SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #100 mit Interviews und Storys zu ARCHITECTS +++ FUCKED UP +++ HIGH ON FIRE +++ ALKALINE TRIO +++ COHEED AND CAMBRIA +++ u.v.m. +++ plus 2 CDs mit 28 Tracks! Ab 17.10.2018 am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 120

Der zweite Band mit Graphic Novels von Paul Dini und Alex Ross widmet sich Wonder Woman und der JLA.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 120 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit der vorliegenden Ausgabe werden auch jene drei Graphic Novels vorgelegt, die Autor Paul Dini und Zeichner Alex Ross in den Jahren 2001-2003 schufen. Nach "Superman: Peace on Earth", "Batman: War on Crime" und "Shazam!: Power of Hope" bedachten die beiden auch die Amazonenprinzessin von Themyscira mit einer eigenen Veröffentlichung im Überformat. Die Welt, in die sie als Botschafterin der Paradiesinsel entsandt wurde, ist bekanntlich alles andere als idyllisch, und Diana bekommt den Außenseiterstatus der Superhelden besonders zu spüren: Wie weit darf sie mit ihren göttlichen Kräften gehen? Wo endet die Hilfe für Unterdrückte und wo beginnt unerwünschte politische Intervention?


Der Ansatz, den sie in "Wonder Woman: Spirit of Truth" wählt, ist auf Empfehlung von Superman jener, sich unter die Menschen zu mischen, die Dinge aus deren Perspektive zu sehen und sich im wahrsten Sinne des Wortes zu erden. Eine nicht nur in Zeiten von "Fake News" leider stets aktuelle Thematik spricht auch "JLA: Liberty and Justice" an, der letzte Band aus der Feder des Kreativduos. Die Justice League wird mit einem außerirdischen Virus konfrontiert und ergreift drastische Maßnahmen zu seiner Eindämmung zum Preis der Einmischung in die Angelegenheiten souveräner Länder. Angeheizt durch die tendenziöse Berichterstattung der Medien erwächst jedoch gleichzeitig eine Hysterie, die mitunter in Unruhen und Gesetzlosigkeit ausartet.


"JLA: Secret Origins", chronologisch zwischen den erwähnten Bänden erschienen, mag da nicht mithalten, was seine Relevanz betrifft, die eher in den Bereich einer kreativen Fingerübung geht. Angesichts der einfühlsamen Texte von Paul Dini und dem einmal mehr fantastischen Artwork von Alex Ross, das über jeden Zweifel erhaben ist, stellt das allerdings lediglich Jammern auf hohem Niveau dar. Im Gegensatz zum vorangegangenen Band bleibt Hachette diesmal die Originalcover schuldig, als Extra gibt es zwei Storys aus "Christmas with the Super-Heroes" 2 von 1989, wobei die erste mit Wonder Woman übrigens von Eric Shanower getextet und gezeichnet wurde, den die meisten hierzulande von den Comic-Adaptionen der "Oz"-Romane von L. Frank Baum kennen dürften.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Uralte Mächte sorgen für seltsame Geschehnisse in einem Waisenhaus, von dem ein Ermittlerduo tunlichst ferngehalten werden soll.
Die Tage als unbeachteter Mörder mit sozialem Gewissen aus Eigennutz sind für Dylan nun vorbei.
Egal ob winterlicher Frost oder sommerliche Hitze: Ein Samurai muss stets auf alles gefasst sein.
Einer der dienstältesten Avengers ist stets nicht nur von seiner rätselhaften Vergangenheit, sondern auch der Frage nach seiner Menschlichkeit umgeben.
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter einem uralten Familienritual? Gibt es eine Verbindung zum Verschwinden des Butlers der Familie Musgrave? Fragen, die Sherlock Holmes Interesse wecken. Die Ermittlungen beginnen!
Batman sieht sich mit einer Unzahl an außerirdischen Helden konfrontiert, die ebenso wie Superman die Menschheit nun als Feinde ansehen.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+