SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 24

Ra's al Ghuls neuester Plan zur Weltherrschaft reicht von Gotham City und Metropolis bis hin zur Paradiesinsel.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 24 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenRückblicke auf die Anfangstage diverser DC-Helden scheinen ein Schwerpunkt in der Sammlung von Eaglemoss zu sein, denn nach Band 22 ("Robin: Das erste Jahr") folgt mit "Batman/Superman/Wonder Woman: Trinity" die nächste Story dieser Art. Im Rahmen seiner dreiteiligen Serie von 2003 begab sich Matt Wagner ("Grendel", "Mage", "Sandman Mystery Theatre") in die Zeit vor der Gründung der Justice League, sprich mitten in die heiße Phase des Kalten Krieges.


Batmans Erzfeind Ra's al Ghul befreit Supermans monströsen Klon Bizarro aus seinem Gefängnis im ewigen Eis und lässt ihn ein sowjetisches U-Boot samt Atomraketen entwenden, um sein neuestes Vorhaben zur Vernichtung der Menschheit auszuführen. Dabei ist ihm eine junge, schlagkräftige Frau zu Diensten, die nach eigener Aussage ihrer Heimat Themyscira den Rücken gekehrt hat. Da die Pläne des "Dämons" sowohl Gotham, Metropolis als auch die Paradiesinsel betreffen, müssen deren entsprechende Beschützer antreten.


Obwohl Batman nicht gerade als Teamplayer bekannt ist, hat er zwar schon mit Superman zusammengearbeitet, mit der stolzen Amazonenprinzessin hapert es allerdings ordentlich mit der Chemie. Denn so sehr sich die Charaktere der drei Helden unterscheiden, so auch ihre Herangehensweisen, um die globale Bedrohung abzuwenden. Persönliche Animositäten gilt es aber ohnehin hintanzustellen, denn nur gemeinsam können Batman, Superman und Wonder Woman Ra's al Ghul Einhalt gebieten.


Matt Wagner poliert das gute alte "World's Finest"-Konzept auf Hochglanz und kann durch die pointierten Charakterisierungen der drei Protagonisten und ihren Ansichten übereinander punkten, während das nicht sonderlich innovative Bedrohungsszenario eher gemütlich nebenbei verläuft. Auf der Habenseite zu verbuchen ist nicht nur das sehenswerte Artwork, sondern auch die geschickte Einbindung einer vergleichsweise jüngeren Figur aus den Sphären der Amazonen. Leider bleibt dieser Band, der eine Bonusstory aus "World's Finest"  71 (1954) enthält, vor mehreren ärgerlichen Letteringproblemen nicht verschont.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss






Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+