SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Hellboy 9

In der bisher ambitioniertesten Storyline laufen so einige Fäden zusammen.

(C) Cross Cult Verlag / Hellboy 9 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem Mike Mignola für den letzten Band "Die Troll-Hexe" bereits kreatives Outsourcing betrieb und die beiden nicht minder talentierten Kollegen P. Craig Russell und Richard Corben für zwei Geschichten das Artwork übernahmen, hat er für "Ruf der Finsternis" den Stift gänzlich Duncan Fegredo überlassen. Die darin abgedruckte sechsteilige Miniserie verknüpft mehrere bisherige Handlungsstränge und ruft altbekannte Charaktere aus früheren Erzählungen wieder auf den Plan.


Nach seiner Odyssee durch Afrika und das Meer in Band 7 gelangt Hellboy nach England und findet Obdach bei einem alten Freund und Kollegen seines Ziehvaters. Die versammelten Hexen der Gegend waren in der Zwischenzeit nicht untätig und haben nur auf eine Gelegenheit gewartet, sich dem Höllenbuben zu nähern. So gerät ein harmloser Spaziergang zu einer Reise in eine andere Welt, in der sich die Baba Jaga für den Verlust eines Auges im Kampf gegen "Red" rächen will – während in der Zwischenzeit Schweinedämon Gruagach eine neue Königin für die Hexen aus ihrem Ruheort bergen will.


Jene Ungläubigen, denen Mignolas Strich bis jetzt als zu schroff und abstrakt erschienen sein sollte, haben spätestens mit dem "Hellboy"-Debüt von Duncan Fegredo keine Ausrede mehr. Er vermag es, die unheimlich-skurrile Grundstimmung des Meisters perfekt zu übernehmen, ohne zum bloßen Kopisten zu geraten. Vielmehr fügt sein detaillierterer Strich dem Gesamtkunstwerk neue Facetten zu und erlaubt Mignola neue erzählerische Möglichkeiten. Das fällt sofort aus, und so gerät "Ruf der Finsternis" zur bisher stimmigsten und die bisherigen Ereignisse perfekt miteinander verbindenden Hellboy-Erzählung.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Cross Cult Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Das Kreativduo Johns/Frank zeigt, was sich nach über acht Jahrzehnten aus dem Mitternachtsdetektiv noch Großartiges rausholen lässt.
Die schwarze Familie versucht sich zu reorganisieren. Die Wahl eines neuen Oberhaupts steht ganz oben auf der Tagesordnung.
In Dresden regiert die Angst! Ein scheinbar Wahnsinniger zündet ohne erkennbares Motiv, wahllos Gebäude überall in der Stadt an. Bereits jetzt sind zwei Todesopfer zu beklagen.
"Immer, wenn ich mal was mit Menschen zu tun habe, geh'n die am Ende kaputt."
Eine höchst spannende Reise durch mehrere Jahrzehnte Musikgeschichte, die zu begeistern weiß.
Panini macht den nicht minder lobenswerten Ableger von Nail Gaimans Independent-Hit wieder zugänglich.
Rock Classics
Facebook Twitter