SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #106 mit Interviews und Storys zu MAYHEM +++ JIMMY EAT WORLD +++ BAD WOLVES +++ GATECREEPER +++ HELLYEAH +++ BOOZE & GLORY +++ THE DEAD SOUTH +++ THE MENZINGERS +++ SUNN O))) +++ u.v.m. +++ plus CD mit 16 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 113

Etliche Gaststars bringen die Challengers of the Unknown auf die Spur von Megistus, der mächtige Artefakte einsammelt.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 113 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFast 100 Ausgaben hat es gedauert, bis Eaglemoss dem 16. Band seiner DC-Kollektion weiteres Material aus der 2007er Inkarnation der klassischen Team-up-Serie "The Brave and the Bold" folgen lässt. "Megistus" schließt nahtlos an die Geschehnisse um das Buch des Schicksals an, das in die Obhut der Challengers of the Unknown übergegangen ist, und gibt mit seinem Titel auch gleich den Namen des Schurken preis, den diese bekämpfen müssen. Bevor es allerdings zum großen Showdown kommt, der sie und weitere Helden in die Nähe der Sonne und somit ordentlich zum Schwitzen bringt, verfolgt das aus Menschen ohne besondere Kräfte bestehende Team die Spur des Gegners.


Als Alchemist hat dieser es auf diverse Gegenstände abgesehen, die über Verwandlungsfähigkeiten verfügen, darunter den Stein der Weisen, die "Dial H for Hero"-Wählscheibe von Robby Reed und sogar den Helden Metamorpho selbst. Den Challengers, die den Tod überlistet haben und daher nicht im Buch des Schicksals vorkommen, bleibt zunächst nichts Anderes übrig, als durch Lektüre desselbigen die vielfältigen Spuren von Megistus zu verfolgen. Egal ob Superman oder sein böses Gegenstück Ultraman von Erde-2 oder Teams aus der zweiten Reihe des DC-Universums wie die Metal Men oder die Doom Patrol – sie alle spielen ihre Rolle im zunächst völlig unbekannten Plan des Bösewichts.


Für zwei Drittel dieses Sechsteilers aus "The Brave and the Bold" 7-12 hat erneut der detailverliebte George Pérez den Bleistift geschwungen, den Rest in nicht minder bravouröser Manier Jerrry Ordway erledigt, der vor allem Superman-Lesern der 1980er und 1990er bestens bekannt sein dürfte. Autor Mark Waid beweist einmal mehr auf charmante Art und Weise, dass er nicht nur ein profunder Kenner der DC-Historie ist, sondern auch ein Herz für oft vernachlässigte Charaktere aus der zweiten Reihe hat. Ein sehr kurzweiliger Band, der als Extra das Debüt der Doom Patrol ("My Greatest Adventure" 80 von 1963) enthält und eine nun offenbar zum Standard gewordene, reichlich sinnlose Bildergalerie statt der tollen Originalcover.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Der Wahnsinn hat (hyperdetaillierte) Methode!
Zufällig erfährt Bob von einer neuen, dubiosen Fernsehsendung. Als er sie selbst das erste Mal zu Gesicht bekommt, wird der dritte Detektiv ohne Vorwarnung mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.
Mehrere alternative Varianten prägender Marvel-Momente aus der Serie "What If?" haben von Hachette einen eigenen Band spendiert bekommen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+