beginnend mit der Nacht der Geister immer an Feiertagen zuschlägt und von den Medien bald den Namen "Holiday" verpasst bekommt.


Da zunächst nur Personen im unmittelbaren Umfeld des Gangsterbosses Carmine "Der Römer" Falcone erschossen aufgefunden werden, fällt der Verdacht zunächst auf seinen direkten Konkurrenten um die Macht in Gotham City, Sal Maroni. Er ist jedoch nicht der einzige, dem die aufgeschreckte Unterwelt und die Polizei die Rolle des Mörders zutrauen, denn auch Harvey Dent liebäugelt mit Methoden jenseits des Gesetzes. Als wären die Feiertagsmorde nicht schon genug, mischen auch Catwoman, der Joker und Poison Ivy kräftig mit.


"The Long Halloween", dessen erste Hälfte sich in diesem Band wiederfindet, hat sich seinen Platz im Pantheon der Bat-Klassiker schnell gesichert und wird ihn definitiv nicht mehr verlieren. Zu clever und unvorhersehbar ist Loebs Story, die Batman viel von seinem ursprünglichen "Crime noir"-Charakter zurückgibt, zu schön Tim Sales Artwork, das die Düsternis des Molochs Gotham City und seiner davon im wahrsten Sinne des Wortes "gezeichneten" Einwohner perfekt reflektiert. Als Bonus enthalten sind diesmal die ersten Auftritte von Riddler und Catwoman aus den Jahren 1940 und 1966.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss






Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+