SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Girl in a Band

SONIC YOUTH sollte den meisten Musikliebhabern eigentlich ein Begriff sein.

(C) Kiepenheuer & Witsch / Girl in a Band / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Band war stilprägend und wegweisend und löste mit ihrer Auflösung 2004 Panik unter den Fans aus. "Girl in a Band" ist die Autobiografie der Songwriterin und Gitarristin Kim Gordon. Sie beschreibt darin den Werdegang der Band und die tragische Scheidung von Ex-Ehemann und ebenfalls SONIC YOUTH-Mitglied Thurston Moore. Jedoch geht es in ihrem Buch weder kitschig noch nostalgisch zu, sehr objektiv und fast schon kühl beschreibt sie ihre Ehe und den explosionsartigen Aufstieg der Band.


Wer hier auf eine Klatschspalte hofft, wird auf taube Ohren stoßen! Ebenfalls beschrieben werden die Eindrücke von der Tour mit NIRVANA, die bekanntlich 1991 stattfand. Genau das macht "Girl in a Band" so interessant: Es sind die niedergeschriebenen Eindrücke einer Frau, die sich dem Rock'n'Roll zur Gänze verschrieben hat.


 
# # # Alexander Nemeth # # #



Publisher: Kiepenheuer & Witsch




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+