SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 110

Bruce Waynes Freundin gerät in die Fänge des mysteriösen roten Mönchs, der bereits mehrere Tote in Gotham zu verantworten hat.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 110 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDen wenigsten hierzulande dürften Matt Wagners Eigenkreationen bekannt sein. "Mage" hat es bisher nicht auf den deutschsprachigen Comic-Markt geschafft, "Grendel" zumindest in einige Alben von Speed. Bei besagtem, vor gefühlten Äonen verblichenen Verlag erschien anno 2000 in zwei Teilen auch das zweite "Batman/Grendel"-Crossover, was nur logisch ist, denn der amerikanische Autor und Zeichner hat außerhalb seiner Schöpfungen vor allem beim Dunklen Ritter kreative Spuren hinterlassen. Dazu zählt auch die im Original 2006/07 veröffentlichte Miniserie "Batman and the Mad Monk", die zeitlich an Frank Millers "Batman: Year One" anknüpft.


Für Kenner der frühesten "Golden Age"-Storys rund um den Mitternachtsdetektiv sollte der rote Mönch, der in diesem Sechsteiler sein vampiristisches Unwesen treibt, kein Unbekannter sein – schließlich debütierte er bereits in "Detective Comics" 31 vom September 1939, praktischerweise im vorliegenden Band als Bonusgeschichte abgedruckt. Jim Gordon, noch als Captain tätig, rätselt gemeinsam mit Batman, wer für mehrere aufgefundene und bis auf den letzten Tropfen ausgesaugte Opfer verantwortlich ist. In der Zwischenzeit gerät Bruce Waynes Geliebte Julie Madison in die Fänge der gefährlichen Bruderschaft des Mönchs, der es auf das Vermögen ihres in den Wahnsinn abdriftenden Vaters abgesehen hat.


Ganz im Sinne der kultigen Vorlage wird "Batman und der rote Mönch", so der deutsche Titel, von einer wunderbar pulpigen Atmosphäre getragen, die sich auch in den schwulstigen Ansprachen der Vampire niederschlägt. Matt Wagner treibt seine ansehnlich illustrierte Story hauptsächlich mit inneren Monologen voran – ungewöhnlich für Batman-Storys, wobei uns schlauerweise (und eigentlich folgerichtig) nur die Gedanken des rotgewandeten Oberschurken fremd bleiben. Nicht minder rätselhaft ist leider auch die erneute Entscheidung von Eaglemoss, die tollen Originalcover zugunsten einer sinnlosen Galerie aus Bildern der Story nicht abzudrucken.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Das Collegium Occultum will die USA verlassen, doch nicht nur Spadacchini hat entschieden etwas gegen die hastige Abreise einzuwenden.
Auch die heile Weilt des ruhigen Heaven's Bridge bekommt Risse. Ist der neue Nachbar von Harrys Pub tatsächlich ein islamistischer Terrorist? Die Beweise scheinen erdrückend, doch Rose Bailey will Gewissheit.
Spider-Man braucht jede Hilfe, die er kriegen kann, damit sich die Spinnenepidemie nicht über New York City hinaus ausbreitet.
Treibt tatsächlich ein Werwolf in Schottland sein Unwesen? Die örtliche Bevölkerung ist davon überzeugt und fürchtet die Vollmondnächte.
Abseits des unklaren Schicksals von Forever Carlyle beleuchtet dieses Spin-off mehrere Personen mit wesentlichen Rollen im globalen Konflikt der Familien.
Das frostige Klima zwischen New Krypton und der Erde macht es für Kara nur noch schwerer sich in einer Gemeinschaft einzufinden.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+