SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Charles Bukowski in Hamburg

Hamburg 1978: Die Markthalle steht ausverkauft bereit, um sich der Sufflyrik des in Deutschland schon bekannten, in Amerika noch dem Underground zuzuordnendem Schriftstellers zu ergeben.

(C) Bellaphon / Charles Bukowski in Hamburg / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach ein paar Interviews mit Fans erklimmt Bukowski unter großem Beifall die Bühne, kramt eine Flasche Wein hervor und beginnt mit seiner legendären Lesung. Auf der vorliegenden DVD ist jedoch auch noch ein zweiter Film von Thomas Schmitt enthalten, "I`m still here" der Bukowski anlässlich seines Geburtstags gefühlvoll porträtiert.


"Ich fühle mich wie 45", sind da die ersten Worte des nicht mehr ganz so jungen Mannes und in 33 Minuten wird über Leben und Vergänglichkeit, über den Tod und das Altern sinniert. Das Paket stimmt: Zwei wundervolle Filme über einen der meistdiskutiertesten Schriftsteller des letzten Jahrhunderts und eine wunderbare Zeitreise ins Deutschland der späten 1970er Jahre.



# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Bellaphon





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Lange hat es gedauert, doch nun kann man die herrlich schräge Geschichte rund um die Heimkehr des verschollen geglaubten Onkels Fester endlich auf Blu-ray erleben.
Mehr 1980er Animations-Kult als mit dieser feinen Komplettedition geht fast nicht mehr.
Oh là là! Die Straßen von Paris sind nicht nur ein heißes Pflaster für Romantiker und Turteltäubchen, sondern auch was die Kriminalität betrifft – zumindest wenn es nach dieser Serie geht.
"Re-Animator"-Produzent Brian Yuzna ("The Dentist") hat sich vier Jahre danach selbst in den Regiestuhl gesetzt und die vielleicht sogar noch schrillere Fortsetzung "Bride of Re-Animator" gedreht.
"Ich weiß, ich bin kein menschliches Wesen, aber ich fühle mich wie eines", haucht Zoe Graystone 58 Jahre bevor die Zylonen die Menschheit fast auslöschen.
In ebenso berührender wie unterhaltsamer Weise werden essentielle Fragen zu zwischenmenschlicher Wärme im Computerzeitalter gestellt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+