SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #132 mit Interviews und Storys zu WHILE SHE SLEEPS +++ CHELSEA WOLFE +++ SUM 41 +++ HEAVYSAURUS +++ JUDAS PRIEST +++ BRUCE DICKINSON +++ MICK MARS +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Gruselkabinett 144

Das menschliche Gehirn: Seit jeher ist der Mensch von seinem wichtigsten seiner Organe fasziniert.

Gruselkabinett 144Moralische Grenzen sind Dr. Raymond fremd, am Ende des Tages zählt allein der wissenschaftliche Erfolg. Sein alter Freund Mr. Clarke traut seinen Ohren nicht, als dieser ihm offenbart, bei welch zweifelhaftem Experiment er ihn als Zeugen dabeihaben will. Mary, ein junges Mädchen, das Raymonds Obhut anvertraut wurde, soll der Schädel geöffnet werden, um Manipulationen am Hirn vorzunehmen. Der wissbegierige Mediziner will so den Beweis antreten, dass es möglich ist, mit dem Reich des mystischen Gottes Pan in Kontakt zu treten. Bereits die alten Griechen sprachen von einer Möglichkeit, mit der Gottheit Verbindung aufzunehmen, ein Vorgang, der nun unter wissenschaftlichen Voraussetzungen wiederholt werden soll. Clarke hegt die größten Bedenken gegenüber dem Eingriff und soll rechtbehalten. Die Probandin windet sich unter den größten Qualen und bleibt als geistig zerrüttetes Wrack zurück – ein Ereignis, das Clarke noch viele Jahre begleiten wird.


Jahrzehnte später kommt es in der höheren Gesellschaft London zu einer Reihe mysteriöser Todesfälle. Bei allen Betroffenen handelt es sich um angesehene Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die keinerlei Grund zu haben schienen, um selbst aus dem Leben zu scheiden. Alle verbindet jedoch die Gemeinsamkeit, kurz vor ihrem Tod mit einer Frau in Kontakt gewesen zu sein, die sich durch ihre ausschweifenden Lebensumstände einen gewissen Ruf erworben hat. Allerdings scheint es sich um verschiedene Frauen zu handeln, die an unterschiedlichen Orten aktiv sind. Nachdem auch ein alter Bekannter den Freitod wählt, beginnt der junge Mr. Villiers Nachforschungen anzustellen. Noch ahnt er nicht, welches Grauen hinter den verschlossenen Türen der Londoner Gesellschaft auf ihn wartet.


Auf den ersten Blick scheint Titania Medien einen absolut klassischen Stoff der Horror- und Gruselliteratur für das "Gruselkabinett" ausgewählt zu haben: Ein größenwahnsinniger Wissenschaftler, der keinerlei Grenzen akzeptiert, um an sein Ziel zu gelangen. Dabei mutet auch sein Wirkungsfeld geradezu kanonisch an, schließlich widmet er sich dem menschlichen Gehirn, jenem Organ, das die Menschen schon jeher faszinierte und zu den wildesten Spekulationen einlud, welche fantastischen Leistungen mit diesem Teil des Körpers noch möglich und erreichbar seien. Dass die Produzenten aber des Öfteren gewillt sind, ihr Publikum zu überraschen und auf eine falsche Fährte zu locken, ist ebenso bekannt und so reibt man sich verwundert die Augen, als nach einigen Minuten ein Zeitsprung von mehreren Jahrzehnten erfolgt und ein Handlungsfaden anschließt, der in keinerlei Verbindung zum bisherigen Geschehen zu stehen scheint.


Doch damit nicht genug, wähnte sich die Hörerschaft anfänglich sofort in einer ausgewiesenen Schauergeschichte der klassischsten Prägung, wird sie nun mit einem klassischen Vertreter der Kriminalliteratur konfrontiert. Mehrere scheinbare Suizide erregen die Aufmerksamkeit einer Gruppe von Ermittlern, die Indizien sammeln, um ihre These, dass es sich um Mord handelt, zu belegen und den Täter zu überführen. So ist es durchaus legitim, über weite Strecken von einem "Whodunit" zu sprechen.


Großes Interesse schöpft die Geschichte aus der Frage, wie die beiden so verschieden anmutenden Stoffe letztendlich in Verbindung stehen könnten. So viel darf verraten werden: Das Finale wartet mit einem unerwarteten Paukenschlag auf, der so nicht zu erwarten ist. Der Weg dorthin bleibt jederzeit spannend und kann bis zur letzten Minute überzeugen. Wie immer lässt man es sich nicht nehmen, die gesellschaftlichen Moralvorstellungen und Ansichten durchblitzen zu lassen, die dem Hörspiel einen ganz eigenen Reiz verleihen. "Der gewaltige Gott Pan" stellt eine Schauergeschichte dar, die das Beste zweier verschiedener Gattungen in sich zu einem unterhaltsamen Ganzen vereint. Die musikalische Gestaltung ist wie immer ein stilistisches Mittel, die vielschichtige Handlung an den richtigen Stellen zu betonten und zu verstärken.


Das für die Produktion versammelte Ensemble wirkt wie das Treffen alter Bekannter, handelt es sich doch bei allen um langjährige Stammsprecher des Labels, die gehobene Qualität und Spannung garantieren. So sind hier Michael-Che Koch, Thomas Balou Martin, Bodo Primus, Detlef Bierstedt und viele weitere bekannte Stimmen zu hören. "Der gewaltige Gott Pan" ist ein hochklassiger Vertreter innerhalb einer stetig wachsenden Reihe großartiger Hörspiele.             


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Titania Medien


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Potenziell außerirdische Intelligenz, ein geheimnisumwittertes Super-U-Boot, Aquaman und Black Manta, was kann da schon schiefgehen?
Trotz aller Fantasy sind die Probleme, denen sich unsere Heldin stellen muss, wieder einmal äußerst realistisch.
Für den Seefahrer Arn sind Träume dazu da, um Wirklichkeit zu werden.
Als wäre Hush, der sich als Bruce Wayne ausgibt, nicht schon genug Ärger für Batman und Robin, sorgen Firefly und Mr. Zsasz zusätzlich für Gefahr.
"Die Maske des Schreckens" schließt den Kreis, was das erste Jahr von "Detective Comics" am Beginn der "New 52" angeht.
"Gothtopia" ist eines jener seltenen Beispiele für ein Crossover, das ruhig epischere Dimensionen vertragen hätte können.
Rock Classics
Facebook Twitter