SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

So finster die Nacht (Ascot Elite)

Oskar (Kåre Hedebrant) ist 12 Jahre alt und hat es nicht gerade leicht. Scheidungskind und Einzelgänger, welches auch noch in der Schule von anderen psychisch und physisch tyrannisiert wird.

So finster die Nacht (c) Ascot Elite / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn der Einöde seiner schwedischen Kleinstadt festsitzend, ist er begeistert, als das geheimnisvolle Mädchen Eli (Linda Leandersson) in die Wohnung nebenan zieht und Oskar in ihr eine Seelenverwandte findet. Dass er Eli immer nur nach Sonnenuntergang sieht, stört ihn nicht weiter, doch nach und nach wird ihm klar, dass sie ein Vampir ist und schon sehr lange zwölf.


Um zu überleben, braucht Eli – wie alle Vampire – Blut, und ein Mann, der sich als ihr Vater ausgibt, hilft ihr dabei. Eines Tages fliegt er jedoch bei dem Versuch, ein Opfer für sie zu finden, auf, und Eli ist plötzlich auf sich allein gestellt. Als sich die Leichen plötzlich nur so türmen, werden die Nachbarn auf Eli und ihre wahre Natur aufmerksam und beginnen sie zu jagen.


Das schwedische Horrormeisterwerk entstammt aus der Feder John Ajvide Lindqvists, welcher auch für das Drehbuch zuständig war. Es porträtiert gekonnt die Einsamkeit und die Qual des theoretisch so simplen Alltags. Eli und Oskar finden zueinander und lassen sich auch nicht von den daraus resultierenden Problemen aufhalten, sondern genießen ihre Verbundenheit.


Thomas Alfredson schenkt dem Zuseher mit „So finster die Nacht“ eine perfekt ausbalancierte Symphonie von Horror und der Schönheit der ersten, großen Liebe. Die Musik und die kühlen Bilder der schwedischen Landschaft schaffen eine ganz besondere Stimmung, in der man sofort versinkt. Ein Film, der für jeden Freund des Genres ein absolutes Muss ist.


# # #  Valerie Gaupmann  # # #





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der Prototyp des Söldnerfilm-Genres ist jetzt endlich in einer restaurierten Fassung erhältlich. Gleiches gilt auch für den Nachfolger, der ihm jedoch nicht das Wasser reichen kann.
Es beginnt als ganz normale Nacht in der JVA Siegburg und endet in einem grausamen Foltermarathon, der in den unausweichlichen Tod führt.
Die kurzlebige Animationsserie rund um einen der faszinierendsten Charaktere des Marvel-Universums ist nun auch auf DVD erhältlich.
Der übelste Schlächter seiner Zeit schwört seinem dunklen Tun ab und wird ein Mann des Friedens, doch das Böse holt ihn alsbald wieder ein.
Und wieder beschert uns jene Serie, die seit Jahren auf genialste Weise die Grenzen des schlechten Geschmacks auslotet, einige modere Klassiker der Animationskunst.
New Yorks berühmtesten Wandkrabbler in eine entfernte Welt versetzen und ihn mit einem Hightech-Kostüm ausstatten – kann das gutgehen?
Rock Classics
Facebook Twitter